N26 experimentiert mit Aufladen über Apple Pay

N26 über Apple Pay einzahlen
Screenshot N26 iOS App (Beta)

Die Onlinebank N26 erprobt derzeit das Einzahlen von Geld über Apple Pay auf ein Girokonto bei N26.

In der neuen Version der N26 App findet sich im Bereich „Geld erhalten“ neben den klassischen Überweisungsmethoden auch die Möglichkeit einen Betrag zwischen 20 und 150 Euro über Apple Pay aufzuladen. Sinn macht das natürlich nur bei einer Einzahlung über eine andere Bankomat, Debit- oder Kreditkarte. Das so eingezahlte Geld steht dann auf dem N26 Konto sofort zur Verfügung.

Aktuell ist die Funktion allerdings noch als „Beta“ gekennzeichnet. Die neue Aufladefunktion kann derzeit nur ein einziges Mal pro Kunde ausprobiert werden. Ob, und wann diese Funktion generell zur Verfügung steht, ist noch nicht bekannt.

N26: www.n26.com/de-at

27 Juni 2019
4.450
2.412
Was allerdings soll da in der Praxis bringen? Die eigene Debitkarte mit einer anderen "Kreditkarte" aufzuladen ist halt, abgesehen vom Zeitfaktor und irgendwelchen kontenübergreifenden Schlichtespielchen meines Erachtens nur mäßig sinnvoll.
 
31 Mai 2014
1.886
1.300
Was allerdings soll da in der Praxis bringen? Die eigene Debitkarte mit einer anderen "Kreditkarte" aufzuladen ist halt, abgesehen vom Zeitfaktor und irgendwelchen kontenübergreifenden Schlichtespielchen meines Erachtens nur mäßig sinnvoll.
Sofern das "gebührenfrei" gelöst ist (und nicht als Barabhebung bei der belasteten Kreditkarte gilt), macht es folgenden Sinn (für mich zumindest):

1. Man hat sofort das Guthaben auf der Debitkarte und kann damit gebührenfrei in AT Geld beim Bankomat abheben
oder jemand (Kindern) per Moneybeam sofort Geld auf deren N26 Karte zukommen lassen
2. Man generiert einen Umsatz, den man ggf. für einen Jahresmindestumsatz der anderen Karte benötigt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: neptunus
22 März 2014
4.580
2.150
Für mich als jemand, der N26 nur als Zweitkonto verwendet, ist das schon praktisch, wenn die "Überweisungen" sofort am Konto sind. Ansonsten kann ich den Sinn aber auch nicht erkennen, könnte man ja mit SEPA Instant auch machen, das bietet aber halt kaum eine Bank in beide Richtungen an.
 
19 September 2015
1.165
388
Dürfte nicht bei allen getestet werden; in meinem N26 Konto sehe ich diese Funktion nicht...
 
31 Mai 2014
1.886
1.300
Ich habe jetzt meinen "Testfall: Aufladen der N26 Karte über eine andere Kreditkarte" genutzt.

Und zwar habe ich von meiner Card Complete VISA auf die N26 Geld eingezahlt. Das darf ja eigentlich nicht als Bargeldbehebung mit Spesen berechnet werden, weil es ja auch keine Bargeldbehebung ist. Bin gespannt, was Card Complete damit macht.

Grundsätzlich finde ich die Möglichkeit gut, wenn man eben seine Debitkarte "in der Minute" aufladen möchte, um sie mit Apple Pay zu verwenden (was ja mit Card Complete Karten leider noch immer nicht geht) oder eben Geld an andere N26 User direkt überweisen zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: eigs
7 November 2016
345
118
Aufladen per Apple Pay funktioniert mit 3 % Gebühr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: