A1 Mastercard unterstützt Apple Pay

Mit der Mastercard von A1 (ausgestellt von der Paybox Bank) unterstützt ein weiterer Anbieter in Österreich Apple Pay. Damit wird die Liste der unterstützten Banken und Kreditkarten immer länger und übertrifft mittlerweile wohl die Liste jener Anbieter, die noch immer keine Unterstützung bietet. Das prominenteste Beispiel ist weiterhin die BAWAG sowie die Kreditkartenanbieter card complete und Paylife.

Alle Kunden der A1 Mastercard (2019 gab es eine Umstellung von der A1 Visa zur A1 Mastercard) können diese ab sofort ihrem Wallet hinzufügen und für Apple Pay mittels dem iPhone oder der Apple Watch nutzen.

Die A1 Mastercard kostet 3,90 Euro pro Monat. A1 Kunden sammeln mit ihren Kreditkarten-Einkäufen zusätzliche Mobilpoints (limitiert auf max. 120 pro Monat). Beim Kauf von neuen A1 Smartphones im Zuge von Neuanmeldungen oder Vertragsverlängerungen sind diese dank der inkludierten Handyversicherung mitversichert.

Mehr Informationen: www.a1.net/handys/mehr/a1mastercard/s/mastercard

4 Mai 2014
765
417
Card Complete und Paylife gehören zur BAWAG Gruppe. Wahrscheinlich werden alle gleichzeitig dann A P unterstützen.
Lg
 
10 April 2020
143
68
Einfach nur Ekelhaft wenn man denkt wo Google und GPay hängen im Gegensatz zum Apfel.
Ich war mal pro Android und dachte mir nie wieder Apple.

Bin aber echt schon so Froh wenn ich dieses Jahr zu dennen und Apple Pay wechsle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealMartin
21 März 2014
1.157
998
Card Complete und Paylife gehören zur BAWAG Gruppe. Wahrscheinlich werden alle gleichzeitig dann A P unterstützen.
Lg


Paylife gehört zur BAWAG, aber die Eigentümer der Card Complete sind Bank Austria, AVZ und Raiffeisen.

Die Bank Austria als Mehrheitseigentümer von Card Complete bietet z.B. schon Apple Pay für die Maestro Bankomatkarte an, card complete aber noch nicht für die Kreditkarten. Das eine hat also zwangsweise nichts mit dem anderen zu tun.

Gerade die BAWAG / Paylife scheinen das Thema total zu verschlafen.
 
23 April 2014
512
145
Einfach nur Ekelhaft wenn man denkt wo Google und GPay hängen im Gegensatz zum Apfel.
Ich war mal pro Android und dachte mir nie wieder Apple.

Bei Android kann die NFC Schnittstelle wenigsten von anderen Anbietern genutzt werden. Und ich hätte gerne eine Alternative zu Apple und Google!
 
20 September 2015
3.911
2.646
Bei Android kann die NFC Schnittstelle wenigsten von anderen Anbietern genutzt werden. Und ich hätte gerne eine Alternative zu Apple und Google!

Es gibt ja eh einige alternativen, nur sind diese schlechter in der Handhabung/Umsetzung. Unter iOS 14 wird die NFC Schnittstelle auch für Drittanbieter freigegeben.

Einfach nur Ekelhaft wenn man denkt wo Google und GPay hängen im Gegensatz zum Apfel.
Ich war mal pro Android und dachte mir nie wieder Apple.

Bin aber echt schon so Froh wenn ich dieses Jahr zu dennen und Apple Pay wechsle.

Ja ist Google, da werden oft fragwürdige Entscheidungen getroffen (siehe auch die Pixel Phones die hier auch nicht verkauft werden.)
 
1 April 2014
1.152
678
NFC ist schon seit einer guten Weile freigegeben (nur nicht für Bezahldienstleistungen). Seit iOS 11 und iPhone 7 das Auslesen von NFC-Tags, seit iOS 13 und iPhone 7 auch das Programmieren.