jö Club & Bluecode bringen Zahlen per Scan

Der jö Bonus Club (Kundenbindungsprogramm) kooperiert mit Bluecode (Mobile-Payment-Lösung) und bringt mit jö&GO! eine mobile Zahlungsmöglichkeit via Smartphone. jö&GO! kombiniert die Nutzung von Kundenkarten mit dem Bezahlvorgang.

Einrichtung & Aktivierung

In der aktuellen jö App (ab Version 2.1) kann die Bezahlfunktion aktiviert wird. Dazu verknüpft man sein Bankkonto mit der jö App. Bei einigen ausgewählten teilnehmenden Banken kann man sich direkt mit seinen Online Banking Zugangsdaten einloggen und die Funktion freischalten, bei allen anderen österreichischen Banken muss erst ein SEPA-Lastschriftmandat eingerichtet und genehmigt werden. Eine Bezahlung über Kreditkarte ist nicht möglich.

Mobiler Bezahlvorgang

Nach dem Start der App und Verifizierung mittels persönlichem PIN, Gesichtserkennung oder Fingerabdruck kann ein Strichcode am Smartphone angezeigt werden. Beim Scan mittels einer Registrierkasse werden gleichzeitig Kundendaten der jö Karte übertragen und der Bezahlvorgang nach einer zusätzlichen Bestätigung am Handy abgewickelt. Die Zahlungstransaktion wird dabei von Bluecode abgewickelt.

Bezahlt werden kann mit jö&GO! ab sofort in den Geschäften der österreichischen jö Partner BILLA, MERKUR, BIPA, PENNY, in teilnehmenden ADEG-Märkten sowie bei LIBRO, PAGRO DISKONT, ZGONC und in den OMV-Stationen.

Mehr Details: www.joe-club.at/joeundgo

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
671
534
Das Jahr ist 2040. Mein neues LIBRÖ Handy erinnert mich daran, dass ich meine tägliche Echt-BILLA Leberkäsesemmel noch nicht gegessen habe. Die kann ich mir aber nicht leisten, mein Arbeitgeber hat mir meine monatlichen JÖs noch nicht ausbezahlt. Und auch wenn ich das Geld bekomme, wird es direkt zur Tilgung meines BAWJÖ KontoBox Überziehungsrahmens genutzt.

Im Hintergrund hört man leise JÖ Live über die ZGÖNC-Lautsprecher. Um den Klang zu übertönen schalte ich meinen JÖbund-Fernseher ein. Wenigstens läuft mein hundertstes 6-Monate-Testabo von Sky X noch, das ich mit JÖs gekauft habe...
 

iceboy

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mai 2014
3.069
1.141
unnötig! BLUE CODE gibt es schon sehr lange, man braucht kein Zweites (Klon) davon! 👎👎
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.474
1.777
Ja und nein, denn natürlich ist es mit lediglich einer App einfacher als mit zweien. Insofern ist die Kooperation für all jene die beides Nutzen durchaus ein Gewinn im Alltag.
 

ChristianWien

Mobilfunk Teilnehmer
2 Apr 2014
88
60
Richtig.
Der einzige Vorteil ist für jö bzw. den Billa-Konzern, daß diese sich durch den Bankeinzug die Kreditkartengebühren ersparen und somit noch mehr Gewinn machen.
Als Kunde sehe ich keinen wirklichen Vorteil, dafür aber potentielle Risiken im Mißbrauchsfall.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.474
1.777
bluecode wird vermutlich weniger als die Differenz zwischen den "Kreditkarten"- und Bankeinzugsgebühren verrechnen, und somit haben beide einen Vorteil aus dieser Kooperation; mal ganz abgesehen davon, dass dadurch vor allem bluecode wieder einmal einen Promotionschub erfährt.