DADAT stellt Gratis Bankkonto ein

Die Direktbank DADAT stellt das kostenlose Gehaltskonto ein – sowohl für Neukunden als auch für bereits bestehende Bankkunden.

Für Neukunden nur mehr 6 Monate gratis

Das DADAT Gehaltskonto ist für Neukunden nur mehr die ersten 6 Monate kostenlos, danach kostet es  3,50 Euro pro Monat.

Auch für Bestandskunden

Einige Bestandskunden berichten von einer Benachrichtigung im Online Banking, dass ab 1. September 2021 eine Kontoführungsgebühr von 3,50 Euro pro Monat verrechnet wird:

Ab 1.9.2021 wird eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 3,50 Euro (statt 0,00 Euro) pro Monat für das Gehalts-/Pensionskonto verrechnet. – DADAT

Der Schritt kam wenig überraschend, nachdem die DADAT schon letztes Jahr die kostenlose Kreditkarte eingestellt hat und immer mehr Gratis-Konten vom Markt verschwinden.

Mehr Details: www.dad.at/Konto-Karte/Girokonto/Gehaltskonto

2 Oktober 2014
79
37
Hab die Meldung noch nicht bekommen, aber für Neukunden gibts nur noch 6 Monate gratis Kontoführung bei einem Geldeingang ab € 1.000,- monatlich.
 
11 April 2020
41
39
Ich hab mich vom miesen ARZ-Banking & dem scheußlichen Design (wer kam bloß auf die Idee mit der steinalten Serifenschrift und den Allcaps-Überschriften?), schon zu der Zeit verabschiedet, wo's noch gratis war. Der Kundenservice ist es auch nicht Wert. Mir ist die Bank zu kompliziert.
 
10 Januar 2020
59
40
Und was unterscheidet das jetzt vom https://www.dad.at/Konto-Karte/Girokonto/Girokonto? Die heissen 70 Cent?
Also wegen 70 Cent im Monat, da tun manche schon wirklich viel!
Beim normalen Konto kommt die Karte mit ca. 12 Euro auch noch dazu. Also sinds ca. 1,7 Euro im Monat. Aber alles Augenauswischerei.

Wer noch nicht solange dabei ist, soll kündigen/wechseln. Gibt ja eh andere schöne Konten mit weniger schiarchem Banking (Bank Direkt oder wers schiarch mag, eben Anadi)
 
18 April 2018
1.403
616
kommt die Karte mit ca. 12 Euro auch noch dazu.
Hang on, Du zahlst vier Euro im Monat und hast no ned amoi die Koatn inkludiert?

Wer noch nicht solange dabei ist, soll kündigen/wechseln.
IMHO sollt das jeder machen

Gibt ja eh andere schöne Konten mit weniger schiarchem Banking (Bank Direkt oder wers schiarch mag, eben Anadi)
So leids mir tut, schiach triffts ausgezeichnet :)
 
10 Januar 2020
59
40
4,20 Euro im Monat für schiarches Banking ;-) ... 4,00 Euro im Monat für schiarches Banking gibts nur bei der bank99.
Karte kostet extra. Innovatives Pricing.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Magstripe
20 November 2018
1.896
1.197
Hallo zusammen,

ich habe mich gerade ins Onlinebanking von Dadat eingeloggt und konnte meinen Augen kaum trauen:

Ab 1.9.2021 wird eine Kontoführungsgebühr in Höhe von 3,50 Euro (statt 0,00 Euro) pro Monat für das Gehalts-/Pensionskonto verrechnet.

Habt ihr die Mitteilung auch bekommen?

Finde ich gar nicht gut, bin sehr zufrieden mit der Bank, aber kürzlich wurde bereits die KK kostenpflicht....

LG Paul
Da bin ich ja gerade noch einmal davongekommen.
Es gibt gibt dann also noch die DKB und Bankdirekt (Raiffeisen OÖ).

Die Dadat bewirbt das kostenlose Konto weiterhin, aber im Kleingedruckten/Sternchentext steht zu lesen:
„Bei einem monatlichen Gehaltseingang von mindestens € 1.000,- ersetzt die DADAT Bank für die ersten 6 Monate ab Kontoeröffnung die Kontoführungsgebühr (aktuell € 3,50/Monat). Der Ersatz der Kontoführungsgebühr kann jederzeit unter Einhaltung einer Frist von zwei Monaten einseitig von der DADAT Bank widerrufen werden. Für den Fall des Widerrufs kommt die dann aktuelle Kontoführungsgebühr zur Anwendung. Angebot gilt bis auf Weiteres.“


@innulte Schiaches Banking um 2,03 € / Monat hat die Bank Austria. Alle Angaben ohne Gewähr.
 
20 November 2018
1.896
1.197
So schiach wiad DADAT?

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. BA ist zwar flashy, aber auch fehlerbehaftet. Ich hab schon Stunden mit Bugmeldungen zugebracht. Dafür haut es mir jedesmal die Augen raus, so überladen, wie das ist.
Aufgeräumt finde ich DKB - das ist logisch perfekt kategorisiert und ELBA - das ist übersichtlich und nicht verworren.
Bei Dadat habe ich nur das Musterkonto probiert, das ging gerade so, aber ja, Schönheitspreis und Usabilitypreis vergebe ich dafür keinen. Es gibt vermutlich noch Schlimmeres.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering