2 x Internet 1 x Netzwerk welche Hardware

pene

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 27, 2014
817
136
#1
Ich spiele mit dem Gedanken 2 LTE Internetanschlüsse in einem Netzwerk zu vereinen.
Da gehen mir einige Fragen durch den Kopf:

Ist das grundsätzlich möglich, Sinnvoll?
Geschwindigkeitszuwachs möglich?
Ausfallsicherheit?
Sind ja dann 2 verschiedene IP Adressen, wie löst man da Zugänge von Außen (Kamera, Alarmanlage, etc.)
Welche Hardware (Dual Wan Router?) wäre ideal dafür?
Konfigurationsaufwand?
oder soll ich das gleich wieder vergessen?

Habe derzeit 2 LTE Zugänge einmal Drei mit 150/50 Vertrag, der bringt Auslastungsbedingt hier zwischen 30 und 100 Mbit/s
dann habe ich einen A1 Zugang mit 40/10, der auch die 40/10 eigentlich immer liefert.
Für beide hätte ich Router die auch im Bridge Mode unterstützen, beide haben auch öffentlich IPs

Könnte man die beiden bündeln? evtl. sogar dadurch mehr Speed zusammenbringen?

Vielleicht habt Ihr Profis ein paar Tipps für mich parat, Danke
 
Gefällt mir: NamePhilip1994

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
Mrz 22, 2014
5.787
1.336
#2
Ist das grundsätzlich möglich, Sinnvoll?
Geschwindigkeitszuwachs möglich?
Ausfallsicherheit?
Ja, je nachdem wie du es machst. Loadbalancing-Möglichkeiten gibt es viele, am einfachsten ist pro Verbindung einen anderen Uplink zu verwenden. Beschleunigt aber nicht eine Verbindung, sondern merkt man erst bei mehreren.

Ansonsten gibt es noch so Bonding-Tunnel, davon hab ich aber noch nichts ausprobiert.

Sind ja dann 2 verschiedene IP Adressen, wie löst man da Zugänge von Außen (Kamera, Alarmanlage, etc.)
Gleich wie sonst auch.
 

pene

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 27, 2014
817
136
#3
Danke, dh ich benötige einen Router mit 2 Wan Eingängen, dann sollte das Funktionieren.
Was ist da für einer empfehlenswert?

Dns Dienst von Aussen geht dann über einen der beiden Zugänge.
 

markwien

Mobilfunk Teilnehmer
Jan 10, 2019
33
11
#4
Hallo,

Mikrotik oder Ubiquity Edgerouter


der kann 2 WAN Verbindungen out of the box share - wizard auswählen ...
https://www.ui.com/edgemax/edgerouter-x/

selbige geht auch mit mikrotik

wenn du keinen plan hast dann ist wohl irgendwo ein Endkunden gerät besser da kenne ich mich aber leider nicht aus.... Netgear / Asus und co


in beiden Fällen ist etwas Fachkenntnis von Vorteil.


aber ein echtes Bounding über MPPTP ist nicht möglich da du beide Seiten bauen müsstest...
Wenn du mehr geld hast, könntest du einen Router in ein Rechenzentrum stellen und beide Leitungen per EthernetoverIP dort zusammenfassen und bounden... aber das ist nix wenn die beiden Leitungen zu abweichende Latenz haben .....


lg

Mark
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: pene

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen