"3"-Chef Trionow: Wien verzögert den 5G-Ausbau

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.598
2.060
Hutchison hätte ja selbst UPC übernehmen können und hätte davor schon die Möglichkeit gehabt die Telekom Austria
zu übernehmen (wäre wohl das nachhaltigere Investment gewesen)
Du hast noch Telering vergessen. Das wäre vielleicht die bessere Entscheidung gewesen als Orange wegen den Standorten.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.306
1.285
5G-Netz: Wien weist Vorwürfe von "3"-Chef Trionow zurück

Im Büro von Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) zeigte man sich erstaunt. Eine derartige Reaktion und Aufregung sei unangebracht. Die Stadt und die Industriellenvereinigung hätten sich mit allen Betreibern an einen Tisch gesetzt und ein Vorschlag der Unternehmen liege nun vor.

Die Entscheidung soll innerhalb der nächsten zwei Wochen fallen, zeigte man sich im Stadtratsbüro zuversichtlich. Man habe "alle relevanten Punkte besprochen" und gehe von einer Einigung mit allen Betreibern aus. (APA, 13.2.2020)

https://www.derstandard.at/story/2000114534310/5g-netz-wien-weist-vorwuerfe-von-3-chef-trionow-zurueck

Und auch die ÖVP muss ihren Senf dazugeben, obwohl doch lt. Kurz ……..
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200213_OTS0165/woelbitsch-zu-5g-ausbau-rot-gruen-verzoegert-zukunftsweisende-infrastruktur-fuer-wirtschaftsstandort-wien

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Berndi

Mobilfunk Teilnehmer
24 Jun 2017
453
163
Die sollten besser mal überall in Wien so es sinnvoll und Möglich ist 5G Antennen dazuhängen und vielleicht auch auf n41 (2600Mhz) 20 oder 30 Mhz für 5G Nutzen und auch LTE auf B7 dazu weiter ausbauen. Wenn es dann noch Lücken gibt können die noch immer Jammern wegen günstigen Standorten auf Öffentlichen Gebäuden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schuttwegraeumer

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
357
245
Wenn es dann noch Lücken gibt können die noch immer Jammern wegen günstigen Standorten auf Öffentlichen Gebäuden.
Aber dann is ja der Hype um 5G vorbei und die Politik und Bevölkerung unterstützt es nicht mehr. Das muss man schon jetzt ausnutzen, wo alle glauben, wir könnten ohne 5G nicht mehr leben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: _Dad_

DeltaFox

Mobilfunk Teilnehmer
7 Mai 2014
759
340
komisch, a1 haut es auch geschafft einen halbwegs guten 5g start hinzulegen und geschätzt ca. 98% mehr 5g verfügbarkeit als drei . . .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derFlo und _Dad_

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.306
1.285
Die Suderei vom Trionow ist nicht auszuhalten. Wenn ihm Wien zu teuer ist, dann soll er dort halt kein 5G ausbauen. Ist doch eine einfache Kosten Nutzen Rechnung.
Trionow ist immer alles zu teuer. Egal ob die Papierrechnung (Millionenkosten nicht verkraftbar) oder die Übernahme von Yesss (jetzt teilen sich A1 und Magenta mehr oder weniger den Diskontmarkt mit Wertkarten unter sich auf). UPC ist wohl auch deswegen bei der Deutschen Telekom gelandet, weil "zu teuer" für Hutchison bzw. war Tele2 nicht die "erste Wahl"...…..
Auch die Terminierungsentgelte ins Festnetz waren vor einigen Jahren zu teuer, allerdings hat der Antrag auf Senkung genau das Gegenteil bewirkt.

In Wien dürfte "3" mit LTE tatsächlich bald an die Kapazitätsgrenzen stoßen (war wohl auch der Grund das man bei der letzten Bundesländeraktion auf Wien verzichtet hat). Dazu kommt der hohe Marktanteil in Wien und die Verluste dort machen sich insgesamt deutlich bemerkbar. Ohne ein "starkes Wien" schafft "3" die geplante Umsatzmilliarde wohl nicht.

Marktanteil in Österreich 2015 - 2019
Mobiles Internet : 44,9 % auf 35,2 %
Stationäres Internet : 4,5 % (Tele2) auf 2,7 %

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.401
1.505
komisch, a1 haut es auch geschafft einen halbwegs guten 5g start hinzulegen und geschätzt ca. 98% mehr 5g verfügbarkeit als drei . . .
Beides homöopathische Dosen beim Netzausbau. Logisch bei 3,4 GHz bringts nichts nur auf den gleichen Masten herumzuwerken.
 

Aktuelle Themen