rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.555
1.552
Wie darf man sich das dann in Zukunft vorstellen? Man ist beispielsweise Kunde der Holding Graz und kann dann nur in Graz (oder wo die ihr Netz haben) telefonieren und surfen?
Ich denke, dass es hier eher um stationäre Lösungen geht (warum auch immer, die Citycom hat in Graz ein relativ ausgedehntes Glasfasernetz).
Für "mobile Lösungen" die über die Landesgrenzen hinaus gehen kann man sich z.B. bei "3" einmieten oder man lagert
das Geschäft aus (siehe z.B. LIWEST - Ventocom). mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS

Bergbahnfreak

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2016
638
287
Diejenigen die stationäres Internet über 5G an mehreren Standorten nutzen wollen werden halt zu den bundesweit agierenden Mobilfunkern gehen.

Aber ich denke dass nur die wenigsten das stationäre Internet an mehreren Standorten nutzen.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.555
1.552
In ihrer Sitzung vom 17. Februar 2020 hat die Telekom-Control-Kommission im Rahmen eines Verfahrens gemäß § 57 Abs 1 TKG 2003 die Änderung bestehender Frequenznutzungsrechte der A1 Telekom Austria AG, Hutchison Drei Austria GmbH, T-Mobile Austria GmbH, LIWEST Kabelmedien GmbH, Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation, Holding Graz - Kommunale Dienstleistungen GmbH und MASS Response Service GmbH aufgrund geänderter internationaler Gegebenheiten im Bereich 3410 bis 3800 MHz beschlossen.

https://www.rtr.at/de/tk/F1_19_17022020

Für Mass Response kommt die Änderung nicht in Frage da diese eine faktische Enteigunung darstellen.
Ein Antrag zur Nutzung unter den ursprünglichen Bedingungen wurde abgelehnt. mfg
 

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
509
380
Wenn ich solche Dinge lese, die eh nur 5 Seiten lang sind, merke ich immer wieder, dass mir eine Karriere als Anwalt nicht gut getan hätte.
Ich verstehs nicht, sie ändern offensichtlich die Nutzungsbedingungen, oder? Weil's irgendeine neue EU-Richtlinie gibt. Was bedeutet das jetzt? Darf MASS/Sbg/Grz nur mit geringerer Leistung senden, als z.B. A1/M/3? Oder sind die Änderungen für alle die selben?

Edit:
Originaler Beschluss der EU aus 2014, dagegen der geänderte Beschluss aus 2019
Ich vermute, hier hat sich an den zulässigen Werten was geändert, das gerade auf Spusu zutrifft. Kann aber auch auf alle zutreffen, nur Spusu hat eben keinen anderen Ausweg. Ich finde die genauen Zahlen aber nicht und kenn mich technisch jetzt bei weitem nicht genug aus, dass ich irgendwas sagen könnte.
Ist zwar nur ein Gefühl, aber das hört sich irgendwie nach "Buyer's Remorse" bei MASS an...​
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: derFlo

Jakob N

Mobilfunk Teilnehmer
4 Mai 2014
555
317
A1 macht aktuell (wieder) sehr viel richtig. Ballungsgebiete und Kleinstädte mit hohen Frequenzen und einem dichten Netz erschließen. Damit wird viel Netzkapazität geschaffen (siehe 2600 Mhz Ausbau). Wieso hat Magenta noch immer keine 5G Netzabdeckungskarte veröffentlicht? Vielleicht weil dann die Allgemeinheit merkt, dass das Netz doch nicht so "GIGA" ist und man doch nicht "A1 meilenweit bereits abgehängt hat" (Aussagen von A.Bierwirth).
Lg
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.555
1.552
Das schnellste Internet für Graz: Startschuss für den Ausbau des 5G-Netzes ist gefallen.

5G steht für blitzschnelles Internet mit noch mehr Bandbreite und noch mehr Leistungsfähigkeit. Die Holding Graz-Tochter Citycom bringt dieses Netz nun nach Graz. Der Startschuss dazu ist gefallen, die Citycom kooperiert dabei mit zwei Partnern - dem weltweit tätigen Mobilfunkunternehmen NOKIA und dem auch in Seiersberg einen Standort betreibenden Unternehmen ms CNS.

https://www.holding-graz.at/holding-graz/news/startschuss-ausbau-5g-netz.html

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen