5g Router / Provider Empfehlung

20 Januar 2022
3
1
Hallo, ich teste gerade das 5G Internet von den diversen Anbietern und bin ein wenig überfordert. Ich wohne zwar in Wien aber bei mir gibt's immer noch kein Glasfaser Internet. 🙄 vDSL schafft max. 60Mbit.

Meine Wohnung liegt direkt zwischen 2 Sendemasten (150m u. ca 300m Luftlinie) ohne Wohnblöcke dazwischen. (Nur Häuser)

Vor ein paar Tagen habe ich das 5G Netzwerk von 3 getestet (3 Maxx ZTE Router) und bei ca 100-110db Signalstärke die volle 500MBit Geschwindigkeit erreicht, jedoch war die Verbindung beim Zocken z.B. ziemlich Instabil mit sehr viel Packet Loss. Zudem war so gegen 4-5 Uhr morgens die Verbindung viel schlechter.

Momentan teste ich das 5G Outdoor von A1 (Askey RTL6300 + fritzbox) und trotz A1 Sendemasten in der Nähe bekomme ich nur 1 Strich Empfang und schaffe die 500MBit gar nicht.

Welcher Router sollte ich kaufen um den besten Empfang zu bekommen bzw. wäre es sinnvoll den ZTE MC801A von A1 zu nehmen und zusätzlich noch eine Antenne?

Hat z.B. der Zyxel NR7101 bzw. NR5101 oder die FritzBox 6850 5G einen besseren Empfang? Ich bin da ein wenig überfordert welcher Band usw. wichtig ist.

Der Router soll nur als Modem genutzt und an einem Asus RT-AX86U angeschlossen werden.

Vielen Dank im Voraus,
Remus.
 
1 Dezember 2021
105
27
Fritzbox 6850 5G hat nur bei Umbau auf vier externe Antennen guten Empfang.
Würde an deiner Stelle den Zyxel NR7101 testen.

Ich bau mir nun wohl einen OpenWRT Router (Raspi) mit dem Waveshare 5G Kit
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xReMuSx
1 Januar 2015
3.015
1.057
Fritzbox 6850 5G hat nur bei Umbau auf vier externe Antennen guten Empfang.
Würde an deiner Stelle den Zyxel NR7101 testen.

Ich bau mir nun wohl einen OpenWRT Router (Raspi) mit dem Waveshare 5G Kit
Das Betrifft nur den Download mit 4x4 MIMO.
Sonst ändert sich kaum was, schon gar nicht der Upload oder so.
Keine Ahnung ob zum Beispiel bei NR SA dann endlich auch MIMO in beide Richtungen genutzt werden kann.
 
20 Juli 2016
45
12
Welcher Router sollte ich kaufen um den besten Empfang zu bekommen bzw. wäre es sinnvoll den ZTE MC801A von A1 zu nehmen und zusätzlich noch eine Antenne?
Das macht nur Sinn, wenn du wirklich 5G Empfang hast. (Das mit der 5G-Antenne). Wenn dein Sendemast allerdings ausgelastet ist, dann wirds so oder so langsamer. Ich habe (bei mir) die Erfahrung gemacht, dass der ZTE recht instabil läuft. (habe den von A1).

Der erste (damals noch von DREI) war nach 2 Tagen kaputt. Der von A1 hängt sich nun im Schnitt alle 2 Tage auf. (und das obwohl ich ihn via Timer in der Nacht abschalte und erst in der Früh wieder starte).

Vom Speed her ist er gut (mit Außenantenne). Das kann bei dir aber leider schon wieder anders sein. Ohne Außenantenne war bei mir der Upload aufgrund hoher Latenz grottig!

Ich würde empfehlen, dass du die Router so "kaufst", dass du sie wieder retournieren kannst und im Zweifelsfall dein Geld retour bekommst. Mobilfunk ist ein bisschen wie russisches Roulette ;-)

Mit der Fritzbox 5G hatte ich nur Probleme. Der Empfang war nicht gut (Außenantenne hatte ich da keine). Nach ca 2 Wochen, bekam ich Troubles mit dem Simkartenslot (Sim wurde nicht mehr erkannt, dann doch, dann wieder nicht etc.) Die Fritzbox ist mMn ihr Geld NICHT wert.

Letztlich muss ich sagen, dass ich -generell gesprochen- mit Huawei Hardware immer die besten Erfahrungen gemacht hab. (auch wenn das ja ein verpönter Anbieter sein könnte, wenn man den Amis glauben will....)