alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.096
1.301
Und wieder die Relativierung... Nur weil ein anderer sich ebenfalls was rausnimmt machts das nicht besser und begründet bzw. rechtfertigt das Vorgehen von A1 nicht.

Grade der Ausschluss von Tarifen (v.a. die eine „kostenlose“ MultiSim inkl. haben) und die Verpflichtung zum Wechsel ist nicht nachvollziehbar☺
 

synology

Mobilfunk Teilnehmer
31 Jan 2019
123
47
Und so wie ich mit dem 2018er go tarif würde sich auch die service pauschale erhöhen.

somit komplett uninteressant nun, leider
 

bojo7

Mobilfunk Teilnehmer
5 Okt 2016
215
167
Ich relativiere garnix, mir gings nur drum zu checken ob’s in Deutschland wirklich billiger ist, wie Fabey geschrieben hat und das ist es eben nicht, nur weil die Multisim um 1,95 billiger ist.

Ich verstehe diese Vorgangsweise mit dem erzwungenem Tarifwechsel genausowenig, aber das gute ist, man muss es ja nicht kaufen. Es steht ja jedem frei auf ein besseres Angebot der Konkurrenten zu warten. Und wenn’s keiner kauft überlegen sie es sich vielleicht nochmal wie sie das Produkt besser platzieren können.
 

mahe

Mobilfunk Teilnehmer
9 Apr 2014
1.752
740
Gibt's das ganze auch ohne Hardware und ohne Bindung?
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.096
1.301
Man darf jedenfalls auch gespannt sein ob die Watch mit Netlock an A1 gebunden sein wird.
 

handyanerix

Mobilfunk Teilnehmer
14 Okt 2017
81
36
Kann man eigentlich (bei vorhandenem Go-Tarif) nur eine e-sim für eine vorhandene iwatch auch schon bestellen?
 

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.541
1.726
nachdem A1 bei einigen Themen wie eSIM, UMTS900, 5G etc. ja nur mehr „follower“ war (bzw. ist), hat man hier richtig viel Geld und personelle Ressourcen in die Hand genommen um eine Apple zertifizierte Entitlement-server Infrastruktur aufzubauen, um bei der LTE watch mal wieder Nummer 1 zu sein (Y) (wie wichtig das ist, sei mal dahingestellt...)

Traurig finde ich dabei nur, dass die Errichtung einer solch teuren Infrastruktur einem „kleinen“ österreichischem Netzbetreiber nicht möglich wäre :rolleyes:.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: eigsi124

bojo7

Mobilfunk Teilnehmer
5 Okt 2016
215
167
Meinst du damit, dass sich T-Mobile als kleiner Betreiber das nicht leisten kann und deshalb nicht anbietet?

Und habts Ihr Spione bei A1, oder woher weißt du wie viele Ressourcen sie reingesteckt haben, besonders personell?
 

maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.541
1.726
Meinst du damit, dass sich T-Mobile als kleiner Betreiber das nicht leisten kann und deshalb nicht anbietet?

Und habts Ihr Spione bei A1, oder woher weißt du wie viele Ressourcen sie reingesteckt haben, besonders personell?
Magenta Drei und A1 sind keine „kleinen“ Betreiber, da alle 3 die Infrastruktur für europaweite Nutzung aufbauen können.

Der Aufwand wird bei allen Betreibern in etwa gleich sein, den kann man 1:1 übertragen, ohne Spione ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.175
1.190
nachdem A1 bei einigen Themen wie eSIM, UMTS900, 5G etc. ja nur mehr „follower“ war (bzw. ist), hat man hier richtig viel Geld und personelle Ressourcen in die Hand genommen um eine Apple zertifizierte Entitlement-server Infrastruktur aufzubauen, um bei der LTE watch mal wieder Nummer 1 zu sein (Y) (wie wichtig das ist, sei mal dahingestellt...)
Man könnte fast den Eindruck haben das A1 ganz bewusst bei einigen Themen den "Deutschen" den Vortritt lässt.
Davon haben in den letzten Jahren allerdings beide Unternehmen profitiert (und erst recht Herr Bierwirth).

Das es nicht immer wirtschaftlich ist Produkte von Apple als "Erster" auf den Markt zu bringen sollte eigentlich
seit dem IPhone bekannt sein. Der "kleine Mexikaner" hat allerdings den Vorteil das er mit seiner A1-Beteiligung
nicht mehr in der Verlustzone ist und sich mit Apple die eine oder andere Milliarde US-Dollar verdient hat. mfg
 

Aktuelle Themen