AlpenoStrand

Mobilfunk Teilnehmer
24 Okt 2018
265
139
Das würde ich so nicht unbedingt bestätigen, immerhin sind die Preise bei Yesss und Bob doch sehr in Ordnung. ....
Yesss und Bob (und was es noch so im A1 Netz gibt wie RedBull usw) sind ja die Zielmarken für die Privatkunden, und da sollen möglichst viele A1 Privatkunden hinwandern. Dort ist das Service (guter Scherz, oder?) auch entsprechend auf den Zielmarkt aufgebaut.

A1 sieht sich selbst am liebsten nur noch als Businessanbieter wo sie auch wirklich gute Konditionen anbieten.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.714
1.687
A1 Go S

2013 : 39,90 Euro Reguläres Grundentgelt, 19,90 Euro SP, 49,90 Euro Aktivierungsgebühr
Unl. Minuten und SMS, keine MMS, 1 GB ( 4/2), 5 GB Onlinespeicher

2019 : 39,90 Euro Reguläres Grundentgelt, 25 Euro SP, 39,90 Euro Aktivierungsgebühr
Unl. Minuten, SMS und MMS, 8 GB (100/50), Free Stream Music u. Chat,
50 Minuten und 50 SMS in die EU, CH, USA, Canada u. Türkei,
50 Minuten, 50 SMS u. 50 MB Roaming in der Schweiz, USA, Kanada u. Türkei

mfg
 

WONDERMIKE

Mobilfunk Teilnehmer
28 Apr 2014
373
228
Das würde ich so nicht unbedingt bestätigen, immerhin sind die Preise bei Yesss und Bob doch sehr in Ordnung.
Warum man dann aber mit den Preisen der Hauptmarke so hinauffahren muss, kann ich nicht wirklich verstehen. Das hat auch mit "Premium" nichts mehr zu tun - der einzige Vorteil in den A1-Tarifen liegt in meinen Augen ja ausschließlich bei FreeStream - der Vorteil ist aber nicht viel wert, weil man um diesen Preis bei anderen Anbietern bzw. anderen A1-Marken schon deutlich mehr Datenverbrauch inkludiert hat.
Finde das ist spot-on von AlpenoStrand. Der Yesss/Bob Kunde bringt sein Geld und verursacht entweder keinen Aufwand oder bezahlt durch kostenpflichtige Hotlines selbst dafür. Ich muss keine Shops mit menschlichen Telefonbuchkopierern oder ein Customer Support System aufrecht erhalten für diese Kunden. Wenn sie ihre Kontakte nicht kopieren können erkläre ich es ihnen gerne für x Euro/Minute an der teuren Diskonter Hotline.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
3.295
2.155
Ich verstehe nicht warum man hier auf A1 so eindreschen muss? Ich mag die zwar auch nicht als Unternehmen gesehen, aber die ewige Kritik hier ist ja auch langsam echt überspitzt Seid´s froh, das es Alternativen wie yesss, bob usw... gibt. Meine Güte, hier bekommt man langsam den Eindruck, das nur 3 alles richtig macht und tw auch TMA. Man sollte schon etwas objektiver urteilen, es ist nicht so das alles schlecht ist bei A1. Also Leute bitte auf dem Boden bleiben, ich zumindest finde das Kritik berechtigt ist, dennoch sollte man auch die positiven Sachen sehen.

Und nein, nur weil man bei einem Discounter im A1 Netz ist, heißt dss noch lange nicht das man für eine Hotline zahlen muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jellybean55

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.802
1.659
Finde das ist spot-on von AlpenoStrand. Der Yesss/Bob Kunde bringt sein Geld und verursacht entweder keinen Aufwand oder bezahlt durch kostenpflichtige Hotlines selbst dafür. Ich muss keine Shops mit menschlichen Telefonbuchkopierern oder ein Customer Support System aufrecht erhalten für diese Kunden. Wenn sie ihre Kontakte nicht kopieren können erkläre ich es ihnen gerne für x Euro/Minute an der teuren Diskonter Hotline.
Seit wann ist die Yesss-Hotline kostenpflichtig? Auch A1 verlangt Geld für einfacher Erklärungen im Shop...

Yesss und Bob (und was es noch so im A1 Netz gibt wie RedBull usw) sind ja die Zielmarken für die Privatkunden, und da sollen möglichst viele A1 Privatkunden hinwandern. Dort ist das Service (guter Scherz, oder?) auch entsprechend auf den Zielmarkt aufgebaut.
Warum sollten alle zu den Diskontern wandern? Ich kann mir schon vorstellen, dass A1 gerne Shops abbauen möchte (oder im Service einsparen), kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es sich finanziell auszahlt für A1 - alleine der Unterschied in der Grundgebühr zwischen so durchschnittlichen Yesss-Tarif und durchschnittlichen A1-Tarifen ist doch schon recht hoch.

A1 sieht sich selbst am liebsten nur noch als Businessanbieter wo sie auch wirklich gute Konditionen anbieten.
Jein - mit viel Verhandlungsgeschick kriegst ab 50 Anschlüssen schon Angebote, die ganz ok sind. Werden dann aber trotzdem von T-Mobile und 3 gewaltig unterboten (mein aktueller Arbeitgeber mit ca. 400 aktiven SIM-Karten zahlt fast den doppelten Betrag bei A1, als mein ehemaliger Arbeitgeber mit ca. 50 aktiven SIM-Karten bei fast exakt gleicher Leistung bei T-Mobile). Aber da kann ich mir schon vorstellen, dass es mit Produktbündeln ganz gut funktioniert.

Ich verstehe nicht warum man hier auf A1 so eindreschen muss? .
Keine Angst - mich sprechen auch die T-Mobile-Angebote aktuell nicht so besonders an...
 

dannym

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
890
158
Frage:
Gibt es auch bei A1 Business-Tarifen und Bestandskunden Preiserhöhungen ?

Oder kommt bei denen allen erst in den nächsten Monaten was?
 

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.420
1.245
Ich verstehe nicht warum man hier auf A1 so eindreschen muss? Ich mag die zwar auch nicht als Unternehmen gesehen, aber die ewige Kritik hier ist ja auch langsam echt überspitzt
Da hast du grundsätzlich nicht unrecht, "Eindreschen" muss man nicht wirklich, außer man ist grade aggro und schreibt sich das quasi von der Seele.

Aber leider bedeutet eine Preiserhöhung bei A1 auch, dass die anderen Anbieter bald nachziehen. Grade bei der "Service"pauschale wird das wieder mal sehr schnell gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jellybean55

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
3.295
2.155
Da hast du grundsätzlich nicht unrecht, "Eindreschen" muss man nicht wirklich, außer man ist grade aggro und schreibt sich das quasi von der Seele.

Aber leider bedeutet eine Preiserhöhung bei A1 auch, dass die anderen Anbieter bald nachziehen. Grade bei der "Service"pauschale wird das wieder mal sehr schnell gehen.
Das mit der Servicepauschale stimmt da wird’s nicht lange dauern bis die anderen beiden nachziehen, aber was mich eher stört: A1 wird immer als der Preistreiber schlecht hin dargestellt. Was nicht stimmt, denn letztens hat auch TMA gezeigt, das man die Preise hoch treiben kann (Erhöhung der SP von 20 auf 22€ ist hier ein nettes Beispiel).

Hier werden auch tw falsche Infos weitergegeben, wie das Argument das die Hotline bei den A1 Discountern was kosten sollte - was halt schwachsinn ist, weil es nicht stimmt. Genau sowas finde ich nicht in Ordnung, wenn hier mit falsch Informationen anstelle mit Fakten und Belegen argumentiert wird.

Soll keine verteildigung für A1 sein, aber Posten ohne wissen ist halt nicht die feine Art. :)
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.714
1.687
Der Unterschied ist...….

A1 hat die Tarife (Erstanmeldung) 2018 um 1 Euro erhöht und dieses Jahr um 2 Euro ,
insgesamt also um 3 Euro
T-Mobile hat letztes Jahr den Treuebonus gestrichen - ebenfalls 3 Euro

mfg
 

Matador1

Mobilfunk Teilnehmer
23 Nov 2015
572
505
Der Unterschied ist...….

A1 hat die Tarife (Erstanmeldung) 2018 um 1 Euro erhöht und dieses Jahr um 2 Euro ,
insgesamt also um 3 Euro
T-Mobile hat letztes Jahr den Treuebonus gestrichen - ebenfalls 3 Euro

mfg
Ändert aber leider trotzdem nichts an der Tatsache, dass die T- Mobile Tarife bei gleicher bzw. ganz ähnlicher Leistung um ein Hauseck günstiger sind als jene Tarife von A1.

Günstigster Tarif von T- Mobile mit 8 GB = 22,99 € + Servicepauschale von 22,- € + 29,99 € Aktivierung.

Günstigster Tarif von A1 mit 8 GB = 39,90 € + Servicepauschale von 25 € Servicepauschale & 39,90 € Aktivierung.
 

Aktuelle Themen