A1 Hybrid SIM deaktiviert

goya

Mobilfunk Teilnehmer
7 Nov 2014
32
3
Guten Morgen,
es wird ein etwas laengerer Post, ich hoffe das ist ok.

Prior to all following – einen Hybrid 40MBit – Vertrag habe ich seit Jahren, halbwegs ok. Bonding immer aktiv gewesen.

4.12.2020 – Promoanruf “bei Ihnen ist mehr Bandbreite(-80MBit) verfuegbar, wollen Sie testen”. Habe ich ueber das darauf folgende Wochenende gemacht.

7.12.2020 – Anruf, Ruecktritt von der Promo. Ist moeglich weil Onlineverkauf und 2 Wochen Ruecktrittsrecht.

8.12.2020 – Kein mobiles Internet mehr, nur noch via 'Kupfer'. Vor dem 04.12. war es auch tw langsam aber ertraeglich und der mobile Teil war am Modem verfuegbar – Signalisiert durch die entsprechenden Lichter.

8.12.2020 – 07.01.2021 – diverse Telefonate mit Mitarbeitern und 2 Besuche im A1 Shop wo mir insgesamt 2 neue SIM-Karten ausgehaendigt wurden.

Nach Weihnachten, es war der 27.12., wurde von einem Mitarbeiter ein Geschaeftsfall eroeffnet, mit dem Hinweis es wird sich jemand bei mir melden.

Heute – Telefonat mit einem Mitarbeiter der meinte am 05.01.2021 haette ein Techniker versucht mich zu erreichen. Scheine ich verpasst zu haben – ok. Warum ruft der Herr dann nicht nochmal an?

Zwischenanmerkung: Immer noch kein mobiles Internet. Modem-Resets, SIM-Karte raus/rein immer wieder mal durchgefuehrt. Fehlermeldung blieb: NoHybridAccessSupportforSIMCardandPPPAccessData

Weitere Info des Servicedesk-Mitarbeiters heute – jetzt kommt’s:
Gedaechtnisprotokoll:
Ja, das ist seitens A1 in Ordnung mit der Bandbreite, sie erreichen ja ueber die Telefonleitung schon mehr als die im Vertrag angefuehrten 51%. In diesem Fall bleibt dann die SIM-Karte deaktiviert :oops:
Zitat des Mitarbeiters: Ja, ich verstehe sie. Das ist Verarsche, ist aber leider so.
Auf meine Frage ob mich also alle anderen Mitarbeiter, mit denen ich im Zeitraum von 8.12.2020 – 07.01.2021 falsch beraten haetten, antwortet er: Wenn sie ihnen nicht das gleiche gesagt haben wie ich, dann ja.


meine Fragen:
- Wird man hier als Kunde verarscht oder hatte der Servicedesk-Mitarbeiter einen schlechten Tag?
- Ist das ein Fall fuer die Schlichtungsstelle der RTR?
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
3.475
1.778
Mach doch erst mal die Gegenprobe und zieh das Telefonkabel vom Hybrid-Router ab, um hinterher zu sehen, ob die SIM-Karte überhaupt technisch aktiv ist bzw. genutzt wird. Denn das man Dir diese wirklich deaktiviert (also abschaltet), finde ich doch sehr eigenartig. Und wenn das wirklich so wäre, warum hat man Dir dann noch die SIM-Karte(n) getauscht?!

Wirklich nur interessant, weil meines Erachtens nichts mit der SIM-Karten-Problematik zu tun habend, wäre die jetzt tatsächlich erzielbare Bandbreite per Telefonkabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.587
802
- Wird man hier als Kunde verarscht oder hatte der Servicedesk-Mitarbeiter einen schlechten Tag?
Anhand dessen, dass sie dir schon 2 mal eine neue SIM Karte ausgehändigt haben waren sie denke ich schon bemüht. Es hilft aber nichts wenn das Problem nicht die SIM Karte sondern die Zugriffsberechtigung ist.
Der letzte Mitarbeiter hat aber auch nicht unrecht, dass wenn die Bandbreite hoch genug ist du kein Hybrid mehr bekommst.

Ich würde trotzdem noch mal bei A1 intervenieren. Ein Techniker kann wenn er will die Berechtigung bestimmt wieder aktivieren.
- Ist das ein Fall fuer die Schlichtungsstelle der RTR?
Wenn du bei dem bis zu 40 Mbit/s Tarif die Untergrenze von 20480/5120 kbit/s erreichst, dann erfüllt A1 seinen Vertrag.
 

EDGE-Surfer

Mobilfunk Teilnehmer
21 Jan 2015
2.432
808
Müßte sich theoretisch das DSL Signal nicht etwas dämpfen lassen, idealerweise unter die 51% wenn man das Kabel, daß von der Telefondose zum Modem geht, durch einen Ferritkern führt? Dann müßte man die Simkarte wieder aktiviert bekommen wenn man bei der Hotline anruft.
Und danach kann der Ferrit wieder entfernt werden.
 

goya

Mobilfunk Teilnehmer
7 Nov 2014
32
3
Ich würde trotzdem noch mal bei A1 intervenieren. Ein Techniker kann wenn er will die Berechtigung bestimmt wieder aktivieren.
Werde ich auf alle Faelle probieren.

Danke fuer eure Antworten. Bin gespannt wie das weiter geht.

Eine Frage hab ich noch: Vor 04.12. hatte ich auch um die 25MBit via Kupfer und bin, je nach Tageszeit, schon auf die 40MBit gekommen. Rest eben via LTE.
Und ploetzlich, nachdem ich ein Upgrade 'verweigert' habe, wird mir der LTE-Tunnel verweigert. Ein Schelm wer boeses denkt aber ein etwas fader Beigeschmack bleibt hier schon.
 

reepje123

Mobilfunk Teilnehmer
27 Apr 2014
1.014
447
Ja, das ist seitens A1 in Ordnung mit der Bandbreite, sie erreichen ja ueber die Telefonleitung schon mehr als die im Vertrag angefuehrten 51%. In diesem Fall bleibt dann die SIM-Karte deaktiviert :oops:
Das höre/lese ich zum ersten Mal und kann es mir nicht so wirklich vorstellen. Bei nicht-Hybrid ist diese >50% Regel auf jeden Fall richtig. Hybrid ist ja aus unter anderem diesen Grund da, um die via DSL fehlende Bandbreite via LTE bis zum Tarifmaximum zu "addieren". (Und zusätzlicher noch höhere Geschwindigkeiten verkaufen zu können..)
Meiner Meinung nach ist dies ein Fehler und du solltest so lange nachhaken bis du zur richtigen Person kommst die dies entweder lösen oder entsprechend weitervermitteln kann.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.587
802
Vor 04.12. hatte ich auch um die 25MBit via Kupfer und bin, je nach Tageszeit schon auf die 40MBit gekommen.
Aber bei Erstherstellung von deinen bis zu 40 Mbit/s Produkt hattest du entweder nicht die 25 Mbit/s über Kupfer oder noch keine genauen Leitungsdaten.
Und ploetzlich, nachdem ich ein Upgrade 'verweigert' habe, wird mir der LTE-Tunnel verweigert. Ein Schelm wer boeses denkt, ein etwas fader Beigeschmack bleibt hier schon.
Das hat aber nichts damit zu tun weil du ein Upgrade verweigert hast sondern weil dein Anschluss auf ein Profil eingestellt wurde bei dem zum Zeitpunkt der Rückumstellung A1 die vertraglichen Verpflichtungen auch ohne Hybrid nachkommen kann. Ein neuer Vertrag mit bis zu 40 Mbit/s und deiner Leitung würde also auch auf reiner DSL Basis hergestellt werden.
 

Aktuelle Themen