A1 macht Gmünd zur ersten 5G Stadt Österreichs

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
684
497
so, und in keinem der ganzen beiträge kann man irgendwo rauslesen wieviel diese installierung effektiv datendurchsatz gebracht hat- wurden diese hochgeprahlten 10Gbit erreicht? wurde diese wahnsinnslatenz die ja fürs autonome fahren soooo notwendig ist erreicht?? diese Artikel von der A1 Presse und von Heute sind komplett fürn Anus!
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.317
1.894
so, und in keinem der ganzen beiträge kann man irgendwo rauslesen wieviel diese installierung effektiv datendurchsatz gebracht hat- wurden diese hochgeprahlten 10Gbit erreicht? wurde diese wahnsinnslatenz die ja fürs autonome fahren soooo notwendig ist erreicht?? diese Artikel von der A1 Presse und von Heute sind komplett fürn Anus!
Im Artikel versteckt sich ja wieder das "bis zu". So schöne große Zahlen sind natürlich gute Werbung. Frage mich warum sie das zB beim Glasfaserausbau nicht dazu schreiben öfters. Da könnten sie gleich mit A1 verlegt jetzt Glasfaser mit Bandbreiten bis zu 1000 Gbit werben.
 

NobodySV

Mobilfunk Teilnehmer
13 Apr 2014
776
353
Abwarten und Tee trinken. Mal schauen was bei der Versteigerung raus kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey

Cyberspace

Mobilfunk Teilnehmer
9 Jan 2019
16
10
Im Artikel versteckt sich ja wieder das "bis zu". So schöne große Zahlen sind natürlich gute Werbung. Frage mich warum sie das zB beim Glasfaserausbau nicht dazu schreiben öfters. Da könnten sie gleich mit A1 verlegt jetzt Glasfaser mit Bandbreiten bis zu 1000 Gbit werben.
Kann mich nicht erinnern das es bei Glasfaser eine geteilte Bandbreite gibt und da 5G genau sowie LTE ein Shared Medium ist wird auch bis zu dazugeschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
927
387
  • Gefällt mir
Reaktionen: derFlo

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.278
1.794
wurde diese wahnsinnslatenz die ja fürs autonome fahren soooo notwendig ist erreicht??
Nein leider diese wurde noch nicht erreicht, deswegen muss man händeringend Fachpersonal aus dem Ausland holen insbesondere aus dem nicht EU Raum. Dazu war der Aufbau von 3 Sendern so teuer das man einfach keine großen Preise für die Frequenzen verlangen kann, weil damit würde der Ausbau sich jahrelang verzögern und das Autonome Fahren unmöglich machen in der Fläche, das würde den Wirtschaftsstandort Österreich massiv gefährden. Um künftig die Senderinfrastruktur bereitzustellen muss auch der Staat eine große Förderung ausschütten für den 5G Ausbau um hier jeden Bürger in Österreich das Glasfaser der Zukunft zur Verfügung stellen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.317
1.894
Ich verstehe das Problem nicht solange die eingesetzte Technik für diese Bandbreite konzipiert und entsprechend angebunden ist.
Das sind halt Fantasiezahlen. Die 10 Gbit sind der Endausbau von 5G mit allen verfügbaren Frequenzen, höchstes MIMO Level usw. Und dann werden gerne solche Zahlen von der Politik aufgegriffen und damit argumentiert das keine Glasfaser notwendig ist da ja eh schon bei 4G/5G dieselben Bandbreiten locker möglich sind. Wenn dann am Abend der Mast 1:200 überbucht ist dann helfen die Zahlen halt auch nicht mehr.
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
927
387
Das sind halt Fantasiezahlen.
So wie bei FTTH. Salt Fiber wirbt auch mit 10 Gbit/s symmetrisch und tatsächlich kommen aber oft nur 2,1 Gbit/s down und 600 Mbit/s up an.

Wenn dann am Abend der Mast 1:200 überbucht ist dann helfen die Zahlen halt auch nicht mehr.
Bei GPON mit 2,5 Gbit/s erhält man wenn 64 Kunden an einem Strang gleichzeitig laden würden auch nur mehr 39 Mbit/s.

Edit: Natürlich ist bei Glasfaser noch viel Luft nach oben wenn man zum Beispiel PON mit 100 Gbit/s bauen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen