ISDN

Mobilfunk Teilnehmer
15 Jul 2019
124
71
Das ist aber nicht das Problem des Nutzers. Am Vertrag steht "unlimitiert" und wenn der User dann wirklich unlimitiert surfen will, kommen die Anbieter und sagen "du du du! So geht das nicht, dein unlimitierter Datenverbrauch ist zu hoch". Dasselbe bei der Geschwindigkeit. Dass diese windigen "bis zu" Angaben überhaupt erlaubt sind, wundern mich wirklich. Als Kunde zahle ich auch nicht "bis zu XX Euro", sondern immer einen festen Betrag.
Also müsste man gesetzlich die ganzen Pauschaltarife verbieten und nur mehr nach Volumen abrechnen, so wie früher. Bei Gas, Wasser und Strom funktionierts ja auch. Dann wird nur die Leistung bezahlt die man auch wirklich in Anspruch nimmt.


Weil der Anbieter es nicht hinbekommt, müssen eben alle schlechter fahren. Aber einer fährt dann halt weniger schlecht, als der andere. Eigentlich ein Irrsinn.
Man stelle sich mal vor, man duscht sich gerade, der Nachbar fängt an seinen Rasen zu wässern und das Wasser in der Dusche geht aus, weil der Nachbar mehr dafür bezahlt...
 

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.133
967
Also müsste man gesetzlich die ganzen Pauschaltarife verbieten und nur mehr nach Volumen abrechnen, so wie früher. Bei Gas, Wasser und Strom funktionierts ja auch. Dann wird nur die Leistung bezahlt die man auch wirklich in Anspruch nimmt.
Unrealistische "bis zu Angaben" sollte man verbieten, ja. Bei Gas, Wasser, Strom etc zahle ich genau meinen Verbrauch, alles unlimitiert mit genauer Abrechnung. Das ist das genaue Gegenteil von den Produkten der Anbieter.

In der Regel gibt es bei Wasser, Gas, Strom keinen Engpass, weil der Anbieter zu schlecht ausgebaut hat.

Man stelle sich mal vor, man duscht sich gerade, der Nachbar fängt an seinen Rasen zu wässern und das Wasser in der Dusche geht aus, weil der Nachbar mehr dafür bezahlt...
Nachbar 1 zahlt 20€ pro Monat, dafür bekommt er, z.B. wenn er duscht, 50l Wasser pro Minute.
Nachbar 2 zahlt 15€ pro Monat, dafür bekommt er, z.B. wenn er duscht, 40l Wasser pro Minute.

Jetzt kommt der Wasseranbieter drauf, dass er, wenn beide gleichzeitig duschen, nicht 90l pro Minute liefern kann, sondern nur 70l pro Minute. Die Nachbarn regen sich auf, dass sie weniger Wasser als vereinbart bekommen. Der Anbieter sagt dann, dass jeweils "bis zu XXl Wasser" pro Minute geliefert werden können. Beide beschweren sich und wollen einen Rabatt auf die Rechnung. Der Anbieter sagt nun, dass es keinen Grund für einen Rabatt gibt, weil einer alleine immer seine volle Leistung bekommen könnte, problematisch wirds nur, wenn beide gleichzeitig duschen. Wie es der Zufall so will, duschen beide ungefähr um dieselbe Zeit und zahlen somit für eine Leistung, die sie nicht erlangen können. Im Kleingedruckten sichert sich der Anbieter mit dem Hinweis "die Mindestliefermenge an Wasser pro Minute beträgt 2 Liter, damit der Vertrag voll erfüllt ist." Die zwei Nachbarn können übrigens zwei Jahre lang auf keinen günstigeren Wasserliefervertrag (z.B. 30l Wasser pro Minute für 10€), weil der Anbieter ihnen einen Duschkopf zur Verwendung gegeben hat.

Unfair, oder?

Genau das machen auch die Telekommunikationsanbieter.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.264
1.786
Ich würde den Vergleich noch weiterführen:

Der Wasseranbieter hat sich vor einiger Zeit große Quellen gesichert welche die Wassermenge ohne weiteres liefern könnte, jedoch kann das Leitungsnetz die Menge nicht liefern, da es alt ist. Da dieses jedoch noch gefördert wird für die Instandhaltung und der Wasseranbieter nun die geniale Idee Wassertransporter zu schicken, um noch höhere Bis zu Wassermengen verkaufen zu können ohne etwas Gewähr zu leisten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Metalcist

sss

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
926
295
Blöd nur, dass ich meinen Wasser, Gas und Stromanschluss fix habe, ohne die Möglichkeit, das ganze mitzunehmen.

Eurem Wasserbeispiel zu Folge könnten alle ihr Wasser zu gleich aufdrehen, und es würde kein Engpass entstehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bojo7

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
675
488
Also ich finde, dass die neue Tarifstruktur recht unübersichtlich geworden ist. 2 unlimitierte Tarife und dann 4 unterschiedliche Gruppen (einsteiger, Jugend, B-Free und Smart)... also das is typisch A1 halt.
 

sss

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
926
295
Wieso nicht, bietet ja Magenta auch an. Selbst auf die Sim-Only sind Rabatte möglich.
 

frankieboy

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
667
220
Ich finde den Tarif nicht schlecht - erinnert auch preislich an den alten Drei Premium (den ich selber noch habe). Sind da auch kostenlose Smart-Sims (wie bei T-Mobile) dabei? Danke
 

lte_Carlos

Mobilfunk Teilnehmer
1 Feb 2018
307
130
Wieso nicht, bietet ja Magenta auch an. Selbst auf die Sim-Only sind Rabatte möglich.
Zur Zeit kann ich noch nicht umsteigen.
Aber ich werd in 1 Monat wieder anrufen.

Die Businesshotline ist vom Service durchaus um einiges schlechter und weniger gut informiert
 

KoMa

Mobilfunk Teilnehmer
6 Aug 2017
371
134
Hab gerade via Chat auf den A1 Unlimited gewechselt:p. War ein wenig Überzeugungsarbeit nötig! Fast wie am Türkischem Basar! Aber dafür wurde der Tarif von A1 einfach umgestellt. Ohne dem hin und her Portieren der Nummer, Aktivierungsentgelt usw...
49,90 und 24 Monate Bindung:cool:. Perfekt für mich!
Endlich nur mehr eine Sim Karte.
1565956637160.png
1565956604235.png

1565956668404.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FOOX

Aktuelle Themen