„A1 View Control“ - einstweilige Verfügung

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.919
745
das ist halt viel teurer für A1 weil du für jeden Kunden so etwas einrichten musst und wenn das Tausende nutzen...
Das ist da genau das was Drei mit Drei TV macht. Der Kunde muss seine Aufnahme aktivieren und sieht keine Sendung welche vor der Aktivierung liegt. Aufgenommen wird ja eh nur einmal für alle Kunden. Also der technische Aufwand ist alleinig die Prüfung, ob dem jeweiligen Kunden die Aufnahme gehört.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer

Gringo

Mobilfunk Teilnehmer
9 Feb 2017
1.751
1.012
Hier geht's darum, dass die Pro7-Sat1-Gruppe schon immer sehr restriktive Beschränkungen setzte, was "Privates Recording" betrifft. Via SAT z.B. blockiert diese Gruppe grundsätzlich alle Aufzeichnungen in HD und Timeshift ist mit nur max 90min begrenzt. (CI+ Standard). Während der zeitversetzen WIedergabe können Werbeblöcke nicht übersprungen werden.
All diese "wunderbaren und innovativen Zusatzfeatures" wurden durch "A1 View Control" ausgehebelt.
Bei SKY-Receiver gab es für diese Gruppe, abgesehen von den genannten Beschränkungen, auch keinen EPG im Übersichtmodus.
Conclusio: Dem Kunden soll der Zugang zu "hochaufgelöster Werbung" dieser Sender-Gruppe so schwer wie möglich gemacht werden.
 

Datenknecht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
490
181
Via SAT z.B. blockiert diese Gruppe grundsätzlich alle Aufzeichnungen in HD und Timeshift ist mit nur max 90min begrenzt. (CI+ Standard). Während der zeitversetzen WIedergabe können Werbeblöcke nicht übersprungen werden.
Genau das ist bei den P7S1-Sendern seit einigen Jahren wieder möglich, im Gegensatz zu den RTL-Sendern. Zumindest bei HD+, ob das bei HD-Austria oder den diversen Kabel-TV-Anbietern auch so ist, weiß ich nicht.
 

p.a

Mobilfunk Teilnehmer
3 Jul 2014
368
154
Die RTL-Gruppe ist dafür bei der VPN-Erkennung und bei Online-Videorecorder-Diensten extrem unangenehm. Dort ist es nur insofern etwas weniger störend, als mit TV now Premium zumindest ein insgesamt akzeptables Angebot zur Verfügung steht, mit dem auch der deutsche Livestream (und nicht die nervige Österreich-Variante) geliefert wird.

Was ich insgesamt unmöglich finde (das hat mit dem Thema hier aber nicht unmittelbar zu tun) ist aber, dass beide Sendergruppen ihre Streamingdienste ohne Originalfassungen anbieten und offenbar auch keinerlei Ambitionen zeigen, das zu ändern. Das war inzwischen eigentlich Standard, dass man hier die Wahl hat. TV now hätte durchaus einige Sachen im Angebot, die interessant wären und man dort gar nicht erwarten würde, aber Synchro tu ich mir seit 20 Jahren keine mehr an.
 

Madrox

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
210
79
Statt View Control könnte A1 einen Cloud Videorecorder als Funktion hinzufügen der standardmäßig so eingerichtet ist daß alles von den letzten 7 Tagen gespeichert wird. Dann ist, zumindest am Papier, nicht mehr A1 derjenige der speichert sondern der Kunde. Und das ist legal weil es als Privatkopie zählt.

Und das Problem mit den fremden Netzen, zb unterwegs, läßt sich ganz einfach per VPN lösen.
das hat prosieben sat 1 ihnen glaub ich auch verboten. also aufnehmen in die cloud die sie haben is bei den sendern jetzt auch nimma möglich.

und das mit dem vpn is auch ein bissal... realitätsfremd oder?
 

p.a

Mobilfunk Teilnehmer
3 Jul 2014
368
154
Realitätsfremd würd ich es nicht nennen. Es gibt genug Anbieter, die recht unkompliziert nutzbar sind. Das Problem ist eher, dass man dann ja wieder nicht als "im eigenen Netz" erkannt wird. Das würde wohl nur gehen, wenn man den Tunnel zum eigenen A1-Anschluss daheim einrichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madrox

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
210
79
da is einfacher a1 erhöht ihren connect plus bonus damit die leute auf a1 mobil tarife umsteigen, dann isses ja im "eigenen" netz. ;)
 

Aktuelle Themen