Featured Ab 1.1.2018 EU-Roaming Berechnungsformel ändert sich

Dieses Thema im Forum "Mobilfunkmarkt" wurde erstellt von jb-net, 2. Januar 2018.

Schlagworte:
  1. jb-net

    jb-net Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    548
    Wie hier schon berichtet wurde hat sich mit 1.1.2018 die Formel zur Berechnung des innerhalb der EU verbrauchbaren Datenvolumens geändert. Der EU Gleitpfad wurde von 7,70 auf 6,00 Euro reduziert woraus sich folgende Verbesserung für den Konsumenten ergibt: Das innerhalb der EU nutzbare Datenvolumen steigt um 28%.

    Dies gilt jedoch nur für jene Tarife, die sich bisher an der verpflichtenden Mindest-Berechnung orientiert haben. Tarife, die hingegen schon bisher mehr als das nun gültige Mindest-Datenvolumen inkludierten ändern sich dadurch nicht.
     
    KlausVillach gefällt das.
  2. Enrique76

    Enrique76 Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    421
    Gibts wo einen Link wann die nächsten Stufen aktiv werden?
     
  3. eigs

    eigs Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    8. August 2014
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    230
    KlausVillach und haddock gefällt das.
  4. DukeNukem

    DukeNukem Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    302
    In der Kundenzone von meinem 3 Top L mit Giga Bonus (17 GB) wurde auch schon das EU Datenlimit von 4,2? auf 5,2 GB angehoben. Danke 3! :)

    PS: Wenn nicht die Download Speed von meinem 3 HUI Flat 150 von ehemals 78 MBit DL / auf numehr 4 MBit DL (Seit 1.1.2018) gefallen wäre, würde ich mich sogar fast freuen ....... :-(
     
    #4 DukeNukem, 2. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  5. nudels

    nudels Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    26
    Was bedueutet das für  spusu die haben ja gerade Gekürzt?
     
  6. skoops

    skoops Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    336
    Nicht Danke 3 sagen. Wenn es nach DREI ginge, hättest du NULL Byte Roaming-Gratisvolumen. Sie tun hier das absolut minimals notwendigste um gerade so nicht vom Gesetzgeber und Regulator geklagt werden zu können. Nichts davon tun sie freiwillig. Bedanken kannst dich eigentlich bei der EU, dass sie dieses Preiskartell endlich zerbricht, oder glaubst du wirklich, dass der Datentransfer von 1GB von Deutschland nach Österreich 7 Euro gekostet hat?
     
  7. oe6bhe

    oe6bhe Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    22. März 2014
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    446
    Danke kann ich sagen. Statt 2,5 GB bei meinem Tarif seit Jänner 2018, bekomme ich schon seit Beginn der Regelung 3,1 GB, bzw. mit Datenpolster sogar 9,3 GB. Da sind sie wieder kulanter. Also sie geben teilweise schon mehr wie nötig.
     
  8. straycat

    straycat Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    244
    Die alten Tarife sind von dieser Kürzung nicht betroffen und es steigt natürlich auch das EU-Datenvolumen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.
     
  9. nudels

    nudels Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    1. Januar 2018
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    26
    Und Bei den neuen Tarifen ?
     
  10. huihui

    huihui Mobilfunk Teilnehmer

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    671
    Sind 500 bzw 1000 MB dabei, danach zahlst du 10€/GB. Auf die Tarife hat das erstmal keinen Einfluss, es sei denn Spusu ändert freiwillig was
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
    Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
    Information ausblenden