17 September 2020
25
1
Das ist auch die inoffizielle Regelung!
Bei mir ist natürlich auch nur 12 Monate hinterlegt ;)
 
20 Februar 2018
304
153
Loseless Audio Apple musicAlso das kann ich so nicht ganz bestätigen. Zumindest hab ich mein jetziges iPhone direkt bei Apple online gekauft und hier ist eine Garantiezeit von 12 Monaten hinterlegt!
(sonst wäre AppleCare als Garantieverlängerung auch ziemlich sinnlos bis auf die "Freischäden")
Das würde Apple Care+ überflüssig machen. Diese Woche oder gar Morgen hören wir was neues zu Apple Music?

BZW: Schon da 😃

Quelle: https://www.apple.com/de/newsroom/2021/05/apple-music-announces-spatial-audio-and-lossless-audio/
 
Zuletzt bearbeitet:
17 September 2020
25
1
Das würde Apple Care+ überflüssig machen.
Bei Apple Care+ ist eine Zusatzversicherung dabei. Gegen einen geringen Selbstbehalt (ich glaube ca. 100€ beim iPhone) kann man sein iPhone bei selbst verursachten Schäden tauschen lassen.
Auch gibt es bei Apple Care+ einen Expressaustausch. Bedeutet, man bekommt ein neues Gerät zugeschickt und hat dann 10 Tage Zeit das alte zurückzuschicken.

Die 24 Monate Garantie gelten natürlich nur für Produktionsfehler. Auch bekommt man in der Regel kein neues Gerät (neuer Akku usw.) sondern das alte wird reparariert. Man ist somit auch ein paar Tage ohne Gerät.
 
21 März 2014
1.094
922
Die 24 Monate Garantie gelten natürlich nur für Produktionsfehler. Auch bekommt man in der Regel kein neues Gerät (neuer Akku usw.) sondern das alte wird reparariert. Man ist somit auch ein paar Tage ohne Gerät.

Genaugenommen ist, dass keine Garantie, sondern die Gewährleistung. Falls Apple diese kulanter auslegt, als es sein müsste, ist das für den Kunden natürlich erfreulich.
 
13 Mai 2014
2.957
2.310
Man darf gespannt sein wie das zu verstehen ist - wenn sie es nur auf die Fußnote beziehen:

"Aufgrund der hohen Dateigrößen und Bandbreite, die für Lossless und Hi-Res Lossless Audio benötigt werden, müssen Abonnent:innen diese Option aktiv auswählen. Hi-Res Lossless erfordert außerdem externe Geräte wie einen USB Digital-Analog-Wandler (DAC).!"

wär's für mich verkraftbar (anders will ich es nicht hoffen, also dass die höheren Datenraten gar nicht unterstützt werden würden).
 
11 Dezember 2018
879
750
Subtitel trifft's ziemlich perfekt: That's ... disappointing.

Apple-Ecosystem unüblich würde ich sagen. Man kann von den AirPods Max oder den AirPods Pro halten was man will, aber davon würde ich mich verarscht vorkommen. Vor allem, wenn dann die nächste Generation einen Chip erhält, der Lossless kann. Würde behaupten, dass der Anteil jener, denen Lossless wichtig ist, unter Airpods Max Nutzern am höchsten ist.

Apple lässt doch inzwischen bereits die Große-Firma-Silodenken-Probleme durscheinen, indem die Linke Hand (Audio-Abteilung) zur Zeit der Veröffentlichung der Max nicht gewusst hatte, dass die Rechte Hand (Software/Music) an Lossless Audio arbeitet...
 
8 April 2015
1.636
1.455
Apple lässt doch inzwischen bereits die Große-Firma-Silodenken-Probleme durscheinen, indem die Linke Hand (Audio-Abteilung) zur Zeit der Veröffentlichung der Max nicht gewusst hatte, dass die Rechte Hand (Software/Music) an Lossless Audio arbeitet...

Das ist Apple, da ist nix Zufall oder unabsichtlich. Die nächste Generation wird das halt können und es werden sich wieder genug Käufer finden. So haben sie JETZT schon ein Kaufargument für die nächste Generation.
 

Aktuelle Themen