AirPods Max: Over-Ear-Kopfhörer der Oberklasse für 600 Euro

25 März 2014
643
381
Machen wir uns nichts vor: um die Kompaktheit geht es gar nicht. Apple will einfach nicht. Das ist alles. Beim iPad ist Lightning wahrscheinlich nicht gut genug, bzw. passt es nicht ins Konzept, dass das iPad als Laptop-Ersatz platziert wird. In spätestens 2-3 Jahren wird das große iPad Pro das Macbook Air bzw. 13 Zoll Macbook Pro ablösen und MacOS laufen haben, iPadOS wird eine Oberfläche sein die man nützen kann. Und da ist USB C natürlich extrem wichtig. Das Keyboard mit Touchpad sind ein mehr als klares Signal in welche Richtung es mit dem iPad gehen wird. Ganz ehrlich: wenn es die selben Innereien wie ein Macbook Air hätte (was technisch geht), haben wir ein Apple Surface :)

Zurück zum Thema: Apple weiß wie man Geld macht, man kann sie nur beglückwünschen. Man dachte nach Steve Jobs Tod kommt nichts, aber dieses Jahr war echt stark (der Umstieg weg von Intel ist das Highlight der letzten fünf Jahre). Jetzt ein krönender Abschluss. Und ich bin jemand, der heuer seinen Mac verkauft hat und sich wieder ein MBA bestellt hat :)
 
13 Mai 2014
2.946
2.296
Grundsätzliche Zustimmung - auch wenn ich beim Thema Kompaktheit nicht einher geh mit dir. Dass es nicht nur darum geht, sondern sie natürlich auch auf Gewinn aus sind (siehe mein erster Post) steht ja außer Frage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: AignerChris
20 September 2015
3.738
2.490
Nur weil der Qualitätsstandard bei Person B niedriger ist steigt aber nicht automatisch die Hochwertigkeit des Produkts ...
Eh nicht, aber damit meinte ich das Hochwertigkeit nicht jeder gleich definiert. Mir z.B. ist es komplett egal, ob das Ding nun komplett aus Plastik ist oder doch irgendwo Metallelemente (z.B. Metallbügel) hat, Hauptsache es hält ( bzw sieht nicht so aus als würde es jeden Moment kaputt gehen) & hat einen guten sitz am Kopf.
 
20 September 2015
3.738
2.490
Korrekt - ist exakt was ich gesagt habe und liefert keinerlei Antwort auf meine Frage.

Grundsätzlich ist's mir auch egal (selbst Mikro USB ist mir recht), aber Apple hat auch einige Produkte mit USB-C im Angebot Stichwort: Macbook, iPad Pro/Air.

...Deshalb sollte Apple sich langsam schon für einen Standard für all ihre Geräte samt Zubehör entscheiden. Andere Hersteller schaffen's ja auch.
 
1 April 2014
1.136
673
Grundsätzlich ist's mir auch egal (selbst Mikro USB ist mir recht), aber Apple hat auch einige Produkte mit USB-C im Angebot Stichwort: Macbook, iPad Pro/Air.

Bei Peripherie alles Lightning. Der Kopfhörer kann auch kabelgebunden (zB. Kopfhörer-Ausgang) verwendet werden kann, hierbei ist Apple wohl derzeit Lightning lieber.

Persönlich würde ich auch langsam einen eindeutigen Fahrplan bevorzugen - ist mir zu wenig stringent, wenngleich ich Lightning bei Peripherie wie Tastaturen, Maus etc. für besser geeignet halte. Mich nervt, das iPad so, das iPhone wieder anders zu laden.

Am wenigsten nachvollziehen kann ich, weshalb das Ladegerät der Apple Watch derzeit noch einen USB-A Stecker nutzt ... da lagen wohl noch Ladegeräte auf Vorrat, statt mit der AW6 zB auf USB-C umzustellen wie bei allen iPhones, iPads, zumindest Netzteil-seitig.
 
28 September 2019
290
237
Für 629 Euro kriege ich ein iPhone SE + Airpods 2.Gen - zusammen 561 Euro und es bleiben noch 68 Euro für Case etc über. Steve Jobs hat immer gesagt, dass Apple-Produkte für alle leistbar sein sollten. Tim Apple hat es wohl "vergessen"
 
25 Mai 2014
3.552
1.380
Was haben die sich dabei gedacht? Bei dem Preis wird es garantiert zum Flop.

man sollte schon aufpassen, bevor man solche pauschale Behauptungen macht! Hast du sie schon probiert? Bist du ein Sound-Experte?

Ich finde den Preis auch ein wenig nach oben getrieben, aber warten wir mal ab was von den Testern und den Profis kommt! Erst danach können wir nach dem Preis und der Qualität urteilen.

Mir gefällt das Design des Kopfhörers, aber nicht das Case! 👎 Und ich verstehe es auch nicht, wieso Apple hier auf kein USB-C gesetzt hat!? 🤔

Ich höre Musik sehr viel über Kopfhörer und kann ohne sie nicht! Aber hier würde ich mich bremsen, denn ich bin kein Sound-Experte und übe auch nicht den Beruf damit! Für reines Hobby würde ich das Geld nicht ausgeben.
 
25 März 2016
598
347

Der DT770 bzw 990 sind definitiv gute Kopfhörer, ich hatte beide selbst in Benutzung.

Aber wenn du mal wirklich in der gehobenen Spitzenklasse/Referenzklasse durchschaust, findest du so gut wie keinen Kopfhörer im dreistelligen Bereich (Ausnahmen gibts natürlich).

Man muss erstmal die Tests anhören/ansehen, wie sich der Apple Kopfhörer schlägt, und danach bewerten, ob der Preis gerechtfertigt ist.
 

Aktuelle Themen