Aktuelle A1-GPON Technologie

29 Januar 2016
2.013
707
Ja, die Geschwindigkeit wird aber mit allen am gleichen Strang geteilt.

Ist eine Marketingentscheidung. Wenn 100 Mbit/s die neue Mindstgeschwindigkeit werden würde, dann müsste der Preis irgendwo zwischen den jetzigen 30 Mbit/s und 100 Mbit/s Tarif liegen.
Und dann kommen wieder die Leute die sich aufregen weil sie "für 100 Mbit/s zahlen" und an ihren Standort nicht bekommen.
Um mich nicht falsch zu verstehen, müsste das Minimum der Internetgeschwindigkeit bei 100 MBit anfangen (angehoben!) und nicht (weit und deutlich) drunter (wie es die meisten Kunden es haben, auch in Großstädten).
Dass dann die 100 MBit etwa des Preises von 25 MBit (was derzeit ist) entspricht...
 
12 August 2021
42
20
Magenta ist bei den Gigabit Tarifen ja preislich noch ok. Aber es ist ganz normal das kaum jemand heute Gigabit nimmt. Selbst eine Großfamilie wo jeder am Abend einzeln 4K HDR streamt schafft es bei weitem nicht 1 Gbit auszulasten. Also warum mehr zahlen für etwas was man nicht benötigt. Teilweise liefern die Gegenstellen nicht mal 1 Gbit. Bei Dropbox und co ist schon vorgekommen das hier manchmal nicht mal 200-300 Mbit erreicht werden.
Naja solange Gigabit Preise noch 100€ und mehr kosten wird es keiner kaufen, erst recht wenn ich davon nur 50% vertraglich zugesichert bekomme und der Rest nach Lust und Laune vom Provider kommen kann.

Bestes Beispiel: www.init7.net
Hier wird einfach das technisch maximale Aufgeschalten, die Arbeit bleibt immer gleich deswegen zahlt jeder das gleiche.

Wenn dann Unternehmen bessere SLA's brauchen müssen sie dafür halt auch bezahlen.


Die Auslastung wurde hier ja schon zur genüge diskutiert, das reis ich jetzt mal nicht auf:
https://www.lteforum.at/mobilfunk/e...as-standardangebot-in-oesterreich-sein.17726/
 
8 Juni 2020
13
16
AON / OAN der A1
https://www.a1.net/oan-tirol
A1 bietet in ausgewählten Orten in Tirol über das neu errichtete GF Gemeindenetz auch Point to Point Verbindungen an. Leider für Privathaushalte nur total unnötige nervige asymmetrische Bandbreiten! In jeder Gemeinde wurde ein Kollokationsraum errichtet, wo meistens 3 Provider zur Auswahl stehen. ( IKB, Magenta, Tirolnet)
Im Lienzer Talboden hätten alle Speckgürtelgemeinden rund um Lienz über 1 oder 2 Kollokationsräume in Lienz
versorgt werden können, aber nein, jeder Bürgermeister braucht ja seinen Kirchturm!!
Mein Anschluss über die FBox 5490 hat eine sym. 1 GBit Verbindung in das Gemeindezentrum, wo
über aktive Switches ( Hardware unbekannt ) die Backbone Leitung mit den einzelnen Teilnehmern geteilt wird.
( 300 / 60 MBit mit IPTV Basispaket zu gute 50 € mtl. )
Um diese DL Bandbreite im EFH über Wlan auch allen Clients zur Verfügung zu stellen, muss schon noch einiges
investiert werden. Bei mir laufen 5 Accesspoint via Power over Ethernet mit 4 multicastfähigen Switches,
da sonst das IPTV den Switch "verstopft".
Die 10 € für das IPTV Basispaket ist schon Klasse, da ich mit allen PC's / Laptop's / Ipad's & Android Geräten
über VLC störungsfrei fernsehen kann, da der ORF unverschlüsselt geliefert wird.
Ferner wird über günstige SW (DVB Viewer mit MC) die Verwandschaft im Ausland mit ORF & Co versorgt.
Leider ist Magenta ihrem Docsis 3.1 treu geblieben, da wird mit ihrer Spezial Box aus GF ein Antennensignal
generiert, und sym. Bandbreiten systembedingt asm. gemacht.
Macht da Sinn, wo in Mehrparteienhäusern die alte Kabelfernseh Verteilung noch herangezogen wird.
Bilderklärung >>IPTV Down ORF1 (braun) wird gerade aufgenommen
Grüße aus Tirol
FritzBox 5490.PNG Screenshot (11).png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: adihash
12 August 2021
42
20
AON / OAN der A1
https://www.a1.net/oan-tirol
A1 bietet in ausgewählten Orten in Tirol über das neu errichtete GF Gemeindenetz auch Point to Point Verbindungen an. Leider für Privathaushalte nur total unnötige nervige asymmetrische Bandbreiten! In jeder Gemeinde wurde ein Kollokationsraum errichtet, wo meistens 3 Provider zur Auswahl stehen. ( IKB, Magenta, Tirolnet)
Im Lienzer Talboden hätten alle Speckgürtelgemeinden rund um Lienz über 1 oder 2 Kollokationsräume in Lienz
versorgt werden können, aber nein, jeder Bürgermeister braucht ja seinen Kirchturm!!
Mein Anschluss über die FBox 5490 hat eine sym. 1 GBit Verbindung in das Gemeindezentrum, wo
über aktive Switches ( Hardware unbekannt ) die Backbone Leitung mit den einzelnen Teilnehmern geteilt wird.
( 300 / 60 MBit mit IPTV Basispaket zu gute 50 € mtl. )
Um diese DL Bandbreite im EFH über Wlan auch allen Clients zur Verfügung zu stellen, muss schon noch einiges
investiert werden. Bei mir laufen 5 Accesspoint via Power over Ethernet mit 4 multicastfähigen Switches,
da sonst das IPTV den Switch "verstopft".
Die 10 € für das IPTV Basispaket ist schon Klasse, da ich mit allen PC's / Laptop's / Ipad's & Android Geräten
über VLC störungsfrei fernsehen kann, da der ORF unverschlüsselt geliefert wird.
Ferner wird über günstige SW (DVB Viewer mit MC) die Verwandschaft im Ausland mit ORF & Co versorgt.
Leider ist Magenta ihrem Docsis 3.1 treu geblieben, da wird mit ihrer Spezial Box aus GF ein Antennensignal
generiert, und sym. Bandbreiten systembedingt asm. gemacht.
Macht da Sinn, wo in Mehrparteienhäusern die alte Kabelfernseh Verteilung noch herangezogen wird.
Bilderklärung >>IPTV Down ORF1 (braun) wird gerade aufgenommen
Grüße aus Tirol
Anhang anzeigen 32438Anhang anzeigen 32439


Soweit ich informiert bin sind die OAN-Tirol Produkte von A1 auch alle GPON, zumindest bei uns in der Region überall.
 
8 Juni 2020
13
16
Danke für die Aufklärung, wieder etwas dazugelernt.
FB für IKB & Tirolnet, war mir bekannt, nur die 5530 ist ja überhaupt im freien Handel nicht lieferbar.
Da sollen für beide Verfahren (GPON & AON) die jeweiligen Adapter beiliegen
 

Aktuelle Themen