31 Mai 2014
1.697
1.170
@email.filtering: ich nutze Apple Pay ausschließlich mit der Watch! Da ist es genial.
Gerade jetzt (Corona) brauche ich damit nichts anfassen und keinen Code eintippen!

Mit dem Handy habe ich praktisch nie bezahlt. Da ist es fast kein Unterschied zum Hinhalten der Karte.
 
25 März 2014
621
375
Könnte jemand der Curve hat und auf einmal über die 500 Pfund (in Euro) bezahlt hat Auskunft geben ob Gebühren angefallen sind?
 
23 März 2014
1.660
483
Ich stehe diesen Monat bei EUR 1.002,00 Gebühren wären mir keine aufgefallen in der Euro Zone.

Das ist nun der 3 Monat in Folge über EUR 1.000,00
 
Zuletzt bearbeitet:
25 März 2014
621
375
Hast du ganz normal im Einzelhandel bzw. online eingekauft und hast einfach die Kreditkarten-Nummer von Curve angegeben (bzw. Apple Pay)? Hast du in den Einstellungen bei den Währungen etwas geändert?
 
19 September 2015
1.152
372
Ich hätte zu Curve fragen: es gilt ein Fremdwährungslimit von 500 Pfund.

Heißt das ich kann ohne Gebühren auch im Euro-Raum maximal ca. 550 Euro ohne Gebühren damit zahlen? Bzw. wie ist das mit den WE Gebühren? Für mich ist das nicht ganz transparent. Oder gilt es immer bezogen auf die echte hinterlegte Kreditkarte?
Nein, das Limit gilt nur, wenn Curve die Umrechnung macht. Bei Zahlung in Euro und hinterlegter Euro Karte gilt das normale Tageslimit von €3000+...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Whitesnake
9 April 2014
313
110
Habe jetzt nochmals in der Hilfe nachgelesen, eigentlich ist es recht eindeutig
Curve won’t apply any fees when spending in the currency your payment card is set to in-app.
Die 500 Pfund sind bei "Spending abroad with Curve" aufgelistet, wo auch die Währungsumrechnung beschrieben wird.

es ist nicht ein monatliches Limit, sondern rollierend, d.h. die letzten 30 Tage. Genauso wie die anderen Limits.

Ich denke, dass sich so Pseudokarten a la CURVE, BOON, ... bald erledigt haben werden.

Wenn die Card Complete Karten endlich auch Apple Pay fähig sind, wüßte ich gar nicht, wozu ich CURVE und ähnliche noch verwenden sollte.

Für das kostenlose Bargeldbeheben (auch im Ausland) gibt es ja die DKB Visa aber auch die N26 als Debitkarte.

Vielleicht ist mir noch ein Anwendungszweck entgangen. Bei mir war es immer nur das Apple Pay.
Nur weil du nicht weißt wofür du es verwenden sollst, hat es sich noch lange nicht erledigt. Boon hat sich wegen Wirecard tatsächlich vielleicht bald erledigt.

Bargeldbehebung in Fremdwährung kostet bei N26 übrigens 1,7%. Bei der DKB ist es nur kostenlos, wenn man Aktivkunde ist und selbst dann müssen es umgerechnet mindestens 50 Euro sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
23 März 2014
1.660
483
Hast du ganz normal im Einzelhandel bzw. online eingekauft und hast einfach die Kreditkarten-Nummer von Curve angegeben (bzw. Apple Pay)? Hast du in den Einstellungen bei den Währungen etwas geändert?
Ich hab im Einzelhandel bezahlt da ich eine Lösung für meine Easybank-Karte gesucht habe. Das läuft einfach über Apple Pay wo man eben eine Curve Karte hinterlegen kann. In der Curve app bestimmt man dann welche Karte abrechnen soll, man kann dies auch bis zu 14 Tage (glaube ich) zwischen div. angelegten Karten hin und herschrieben wenn man es doch von einer anderen Karte abgebucht haben will. Nach ein paar Tagen zieht Curve einfach von der hinterlegten Karte ein. Einstellungen wegen Währung habe ich nichts verändert... ab ein gewissen Betrag oder auch bei div. Terminals kommt aber die Anfrage ob man in EUR oder GBP abrechnen will... dann muss man halt EUR bestätigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen