sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Ich geh nicht mehr auf das Thema ein, weil die Apple Jünger sowieso nur das lesen wollen was positiv ist, vielleicht kommts auch vom Preis, wer weiß.
@alex34653 Ach kannst du es widerlegen mein Argument oder müsstest da zugeben, Apple hats versprochen ;) Ich kenne deine Argumente schon, lass es gut sein.

Back to Topic:

Für mich reicht das nicht aus, wenn ein Unternehmen das wirtschaftliche Interessen auch verfolgt und auch gerne Geheimniskrämerei macht, die Überprüfung einer App zur Überwachung mit Potential zum Missbrauch blind zu überlassen. Deswegen sind mir die Richtlinien zur Nutzung der API einfach zu lasch ohne das der Code OpenSource ist von der App.
So können viele unabhängige, und ich selbst den Code lesen, wie die App arbeitet und was sie kommuniziert. Da auch das Betriebssystem von Apple komplett Closed Source ist, weiß man nicht was sich in irgendwelchen Telemetriedaten verbirgt, darum sag ich mal Vorsicht. Bei er RK App in Österreich ist ja beides OpenSource, was auch im AppStore zugelassen ist, ist die Corona App von Deutschland, welche der CCC auch analysierte.
Durch den hohen Druck der Öffentlichkeit will man nun in Richtung OpenSource gehen. Vorher hatte man groß mal gefarmt an Daten was eigentlich das RKI nichts angeht und dann noch in die Cloud gespeichert.

Ich sag Corona ist nicht der erste Virus der uns noch ereilen wird und sobald solche APIs blind eingebaut sind, ist man genau da was wir alle nicht wollen. Das Politiker gierig sind nach Kontrolle und Wissenschaftler gerne auch eine Ethik Gradwanderung machen, sollte man hier für die komplette Transparenz sorgen. Das wird ja doch nicht zuviel verlangt sein in unserer modernen Demokratie.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.817
1.842
Immer wieder schön wenn man eine allgemeine Position definiert, das es OpenSource geben muss und dann die Gottheit Apple als nicht unfehlbar bezeichnet, kommt wieder irgendwas.
Dein altes Pixel Ding muss jetzt auch noch 15 Jahre reichen oder?
Mutwilliges verlangsamen von Endgeräten, wie es Apple tut ist auch ein Feature oder doch peinlich um Kaufreize erzeugen zu können.
Lass ma des lieber ;)

Ps. Die Müllapps gibts auch bei Apple. Entwickeln tun sie eben andere.
Ich möchte bitte keine Grundsatzdiskusion lostreten, aber was hast du dir als Antwort erwartet auf dein Posting? Bashst gegen Apple wie wild los & erwartest dann das keiner was dazu sagt?

Ja, es stimmt sowohl im Apple App Store als auch bei Google Play gibt's Müll Apps, das ist klar. Jedoch ist ein kleiner unterschied wie mit diesen Apps umgegangen wird & wo es mehr von solchen Apps gibt. Hier hat sich gezeigt, das Apple sehr schnell solche Apps aus ihrem Store kickt als Google --> wenn man es langfristig betrachtet. Daher kann man durchaus sagen, das es im App Store weniger "Müll" als bei Google Play gib

Achja das mit der Gesichtserkennung hab ich bewusst so als Beispiel genannt, weil es zeigt mal wieder das Google schon bei solchen Grundlagen versagt hat zumindest kurzfristig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Proofman

mitsuhiko

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2016
519
273
Für mich reicht das nicht aus, wenn ein Unternehmen das wirtschaftliche Interessen auch verfolgt und auch gerne Geheimniskrämerei macht, die Überprüfung einer App zur Überwachung mit Potential zum Missbrauch blind zu überlassen. Deswegen sind mir die Richtlinien zur Nutzung der API einfach zu lasch ohne das der Code OpenSource ist von der App.
So können viele unabhängige, und ich selbst den Code lesen, wie die App arbeitet und was sie kommuniziert. Da auch das Betriebssystem von Apple komplett Closed Source ist, weiß man nicht was sich in irgendwelchen Telemetriedaten verbirgt, darum sag ich mal Vorsicht. Bei er RK App in Österreich ist ja beides OpenSource, was auch im AppStore zugelassen ist, ist die Corona App von Deutschland, welche der CCC auch analysierte.
Auch die Stopp Corona App wird auf die Apple Loesung umsteigen. Letztendlich isses egal ob du es mit dem System von denen machst oder mit dem Bluetooth Stack von denen. In beiden Faellen ist die BLE Kommunikation ueber ein propritaeres System im Telefon. Das liegt an der Natur der Sache.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Alles richtig und ich kritisiere nicht die Apple Lösung, nur wenn man dem Staat als einzigen Zugriff gibt auf die API was er als gut erachtet und als Hersteller sage das reicht mir, ist das ok?
Wie schon geschrieben die RK App ist ok weil der Code OpenSource ist. Im Vergleich mit Deutschland mit Cloud, vielen anderen Daten usw. schaut das alles nicht mehr so gut aus, da alles noch Closed Source ist.
Apple noch dazu ist als gesamtes ClosedSource, also muss ich im blödesten Fall blind auf den Staat und einem Wirtschaftsunternehmen vertrauen das hier keine Schindluder getrieben werden?

Daher mein Argument es ist zu lasch hier ohne OpenSource Verpflichtung einer App den Zugriff auf die API zugeben, noch dazu wenn das System zugenagelt ist.
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.951
894
Daher mein Argument es ist zu lasch hier ohne OpenSource Verpflichtung einer App den Zugriff auf die API zugeben, noch dazu wenn das System zugenagelt ist.
Ich glaube Du missverstehst den Prüfungsprozess vom AppStore. Apple sieht sehr wohl welche APIs verwendet werden und will auch Zugriff auf Login-Daten sollte das in der App nötig sein.

Und wem würdest Du sonst Zugriff auf die API geben? Dem Meistbietenden? Oder welche Kriterien würdest Du dafür verwenden?
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.381
1.650
Ich geh nicht mehr auf das Thema ein, weil die Apple Jünger sowieso nur das lesen wollen was positiv ist, vielleicht kommts auch vom Preis, wer weiß.
@alex34653 Ach kannst du es widerlegen mein Argument oder müsstest da zugeben, Apple hats versprochen ;) Ich kenne deine Argumente schon, lass es gut sein.
1. wirst du in einem Forum damit leben müssen dass andere sich zu Wort melden.
2. du kotzt hier regelmäßig genau solche Schwachsinnigkeiten raus von wegen "ich hab zwar keine Anhaltspunkte, aber es könnte, hätte, tätte...". Da solltest dich nicht wundern wenn nach irgendeinem Beleg oder zumindest Indiz gefragt wird. (Zu dem Thema: Negativbeweise sind dann doch eher schwer zu erbringen.)

Die Diskussionsteilnehmer zu denunzieren und als "Jünger" zu bezeichnen weist wohl nur auf die eigene Gesprächskultur hin.

Es wurde nicht gesagt dass "Apple so toll" ist, schön wär aber wenn du deine Meinung auch irgendwie begründen könntest. Wie du richtig sagst, meine Argumente kennst du. Deine kennen wir nicht, würden wir aber gern wissen.

Open vs. Closed Source:
Es ist nun wirklich kein großes Geheimnis dass Apple sein OS nicht als Open Source vertreibt, sondern eher ein Geheimnis daraus macht. Kann man gut finden, muss man aber nicht. Daraus aber zu konstruieren dass was weiß ich was mit den Daten gemacht wird, naja. Da ist aus meiner Sicht wahrscheinlicher dass andere Hersteller, die zu Dumpingpreisen verkaufen und ein kostenloses OS, welches von einer Firma (weiter)entwickelt wird die mit Daten und Werbung ihr Geld verdient, bedenklicheren Umgang mit Daten haben.

Trotz "closed" war es aber Apple, welches sich auf einen öffentlichen Streit mit der eigenen Regierung eingelassen hat, was die Herausgabe von Daten angeht.

Und ja, das jetzt grad waren Argumente. Nämlich solche, die erkennen lassen warum man sich eine Meinung gebildet hat - dass man dieser nicht zustimmen muss ist natürlich Fakt, aber es sollte nachvollziehbar werden wie es zur Bildung kam. Im Gegensatz zu Geschwurbel ohne Erklärungen.



Ich sag Corona ist nicht der erste Virus der uns noch ereilen wird und sobald solche APIs blind eingebaut sind, ist man genau da was wir alle nicht wollen. Das Politiker gierig sind nach Kontrolle und Wissenschaftler gerne auch eine Ethik Gradwanderung machen, sollte man hier für die komplette Transparenz sorgen. Das wird ja doch nicht zuviel verlangt sein in unserer modernen Demokratie.
Korrekt, es ist zu hinterfragen und zu beobachten. Jedoch denke ich dass in unserer Demokratie die Überwachung der Politik sehr gut funktioniert.

Und auch sollten moderne Hilfsmittel genutzt werden, um den Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten. Oder sagen wir jetzt "Die Pest hamma auch ohne Medikament überstanden, wir verzichten jetzt auf Forschung"? Wohl kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: reneS

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.900
2.427
Und wem würdest Du sonst Zugriff auf die API geben? Dem Meistbietenden? Oder welche Kriterien würdest Du dafür verwenden?
Wem ist für mich ganz einfach, der was 100% transparent den SourceCode bereitstellt. Damit können dritte auch den Code überprüfen, besonders bei so einem heiklen Thema.
Das Apple in einem gewissen Rahmen Abhängig ist vom Staat zeigt das Thema Huawei und USA sehr sehr deutlich. Wie würdest du als Unternehmen aggieren?

Außerdem das Apple die App manuell überprüft, ja vielleicht in diesem Fall aber sonst geht das Automatisch und eventuell muss ein Mensch das Ergebnis bei einer neuen App auf Freigabe drücken. Bei Updates besonders später dann wirds nur mehr Stichprobenartig gemacht. Die Kapazitäten hat auch kein Apple, so ehrlich müssen wir alle sein.

Zum Thema API Zugriff, naja wenn ich ein nicht unerheblicher Staat bin wie Deutschland, mit sehr starken Einflüssen in der EU und möchte unbedingt eine zweifelhafte App reinbekommen, werde ich das auch bei Apple schaffen. Am Ende vom Tag sagt man, Apphersteller hat es untergeschoben usw. Wenns um schuld geht waschen sich alle schnell die Hände rein.
Oder riskiere ich seitens Apple das ich mit einem Embargo belegt werde auf einem sehr starken Markt?
Wohl kaum.

Es wurde nicht gesagt dass "Apple so toll" ist, schön wär aber wenn du deine Meinung auch irgendwie begründen könntest. Wie du richtig sagst, meine Argumente kennst du. Deine kennen wir nicht, würden wir aber gern wissen.
Du ich führe sie andauernd an aber wenn du sie nicht lesen willst und ignorierst, kann ich dir auch nicht helfen.

Jedoch denke ich dass in unserer Demokratie die Überwachung der Politik sehr gut funktioniert.
Puh eine sehr sehr mutige Aussage. Klassiker sind für mich die Transparenzdatenbank, Datenskandale, Schredderaffäre, diverse Amtsgeheimnisse und sonstige Dinge wo die Mauer gemacht wird.
Aber gut ist deine Meinung.

Und auch sollten moderne Hilfsmittel genutzt werden, um den Schutz der Bevölkerung zu gewährleisten. Oder sagen wir jetzt "Die Pest hamma auch ohne Medikament überstanden, wir verzichten jetzt auf Forschung"? Wohl kaum.
Naja wo habe ich denn wirklich ein Hilfsmittel oder ist es nur ein Mittel zum Erkennen? Ich habe noch nicht gesehen das die App helfen kann, maximal dass das Misstrauen noch höher wird gegenüber fremden Menschen, weil es könnte bei jedem anschlagen. Dazu kann man sagen es funktioniert auch ohne App ganz gut so.
 

Admin

Administrator
20 Mrz 2014
868
2.029
Bitte das eigentliche Diskussionsthema nicht aus den Augen verlieren. Danke!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: djtwok

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.381
1.650
Korrekt.

Thema: 13.5 wurde veröffentlicht, darin befindet sich auch eine API auf die zugegriffen werden kann. Dies muss aber vom User vorher genehmigt werden.

(Nebenbei: Diese API bringt auch Google bei Android.)

Das Apple in einem gewissen Rahmen Abhängig ist vom Staat zeigt das Thema Huawei und USA sehr sehr deutlich. Wie würdest du als Unternehmen aggieren?

Außerdem das Apple die App manuell überprüft, ja vielleicht in diesem Fall aber sonst geht das Automatisch und eventuell muss ein Mensch das Ergebnis bei einer neuen App auf Freigabe drücken. Bei Updates besonders später dann wirds nur mehr Stichprobenartig gemacht. Die Kapazitäten hat auch kein Apple, so ehrlich müssen wir alle sein.

Zum Thema API Zugriff, naja wenn ich ein nicht unerheblicher Staat bin wie Deutschland, mit sehr starken Einflüssen in der EU und möchte unbedingt eine zweifelhafte App reinbekommen, werde ich das auch bei Apple schaffen. Am Ende vom Tag sagt man, Apphersteller hat es untergeschoben usw. Wenns um schuld geht waschen sich alle schnell die Hände rein.
Oder riskiere ich seitens Apple das ich mit einem Embargo belegt werde auf einem sehr starken Markt?
Wohl kaum.
Faktencheck - wie hat Apple reagiert? Es kam, wie von mir vorhin bereits angesprochen, zu einer öffentlichen Auseinandersetzung mit der Regierung. Zugriff auf das iPhone wurde nicht gewährt bzw. ermöglicht.

Wie oft ist der von dir angesprochene Fall denn schon eingetreten und wurde so argumentiert? Du denkst wirklich dass Deutschland bzw. die EU ein starker Markt sind? 🙄


Du ich führe sie andauernd an aber wenn du sie nicht lesen willst und ignorierst, kann ich dir auch nicht helfen.
Offenbar fehlen sie nicht nur mir, wenn ich die anderen Kommentare hier lese.


Puh eine sehr sehr mutige Aussage. Klassiker sind für mich die Transparenzdatenbank, Datenskandale, Schredderaffäre, diverse Amtsgeheimnisse und sonstige Dinge wo die Mauer gemacht wird.
Aber gut ist deine Meinung.
Du vermischst hier sehr viel, hat mit dem eigentlichen Thema auch nimmer so viel zu tun. Aber: Genau diese Dinge wurden bzw. werden überprüft, ob du mit der Durchführung zufrieden bist oder nicht tut halt nix zur Sache.


Naja wo habe ich denn wirklich ein Hilfsmittel oder ist es nur ein Mittel zum Erkennen?
Korrekt, denn es wird nicht nur erkannt sondern kann anhand der gelieferten Daten dann Grundlage für Entscheidungen und Maßnahmen sein. Und wie gesagt: OPTIONAL in iOS 13.5. Wie es in Android gehandhabt werden wird weiß ich nicht.



Auch ein nettes Feature in 13.5: Bei Geräten mit FaceID erscheint die Möglichkeit zur Codeingabe bei Tragen einer Maske nun schneller. Funkt gut und spart Zeit.
 

Aktuelle Themen