sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.408
(Nebenbei: Diese API bringt auch Google bei Android.)
Wie es in Android gehandhabt werden wird weiß ich nicht
Daraus aber zu konstruieren dass was weiß ich was mit den Daten gemacht wird, naja. Da ist aus meiner Sicht wahrscheinlicher dass andere Hersteller, die zu Dumpingpreisen verkaufen und ein kostenloses OS, welches von einer Firma (weiter)entwickelt wird die mit Daten und Werbung ihr Geld verdient, bedenklicheren Umgang mit Daten haben.
Fällt dir etwas auf?
Du versuchst andauernd wenns eng wird für Apple mit dem klassischen Google ist genauso schlimm oder schlimmer. Wie willst du da diskutieren wenn du alles rechtfertigst damit?
Dann brauchst dich auch nicht wundern warum ich nur Teile von dir eingehe, weil du nur das lesen willst wo du irgendwas legitimierst mit den anderen oder im speziellen mit Google.

Faktencheck - wie hat Apple reagiert? Es kam, wie von mir vorhin bereits angesprochen, zu einer öffentlichen Auseinandersetzung mit der Regierung. Zugriff auf das iPhone wurde nicht gewährt bzw. ermöglicht.
Dir ist schon bewusst das Apple eine riesige Marketingschiene hat und das sicherlich nicht soviel kostet für ein paar Werbespots. Das solltest du auch mal hinterfragen, da ist viel Show auch dahinter. Welche Dinge sind dann so in den Medien berichtet worden wo sich Apple strikt geweigert hat?
Drogendelikte, Einbrüche usw. Es gibt in Amerika genug Gesetze wie z.B. den Patriot Act da gibt auch Apple klein bei und da wird dann sicher auch nichts berichtet.

Wie oft ist der von dir angesprochene Fall denn schon eingetreten und wurde so argumentiert?
Da sind wir wieder bei dem, bleib mal beim Thema! Seit 13.5 gibt es diese API und hatten wir davor so einen Fall? Nein.
Du denkst wirklich dass Deutschland bzw. die EU ein starker Markt sind? 🙄
Ich weiß nicht, anscheinend dürfte er so unwichtig sein das man Apple Stores eröffnet, Apple Pay anbietet und den Release der Iphones gleich zieht mit den USA....

Du vermischst hier sehr viel, hat mit dem eigentlichen Thema auch nimmer so viel zu tun. Aber: Genau diese Dinge wurden bzw. werden überprüft, ob du mit der Durchführung zufrieden bist oder nicht tut halt nix zur Sache.
Diese Dinge betreffen auch alles die Privatsphäre von Menschen oder Daten welche dem öffentlichen Interesse dienen.
Wo ist da etwas vermischt?
Das tut sehr wohl was zur Sache, wenn man so ein mächtiges Werkzeug in die Hand von Politikern legt.

Korrekt, denn es wird nicht nur erkannt sondern kann anhand der gelieferten Daten dann Grundlage für Entscheidungen und Maßnahmen sein. Und wie gesagt: OPTIONAL in iOS 13.5
Ich sag mal so, wie lange ist das noch Optional seitens des Staates? Ich glaub es war in den Medien oft genug der Anlauf da, ich nenns mal Meinungsforschung ob die verpflichtende App kommen soll. Das ist oft gemacht worden und wird immer noch so gehandhabt mit einem Thema in den Raum werfen und schauen wie es ankommt.

Dann hilft mir das recht wenig wenns Optional ist. Der nächste Virus heißt dann Covid 25 und die App wird dann so aufgesetzt wie die in Deutschland inkl. Verpflichtung.
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.949
894
Wem ist für mich ganz einfach, der was 100% transparent den SourceCode bereitstellt. Damit können dritte auch den Code überprüfen, besonders bei so einem heiklen Thema.
Das Apple in einem gewissen Rahmen Abhängig ist vom Staat zeigt das Thema Huawei und USA sehr sehr deutlich. Wie würdest du als Unternehmen aggieren?

Außerdem das Apple die App manuell überprüft, ja vielleicht in diesem Fall aber sonst geht das Automatisch und eventuell muss ein Mensch das Ergebnis bei einer neuen App auf Freigabe drücken. Bei Updates besonders später dann wirds nur mehr Stichprobenartig gemacht. Die Kapazitäten hat auch kein Apple, so ehrlich müssen wir alle sein.
Das was Du hier behauptest stimmt schlicht nicht. Apple prüft jede App manuell, auch Updates werden geprüft und nicht nur stichprobenartig sondern echt jede App.
 

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.408
Das was Du hier behauptest stimmt schlicht nicht. Apple prüft jede App manuell, auch Updates werden geprüft und nicht nur stichprobenartig sondern echt jede App.
Da bitte ich dich jetzt um Beweise. Ich war lange Zeit tätig in einem sehr kritischen Bereich für eine Applikationsentwicklung sowie war einer meiner Aufgaben eine Qualitätsprüfung. In dem Bereich bin ich heute noch tätig das macht keiner absolut keiner in der Branche. Überlege mal wieviele Apps es gibt und was das Geld kostet!
Die gängisten Tools sind hier SonarQube, SonarLint usw. Diese sind an die Apple Swift Codeguidelines angelehnt. Alleine schon wieviele Zeilen Code jede App mittlerweile beinhaltet kannst schlichtwegs nicht manuell überprüfen auf Qualität und irgendwelche anderen Backdoors.
 

reneS

Mobilfunk Teilnehmer
21 Apr 2014
1.949
894
Da bitte ich dich jetzt um Beweise. Ich war lange Zeit tätig in einem sehr kritischen Bereich für eine Applikationsentwicklung sowie war einer meiner Aufgaben eine Qualitätsprüfung. In dem Bereich bin ich heute noch tätig das macht keiner absolut keiner in der Branche. Überlege mal wieviele Apps es gibt und was das Geld kostet!
Die gängisten Tools sind hier SonarQube, SonarLint usw. Diese sind an die Apple Swift Codeguidelines angelehnt. Alleine schon wieviele Zeilen Code jede App mittlerweile beinhaltet kannst schlichtwegs nicht manuell überprüfen auf Qualität und irgendwelche anderen Backdoors.
Ich entwickle selber Apps für beide Plattformen. Apple prüft natürlich nicht den Source-Code sondern die fertig kompilierte App. Dennoch haben sie Mittel und Werkzeuge, um die verwendeten APIs auszulesen. Auf eine Prüfung wartet man 1–2 Tage manchmal sogar eine knappe Woche:
https://appreviewtimes.com/

Bei Android wird ein automatisierter Virenscan durchgeführt und die App ist dann innert weniger Stunden online.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.593
700
Mal langsam: Noch gibt's ja gar keine Apps die diese neue API nutzen in den jeweiligen App-Stores (wird aber wohl nicht mehr lange dauern), und so lange Du keine derartigen Apps installierst kann Dir die API doch vollkommen schnuppe sein, weil andere Apps die API ja nicht nutzen dürfen; sagen Apple & Google.

Aber wenn Du diesbezüglich Bedenken hast, nimmst Du einfach einen älteren Androiden (weil's die API dort ja noch nicht gab, und die ja ohnedies keine Sicherheitsupdates mehr erhalten) und löschst mittels Root-Rechten alle Google-Apps (damit die API nicht etwa übers Hintertürl á la GMS*) aufs Gerät kommen kann). ;) Und wer gar nichts tun will, schnappt sich ein Handy oder Featurephone, oder ein iPhone mit einem OS unter 12.


*) GMS = Google Market Service, also jene Zusatzapp für den Market (aka Google-Store) die auch für alles mögliche andere herhalten muss, was sonst bei nicht mehr unterstützten Geräten nicht mehr aufs Gerät kommen kann / könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen