Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.215
1.040
Mit den Gehörlosentarifen sind gesammelte Mobilpoints schneller verfallen, als sie zusammengekommen sind.
Normal verfallen angesammelte Mobilpoints nach 36 Monaten, meines Wissens nach unabhängig vom Tarif.
Da bekommen diese Menschen oftmals einen Entgeltzuschuss wegen Bedürftigkeit, den sie nur bei wenigen Anbietern überhaupt einlösen können, und dann frisst das vermeintlich kostenlose Endgerät in Verbindung mit einem Spezialtarif, nicht vollumfänglich am Bonussystem teilnimmt, diesen Zuschuss nicht nur auf, sondern es verursacht noch Mehrkosten.
Da weiß ich grade nicht genau, was du damit meinst.
Also den Fall, dass ein Mittelklassetelefon mit einer geplanten Nutzungsdauer von 2 3/4 Jahren kurz nach zwei Jahren eingegangen ist, aber vier Jahre lang abzuzahlen war, den kenne ich nur zu gut.
Mittlerweile darf die maximale Mindestvertragsdauer ja "nur" mehr 36 Monate betragen, auch bietet kein Anbieter längere Ratenzahlungen an.

Natürlich mit Simlock, damit es, wenn es nach sechs Wochen repariert zurückkäme, nur ja nicht verkäuflich ist.
Da bewegt sich A1 wirklich noch in der Steinzeit, die Post genau so, denn deren Handys können mit 3 nicht verwendet werden, ohne dass man sie freischaltet. Eigentlich hätte sich der Sache längst ein Gericht annehmen müssen, keine Ahnung, warum das noch nicht passiert ist.

Was Zubehör anbelangt, hat das mit Mobilpoints verbillige Zubehör im restlichen Fachhandel meist zu einem ähnlichen Preis bekommen. Sehe ich das richtig, oder gilt die Einlösepauschale auch bei Zubehör?
Die MyNext-Pauschale muss bei Zubehör nicht bezahlt werden. Es gibt auch Ausnahmen, z.B. können Produkte von Bose nicht mit Mobilpoints vergünstigt werden. Sinn machts z.B. bei Marken-Zubehör (Samsung, Sony, LG etc) zum Zeitpunkt der Markteinführung, da sind die Preise noch ziemlich gleich, da kann man schon ein "Schnäppchen" machen.

Edit: Sorry für den Doppelpost.
 

telephon

Mobilfunk Teilnehmer
20 Nov 2018
434
245
In einem Shop wird einem beim Handykauf auch eine Hülle oder eine Schutzfolie angeboten, oder bei einer Festnetz-Anmeldung die Powerline-Adapter. Smart Home wird einem eigentlich auch immer angeboten.
Über die Sinnhaftigkeit von Powerlineadaptern könnte man jetzt diskutieren. Ich kenne einige Fälle, wo die Powerlineadapter selbst Störungen beim Produkt, das sie verbessern/ergänzen sollten (DSL, CATV) verursacht haben. Das mögen prozentuell nur wenige Fälle sein, aber ich sehe da eine Interessenskollision.

Mit Kaffeefahrten hat das nichts zu tun, dort werden Menschen mit falschen Versprechen zu einer Verkaufsveranstaltung gelockt, das ist beim Guru-Service ja nicht der Fall.
Wenn anlässlich einer Aktion gratis der Guru kommt, um etwas zu reparieren, er dabei aber quasi im Umherziehen Dinge feilbietet, dann frag ich mich das aber schon. Vor allem denk ich da auch an die wundervollen Modemfirmwares, die in der Usability reduziert sind/waren, weil übliche Features fehl(t)en - für die „Gratis-Modems“, um nicht das überstrapazierte Wort „Zwangsmodems“ in den Mund zu nehmen, zahlt man aber über das Entgelt und die Servicepauschale. Als ich zuletzt nach einem Firmwareupgrade keine statischen Routen mehr eintragen konnte, etwa hätte man mich auch zum Guru geschickt, um freischalten zu lassen, was vorher klaglos funktioniert hat. Dinge solcher Art meine ich.
 

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.215
1.040
Über die Sinnhaftigkeit von Powerlineadaptern könnte man jetzt diskutieren. Ich kenne einige Fälle, wo die Powerlineadapter selbst Störungen beim Produkt, das sie verbessern/ergänzen sollten (DSL, CATV) verursacht haben. Das mögen prozentuell nur wenige Fälle sein, aber ich sehe da eine Interessenskollision.
Ich glaube da gibt es hier einige Postings dazu, ich glaube da ging es darum, dass Amateurfunker gestört wurden?? Ich weiß es nicht mehr genau. Die Dinger können gut funktionieren, oder ständig die Verbindung verlieren. Beim zweiten Fall ist A1 relativ kulant, und nimmt die Dinger dann auch schon mal zurück, obwohl die Geräte selbst einwandfrei sind. Hab mir mal von nem Techniker erklären lassen, dass es da oft zu Problemen kommt, wenn es mehrere Stromkreisläufe gibt und das Signal quasi überspringen soll, was dann nicht geht. Nicht meine Welt.

Wenn anlässlich einer Aktion gratis der Guru kommt, um etwas zu reparieren, er dabei aber quasi im Umherziehen Dinge feilbietet, dann frag ich mich das aber schon.
Ist für mich trotzdem noch etwas komplett anderes als eine Kaffeefahrt-Methode. Es ist ja jetzt auch nicht so, dass der Guru mit dem Messer an des Kunden Kehle seine Produkte verkauft, sollte er merken, dass Bedarf bestehen könnte, weil z.B. Kabel offen quer durch das Haus gelegt sind, wird er die Alternative anbieten und gegebenenfalls auch einen Verkauf machen, das ist grundsätzlich ja nichts verwerfliches. Und wenn dem Kunden dann auch noch wirklich gratis bei seinem eigentlichen Problem geholfen wurde, dann soll es so sein. So in etwa wird sich A1 das vorstellen.

Als ich zuletzt nach einem Firmwareupgrade keine statischen Routen mehr eintragen konnte, etwa hätte man mich auch zum Guru geschickt, um freischalten zu lassen, was vorher klaglos funktioniert hat. Dinge solcher Art meine ich.
Ärgerlich, ja. Es wird halt leider oft komplizierter als nötig gemacht.
 

mik751

Mobilfunk Teilnehmer
16 Sep 2014
94
44
Ich trau mich ja fest wetten, dass alle A1-Corporate-Tarife (und damit wohl die Mehrheit im A1-Netz) von den "Smile-Day"-Aktionen ausgenommen sind.

Aber ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überraschen...
 

HP_17

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2014
728
542
also diese Angebote von A1 sind ja irgendwie grotesk. denn wenn ich mir diese Smile Angebote anschau, kommt einen das lachen. Hab selber grad eine lustige Episode erlebt. ne 0800er nummer ruft mich an. angeblich von A1. ja sie hätte da für mich als langjährigen Kunden ein einmaliges Geschenk für mich. und zwar bekomm ich sagenhafte 20€ Gutschrift auf eine der nächsten Rechnungen... wenn ich mich weitere 24 Monate binde.
ähm... ich bin aber noch bis juli 2020 gebunden sagte ich am Telefon und das ich zwar kein unzufriedener mensch sei, aber 20 € für weitere 24 Monate obwohl ich 39€ / Monat für meinen Member Tarif bezahle, also das ist nicht gerade ein berauschendes Angebot! ja sie könne nur das anbieten was im System hinterlegt sei.

ja gut, dann lass ma das eben. auf wiedersehen.

Also was bei A1 treue Kunden wirklich wert sind sieht man ja beispielhaft an diesem Angebot.
 

telephon

Mobilfunk Teilnehmer
20 Nov 2018
434
245
Ich glaube da gibt es hier einige Postings dazu, ich glaube da ging es darum, dass Amateurfunker gestört wurden?? Ich weiß es nicht mehr genau. Die Dinger können gut funktionieren, oder ständig die Verbindung verlieren. Beim zweiten Fall ist A1 relativ kulant, und nimmt die Dinger dann auch schon mal zurück, obwohl die Geräte selbst einwandfrei sind. Hab mir mal von nem Techniker erklären lassen, dass es da oft zu Problemen kommt, wenn es mehrere Stromkreisläufe gibt und das Signal quasi überspringen soll, was dann nicht geht. Nicht meine Welt.
Man moduliert dabei HF auf die ungeschirmte Stromleitung. Ich finde momentan keine Quelle mehr dafür, aber meines Wissens mit bis zu 2-5 Watt. Der Frequenzbereich liegt bei Homeplug AV ab 600 meist zwischen 2 und 68 MHz, darunter bei 4-20 oder 4-30 MHz. Das kann auf ein ungeschirmtes Telefonkabel, das in der Nähe verläuft, übersprechen. Detto kann das in der Nähe zum Modem passieren, oder Netzteile, denen kein HF-Filter vorgelagert ist, geben die HF-Signale vom Stromnetz an die Modemplatine weiter, wo dann der DSL-Chipsatz sie als Burst mitbekommt.

Da die Stromleitung je nach Baulichkeit unterschiedliche Längen hat, kann sie auch ein Vielfaches von Lambda/2 oder Lamda/4 betragen - dann ist sie für den bespielten Frequenzbereich eine bessere Antenne, die Amateurfunk stören kann - wobei OFDM zum Einsatz kommt, was weniger stören sollte und als Rauschen einstrahlt, wenn meine Nicht-Amateurfunkkenntnisse und mein Halbwissen richtig sind.

Ich halte PLC-Verfahren nicht unbedingt für qualitativ wertvoll - ich hab es selber lang genug getestet und ich halte das nur für eine Notlösung, wenn ich gerade kein 30 Meter-Patchkabel durch die Wohnung werden möchte. Eine vernünftige Verkabelung auf Basis von Cat5(e) für eine mittlere Wohnung kostet inzwischen vom Material her auch nicht mehr als vier der aktuellen Adapter vom Marktführer und ist weitaus zuverlässiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Metalcist

Redaktion

LTEForum Redaktion
1 Sep 2018
302
212
Update 17.10.: Zusätzlich werden am Freitag 100x Top-Smartphones von Apple und Samsung zufällig und willkürlich beim Kundenkontakt in den Shops, an der A1 Service Line oder im A1 Live Talk auf A1.net einfach spontan verschenkt, nach dem Motto "Willkommen bei A1, ich schenke Ihnen jetzt einfach ein Smartphone" (ohne weitere Verpflichtungen wie Vertragsanmeldung oder Bindung).

https://www.lteforum.at/mobilfunktarife/4236/auf-yesss-happy-day-folgt-a1-smile-day/

P.S. Bitte die Off-Topic Diskussion zu PowerLAN im passenden Unterforum weiterführen. Danke!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: telephon

Aktuelle Themen