--tom--

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
76
23
Eine Frage zum Sprachtelefonieverkehr:

Mir geht ein, dass die Datenmenge eines Sprachtelefonats heutzutage untergeht. Nicht wie bei GSM, was darauf nur auf die Sprachdatenmenge ausgelegt war.

Aber es können doch trotzdem nicht 20 Leute auf einer Antenne gleichzeitig telefonieren, oder? Die einzelnen Verbindungen auf einer Antenne müssen doch durch leicht abwechende Frequenzen unterschieden werden, welche eine gewisse Mindestbandbreite haben sollten, oder bin ich da auf dem Holzweg? Verzeiht mir das mangelnde Verständnis, aber ich kann doch nicht zwei Funkverbindungen auf exakt der gleichen Frequenz unterscheiden, außer wenn ich sie zeitlich abgesetzt anspreche (nacheinander). Oder können die Bandbreiten so extrem gering werden und die Frequenzen extrem nahe beieinanderliegen, dass Hunderte gleichzeitig telefonieren können?
 

glas-surfer

Mobilfunk Teilnehmer
12 Jan 2020
127
44
meine heutige beobachtung ...
speedtest bei yesss unl tarif beim start schlägt der speed fast auf 100mbit aus und geht dann laaaaaangsam gegen die 30mbit laut tarif. 11ms (jetzt zur primetime)
die tage/wochen davor ... start speedtest der speed quält sicht auf die 30mbit ... ping so um 20-25ms
umgebaut wurde nichts CA ist schon seit 2 monaten aktiv/verfügbar.
mmn wurden da ressourcen aufgeschalten ...
 

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.206
558
Aber es können doch trotzdem nicht 20 Leute auf einer Antenne gleichzeitig telefonieren, oder?
Doch, es sind sogar weit mehr möglich.
Die einzelnen Verbindungen auf einer Antenne müssen doch durch leicht abwechende Frequenzen unterschieden werden,
Nicht unbedingt, dafür gibt es je nach Mobilfunkstandard unterschiedliche Multiplexverfahren. z.B. TDMA, CDMA, WCDMA, OFDM
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOSH und --tom--

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.485
1.484
bei Magenta gibt es seit heute für Firmen eigene Internettarife ohne Bindung an, um unternehmen beim Anbieten von Mobile Working für ihre Mitarbeiter zu unterstützen.

https://www.lteforum.at/mobilfunk/magenta-business-mobile-internet-fuer-mobile-working.14456/
Wäre es nicht einfacher zum nächsten Hofer zu gehen und sich dort ein Modem (inkl. unl. Internet) zu kaufen ?
Kommt auf jeden Fall billiger und ist wohl auch schneller verfügbar . mfg
 

theFace

Mobilfunk Teilnehmer
27 Okt 2016
1.938
1.430
Wäre es nicht einfacher zum nächsten Hofer zu gehen und sich dort ein Modem (inkl. unl. Internet) zu kaufen ?
Kommt auf jeden Fall billiger und ist wohl auch schneller verfügbar . mfg
Oder man nimmt sein Firmenhandy...
Viele haben so wie ich und meine Kollegen sowieso eine Simkarte im Notebook oder Tablet Pc...
 

andi15101990

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
306
109
Wäre es nicht einfacher zum nächsten Hofer zu gehen und sich dort ein Modem (inkl. unl. Internet) zu kaufen ?
Kommt auf jeden Fall billiger und ist wohl auch schneller verfügbar . mfg
Wenn ich mich nicht irre gibt es bei Hot keine Möglichkeit einer öffentlichen IP.
 

Fabey

Mobilfunk Teilnehmer
13 Sep 2018
907
300
Bin in der IT tätig und es ist die hölle los. Alle müssen plötzlich Homeoffice und alle brauchen Geräte. Die Internetleitung wird von Remotesitzungen blockiert (haben nur 50/50 für ca. 200 Geräte 100 davon per Remote verbunden). Jeder braucht ein Handy. 40 Galaxy XCover4s und 20 Samsung Galaxy S7 und 40 Samsung Galaxy A50 wurden schon ausgegeben und es werden noch mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gorbag und sebinity

Aktuelle Themen