sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.523
2.864
Täuscht mich das oder sind die Maßnahmen zur Bandbreitenbeschränkung von den "bösen" Anbietern nicht wirklich relevant?
Wird man doch nicht drauf kommen das Youtube Cachingserver bei so manchen Providern haben. Bei Netflix z.B. wird ja direkt angebunden (gemunkelt wird hier A1) und am VIX. Rechenzentrum wird nach meinem Wissensstand Anexia genommen, welche ja im Rechenzentrum Interxion sind, welcher auch die Heimat vom VIX ist.
Amazon ist ja auch gerade am Evaluieren ob sie nicht in Wien ihre Zelte in dem Rechenzentrum aufschlagen insbesondere wegen AWS.
 

oe6bhe

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
1.949
772
Da YouTube, Netflix und Co automatisch die Bildqualität ab die Bandbreite anpassen wird wahrscheinlich vorher auch schon weniger Content in hoher Qualität gelaufen sein. Wenn jetzt durch Netflix, YouTube und Amazon Bandbreite frei wird, werden andere Dienste halt weiter hochskalieren. Auf Futurezone las ich von Streamingrekorden einer großen Seite für Erwachsene.... Also entweder ist das ganze nur Marketing oder zum Einsparen eigener Bandbreite.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.465
1.461
Täuscht mich das oder sind die Maßnahmen zur Bandbreitenbeschränkung von den "bösen" Anbietern nicht wirklich relevant?
Für Provider isses praktisch, weil sie ihre Interconnects nicht ausbauen müssen ;)

Angeblich wäre am ersten Tag der Beschränkung der Peak am Abend etwas niedriger gewesen, auf das habe ich allerdings nicht so genau geachtet. Dürfte jetzt keine weltbewegende Trafficeinsparung gewesen sein.
Vielleicht haben die Streaminganbieter auch freiwillig mitgemacht, um selbst Ressourcen zu sparen.

Bei Netflix z.B. wird ja direkt angebunden (gemunkelt wird hier A1) und am VIX.
Nicht nur gemunkelt, das hat A1 sogar bestätigt.

Da YouTube, Netflix und Co automatisch die Bildqualität ab die Bandbreite anpassen wird wahrscheinlich vorher auch schon weniger Content in hoher Qualität gelaufen sein. Wenn jetzt durch Netflix, YouTube und Amazon Bandbreite frei wird, werden andere Dienste halt weiter hochskalieren. Auf Futurezone las ich von Streamingrekorden einer großen Seite für Erwachsene.... Also entweder ist das ganze nur Marketing oder zum Einsparen eigener Bandbreite.
Natürlich: Wer die Kapazität zur Auslieferung hat, kann auch mehr ausliefern ;)
Wobei die Aussage, dass eine Kapazität "freigemacht" wird ja auch falsch ist: Freimachen müsste man ja nur etwas, das voll ist .
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.555
1.589
Täuscht mich das oder sind die Maßnahmen zur Bandbreitenbeschränkung von den "bösen" Anbietern nicht wirklich relevant?
Wird man doch nicht drauf kommen das Youtube Cachingserver bei so manchen Providern haben. Bei Netflix z.B. wird ja direkt angebunden (gemunkelt wird hier A1) und am VIX. Rechenzentrum wird nach meinem Wissensstand Anexia genommen, welche ja im Rechenzentrum Interxion sind, welcher auch die Heimat vom VIX ist.
Amazon ist ja auch gerade am Evaluieren ob sie nicht in Wien ihre Zelte in dem Rechenzentrum aufschlagen insbesondere wegen AWS.
Natürlich nicht, in mancher Hinsicht ist es einfach PR "Wir tun was - schaut her!". Wenn es Engpässe gibt dann in erster Linie an der letzten Meile. Aufgrund des Versagens der ISPs die zu wenig Bandbreite (auch Upload) an den Kunden liefern können.
 

Aktuelle Themen