Balkonkraftwerk

4 August 2022
18
10
Ehrlich,? das kann ich nicht glauben. In der Steiermark bekomme ich wenn angemeldet und abgenommen, und und und nicht ganz 7 Cent/kWh. OÖ kann doch nicht so viel anders sein!
 
31 März 2015
2.895
1.408
Ehrlich,? das kann ich nicht glauben. In der Steiermark bekomme ich wenn angemeldet und abgenommen, und und und nicht ganz 7 Cent/kWh. OÖ kann doch nicht so viel anders sein!
Du kannst jederzeit zur Oemag wechseln.
Dauert halt momentan gut 2 Monate da enormer Andrang.

Ich habe bis jetzt in diesem Jahr 209,- Euro an Bezug gezahlt und 604,- Euro für das einspeisen bekommen. Kann gerne so weiter gehen.
 
27 Juni 2019
5.373
3.071
Du kannst Dir Deine Kalkulation schönrechnen was Du willst lieber @pulsrunner, aber spätestens wenn Deine Preisbindung ausgelaufen ist, bist Du wie alle anderen bei mindestens 40 Cent pro kWh im Bezug! Und die Vergütungen fürs Einspeisen sinken schon bzw. werden auf Grund geänderter Regelung demnächst drastisch sinken!
 
26 März 2014
761
126
Da ich selber an meinem Balkon nicht wirklich eine solche Anlage anbringen kann.
Hab ich jetzt von der Linz AG ein interessantes Angebot gefunden.
Man kann für 250€ein sogenanntes Solarpaneel für 5 Jahre mieten.

Seite: https://www.linzag.at/portal/de/privatkunden/zuhause/strom/photovoltaik/sonnenscheine

die 2 Fragen die sich mir jetzt stellen.
Kann ich damit meine Strom Rechnung senken?
Kann ich ungefähr mit einer schwarzen 0 hier Nach fünf Jahren aussteigen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
4 August 2022
18
10
Ehrlich das glaube ich nicht! Einerseits fällt die Miete an, und auf der anderen Seite ist ja der Strompreis ja noch immer der gleiche. Denn es geht vom ersparten dann ja wieder die Miete ab. Sicher ich muß jetzt nix investieren. Aber wieviel bleibt dann übrig? Wie bleibt der Mietpreis, ist der FIX? Oder steigt aucfh der mit den Zinsen?
Ich hab einen Nachbarn der hat das bei der Steweag gemacht. Sich eine komplette Anlage aufs Dach schrauben lassen. Aber das ist jetzt 3 Monate her und er hat noch immer keine Anrechnung erhalten.!
Das Gleiche gibt es auch vom Verbund! Ist auch nicht ganz übersichtlich. In der Werbung versprechen die das Blaue vom Himmel-... aber!
Alles gut überlegen, bringt es was und natürlich die Umwelt wird dabei geschont, das ist klar!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lind
26 März 2014
761
126
Was ich verstanden habe:
ich zahle einmal pro Modul 250 €
Mir wird ein Strom Nachlass von mindestens 50 € im Jahr garantiert. (In Form von Gutscheinen auf die Stromrechnung)
Wenn eine bessere Auslastung ist kann es sogar mehr als die 50 € im Jahr sein.

Für mich als Laie ist es positiv das ganze ein Ein Speisen und vergüten macht für mich die Linz AG
Dadurch dass ich auch Kunde bei Ihnen bin für Heizung und Strom bekomme ich also dann einmal im Jahr diesen Gutschein.
Laut Ihnen geht am Montag um 10:00 Uhr der Verkauf los es gibt nur 36 Module zum Verkauf. Ich hoffe das ich eines bekomme.
 
11 Dezember 2016
1.724
767
Da ich selber an meinem Balkon nicht wirklich eine solche Anlage anbringen kann.
Hab ich jetzt von der Linz AG ein interessantes Angebot gefunden.
Man kann für 250€ein sogenanntes Solarpaneel für 5 Jahre mieten.

Seite: www.sonnenscheine.at

die 2 Fragen die sich mir jetzt stellen.
Kann ich damit meine Strom Rechnung senken?
Kann ich ungefähr mit einer schwarzen 0 hier Nach fünf Jahren aussteigen?
Was sagt die Vermieterin dazu? Ich nehme mal an GWG?
 
26 März 2014
761
126
Der Vermieter ist die VLW Linz.
Ich sag mal so.
Bis jetzt haben sie mir alle Umbauten die ich in meiner Wohnung vorgenommen habe immer bewilligt. (rollokästen, Sat Anlage, Seiten Markise)
Deswegen gehe ich davon aus dass der Vermieter weniger das Problem wäre.
Sondern die Anschaffung die Montage. Die Speicherung des Stroms das ganze dann in meiner Wohnung verteilen.
 
19 März 2018
21
19
Ich hab mein Dach vollausgebaut, ohne Rücksicht auf den eigenen Verbrauch, denn aktuell zahle ich für dne Bezug 10 Cent (reine Energie) und bekomme für das Einspeisen 30 Cent. Somit zahlt es sich aus, sein Dach voll zu nutzen. Das Verhätlnis wird kippen, das ist klar. Mit 1.1.23 rechne ich fix mit einer Preiserhöhung beim Bezug, jedoch auch mit einer Erhöhung der Einspeisevergütung auf gut 40 Cent am KW\h. Da der Bezug indirekt und das Einspeisen direkt am Marktpreis hängt, rechne ich nicht, dass das Verhältnis je auf 25% Kippt, scheint mir unlogisch.

Baut euer Dach voll aus. Zumindest in den nächsten 3 Jahren sehe ich kaum eine Erholung am Markt für Strom und die Analge rentiert sich in 7 Jahren (ohne Erhöhungen gerechnet), bei einer Lebensdauer von 25 Jahren oder mehr. So eine Rendite hatte ich noch bei keiner Investition.

Anhang anzeigen 36796

Verbrauch- + Eigenverbrauchsmessung erst ab den 15.7. korrekt:

Anhang anzeigen 36797
Super gemacht, werde ebenfalls Photovoltaik errichten und bei den Preisen Volleinspeisen:

https://www.e-control.at/marktteilnehmer/oeko-energie/marktpreis

Bei dem Marktpreis, siehe e-control, Verkauf an OeMag für 30,73 Cent pro kWh.