8 August 2014
1.639
835
Natürlich muss man mit dem Girokonto auch zu der finanzierenden Bank wechseln und dass Girokonto kostet 7,60 Euro im Monat.
Entweder ist das Angebot mit dem Kredit gut genug dass es trotz der hohen Girokontokosten günstiger als andere Angebote ist oder ich würde das Angebot nicht annehmen. Ich fahre ohne Koppelangebote so gut wie immer besser weil ich dadurch viel flexibler bin und nichts beziehe was ich gar nicht benötige. Und das trifft bei mir auch explizit auf Bankgeschäfte zu.
Wenn mir Zeit/Lust/Kontakte fehlt/fehlen zum Angebote einholen würde ich das durch eine Vermittlungsplattform machen lassen.
 
9 April 2014
1.069
787
Wenn mir eine Bank beim Kreditangebot sagt, ich müsste auch das Girokonto auch bei dieser Bank nehmen, dann würde sie bei mir gleich mal hochkant aus der engeren Wahl rausfallen :cool:
Ich als Kunde muss gar nichts.

Als ich mit vor zwei Jahren bei verschiedenen Banken Kreditangebote eingeholt habe, war das auch gleich ein klar kommuniziertes Kriterium: "Ich bin mit meinem Girokonto meiner aktuellen Bank zufrieden und möchte nur ein Angebot für einen Kredit!"
 
1 November 2017
1.511
480
Jetzt gibt es bei Kontoeröffnung 50 Euro Shöpping Gutschein und keine Zinsen wenn man ins Minus geht bis 30.06.2020 wobei die dann wahrscheinlich einen Rahmen erst mit Juli einräumen grins
 
16 September 2019
45
19
Viele glauben auch noch, daß dies sehr aufwendig und eine Raketenwissenschaft wäre und bleiben daher zähneknirschend bei der oft in den Jugendjahren gewählten Bank, egal, wie schlecht die Konditionen und wie hoch die Spesen auch werden.

Es ist auch aufwändig. Hab gerade eben einen Kontowechsel abgeschlossen.
-> Daueraufträge umstellen
-> Abbucher umstellen
-> Paypal und andere Dinge anpassen
-> bestehende Vorlagen übertragen
....

und das Ganze dann am Besten noch 3 oder 4 Monate parallel laufen haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: utakurt und pc.net
31 März 2015
2.467
1.128
Es ist auch aufwändig. Hab gerade eben einen Kontowechsel abgeschlossen.
-> Daueraufträge umstellen
-> Abbucher umstellen
-> Paypal und andere Dinge anpassen
-> bestehende Vorlagen übertragen
....

und das Ganze dann am Besten noch 3 oder 4 Monate parallel laufen haben.
Viele Banken bieten aber auch einen Wechselservice an wobei alle Lastschriften auf die neue Bankverbindung umgestellt werden. Teilweise gibt es sogar einen automatisierten Service.
 
29 Januar 2016
1.665
564
Es ist auch aufwändig. Hab gerade eben einen Kontowechsel abgeschlossen.
-> Daueraufträge umstellen
-> Abbucher umstellen
-> Paypal und andere Dinge anpassen
-> bestehende Vorlagen übertragen
....

Die neue Bank übernimmt dir die ganzen Arbeiten (ließ ich es mir auch so machen)

und das Ganze dann am Besten noch 3 oder 4 Monate parallel laufen haben.

Das sowieso....
 
10 November 2014
4.012
1.788
So ganz versteh ich die Post ja nicht.
Da kürzt man in vielen Filialen unmittelbar vor Einführung der Bank(wenigstens ehrlich...) die Öffnungszeiten und dann stellens auch noch einen stinknormalen Bankomaten ins 24h Foyer, wo es eh zwei weitere im Umkreis gibt.
Kontoauszugsdrucker und Überweisungsautomat gibt es nicht mehr.
Also entweder alles komplett online oder alles am Schalter...

Funfact am Rande: Die Post ist mit der Sparte Wertlogistik ein Player im Bereich Cash Management und Automatenservice.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: braveheart
29 Juli 2014
2.568
1.027
So ganz versteh ich die Post ja nicht.
Da kürzt man in vielen Filialen unmittelbar vor Einführung der Bank(wenigstens ehrlich...) die Öffnungszeiten und dann stellens auch noch einen stinknormalen Bankomaten ins 24h Foyer, wo es eh zwei weitere im Umkreis gibt.
Kontoauszugsdrucker und Überweisungsautomat gibt es nicht mehr.
Also entweder alles komplett online oder alles am Schalter...

Funfact am Rande: Die Post ist mit der Sparte Wertlogistik ein Player im Bereich Cash Management und Automatenservice.
Sparte Systemlogistik baut die Bankomaten auf und Spate Wertlogistik erledigt das Cash Managemant.
 

Aktuelle Themen