Bawag Gebühren Frage

13 Juni 2019
68
18
Hallo,

ich habe noch das ein oder andere Sparbuch bei der Bawag.
Jetzt habe ich die Konditionen gefunden, was mich eine Transaktion auf mein Konto bei einer Fremdbank kosten würde.
https://www.bawagpsk.com/linkablebl...e-sonstige-dl-des-zv-gate-2015-07-01-data.pdf
Aus dem Preisblatt lese ich folgendes:
Für die Überweisung würden 9,90 + 1% anfallen? Oder fallen die 1% nicht an weil ich keinen Betrag einzahle?
Wäre wohl eine sehr teure Überweisung sonnst.

Weis da jemand vielleicht genaueres?
 
8 April 2015
1.707
1.523
Banken hassen diesen Trick bei Sparbüchern (ist wirklich so):

Wenn du ein Sparbuch auflöst, dann hebst du zuerst alles, bis auf ein paar Cent ab. Erst dann sagst du, dass du es realisieren (auflösen willst). Bei einigen Banken fallen für das Realisieren Gebühren an, die können auch mehrere Euro betragen. Nachdem aber nur mehr ein paar Cent oben sind, und Sparbücher reine Haben-Konten sind, kann die Bank nur mehr die paar Cent als Gebühr verlangen und nicht mehr.

Das Bargeld zahlst du dann bei deiner Hausbank bei einem SB-Gerät ein.
 
9 April 2014
1.175
906
aber dabei aufpassen und vor der Abhebung die Zinsen buchen lassen ... nicht, dass zu viel drauf bleibt ;)
 
8 April 2015
1.707
1.523
aber dabei aufpassen und vor der Abhebung die Zinsen buchen lassen ... nicht, dass zu viel drauf bleibt ;)

Im Normalfall wird vor der Behebung eh erstmal nachgedruckt, grade wenn man es schon länger nicht mehr verwendet hat. Die Zinsen sind ja schon vorher gebucht, nur stehen sie noch nicht in der Urkunde.
 
17 Dezember 2021
105
57
Welche Zinsen in den letzten 10 Jahren auf Sparbüchern?

Zudem würd ich die 1C Sparbücher dann auch gar nicht auflassen sondern einfach im Schrank aufheben, vielleicht braucht man sie ja noch und viele Banken geben ja gar keine neuen mehr raus.
Und selbst wenn sie verloren gingen wäre es auch egal.
 
1 Dezember 2020
270
291
Nun ist es bei der BAWAG soweit.

20 Jahre lang genutzt, seit mehr als 10 Jahren wird die Kündigung angekündigt zu einem alten PSK-Konto, wenn man nicht auf ein neues und "viel besseres", aber auch kostenpflichtiges Modell umsteigt.

Diese Tage wurde mir das PSK-Konto, das immer noch mit den Konditionen von vor 20 Jahren läuft, gekündigt:
1641903531789.png

Grund sind ganz klar die Gebühren. Mein BAWAG-Konto ist vollkommen gebührenfrei und zwar unabhängig von der Anzahl der Buchungen oder Bargeldbehebungen.

Mit einem Umstieg auf eines der aktuellen Standard-Kontomodelle (Kosten von ca. 6 Euro im Monat) würde alles wie gewohnt weiterlaufen.

Die Sache ist sehr fair, ich habe keinerlei negative Emotionen gegenüber der Bank und unsere Zeit ist die gesamten 20 Jahre von Beginn an sehr vorbildlich verlaufen. Danke für die schöne Zeit und auf das hin werde ich nun eine gute Entscheidung treffen :)

PS: Ich hätte realistischerweise schon viel früher mit der Kündigung gerechnet
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen