Bekomme saftige 3,85 m/Bit statt 200m/bit laut Powernet XL Tarif von drei, was tun?

29 Januar 2016
2.313
812
@Muro_ Gibst du hier im Link deine Wohnadresse ein, weiter unten unter "Technik-Verliebte" klicken und ein Screenshot hier einfügen (lasse bitte deine Adresse hier dann weg)
Da wird dir von uns geholfen... (man sieht dann deinen Internetanschluss zu Hause, was verfügbar ist und wie schnell)
 
10 Mai 2014
2.530
2.202
Was würdet ihr an meiner stelle machen?
Weißt du wo "dein" Zellenmast steht mit dem du dich verbindest? Wenn nicht, finde es z.B. über Cellmapper und/oder Senderkataster heraus. Eventuell bringt ein anderer Standort bessere Bedingungen.

Welchen Router verwendest du? Wenn es ein Huawei ist kann man mit den verschiedenen Bändern spielen und eventuell optimieren.

WLAN Kanäle hast du gecheckt? Ob nicht 45 andere Nachbarn am gleichen WLAN Kanal funken? Kann der Router 5GHz? Wenn ja dann würde ich probieren ob es mit einer 5GHz Verbindung eine Verbesserung gibt.

Internet über Kabel wäre natürlich optimal, aber ich würde zuerst probieren die aktuelle Situation richtig zu verstehen und eventuell zu verbessern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
23 Januar 2018
111
34
Es sind keine m/Bit (Meter pro Bit) sondern MBit/s (Megabit pro Sekunde).
Hat ja auch niemand geschrieben. Da steht "mBit". Wer da was mit Metern versteht, ist selbst das Problem.
Außerdem ist Mbit/s richtig, nicht MBit/s, wenn du schon den Oberlehrer spielst.

Also bitte, wer korrigiert die Groß- oder Kleinschreibung in einer Abkürzung, noch dazu bei einer so eindeutigen, vor allem im Kontext 100% klar verständlichen Abkürzung? Wir arrogant kann man sein? Und dann noch falsch "korrigieren" und einen Fehler dazuerfinden, der gar nicht da war. Kleingeistig und peinlich!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cavaliere
18 April 2018
1.558
709
Wieso so aggressiv, oder hat dir eigs etwas getan? 👎
Muss hier @culminacio zustimmen.
  1. Ist es sicherlich kritisierend, nicht aber aggressiv.
  2. Stimme ich @eigs des öfteren zu, hier aber hat er sich wirklich im Ton vergriffen und die Kritikpunkte von @culminacio sind korrekt.
  3. Der Begrif Oberlehrer mag nicht freundlich sein und ich hätte eventuell auch einen anderen verwendet, aber im Grund tut er das Verhalten doch einigermassen richtig beschreiben.
So und jetzt gemma wieder zum Thema zurück ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: culminacio
14 Mai 2018
203
92
@Muro_

Ich kenn das recht gut. Wir haben alle Handys von DREI im Haushalt & hätten laut Tarif 300 Mbit/s. Erreichen tun wir bei uns maximal 7 Mbit/s. Drei hat das auch schon geprüft, wir werden leider von allen Sendern schlecht versorgt. Leider ist das auch bei den anderen Betreibern nicht viel anders - ADSL von A1 maximal 16/1. Dann kam Hybrid und wir sollten 100 Mbit erreichen - geworden sind es bestensfalls 40/10 - aber nur in der Nacht und unter Tags als es noch kein Home-Office gab. Die Realität war, dass es seit Covid immer schlechter wurde - am Ende waren es nu 17 Mbit/s. Für eine Mehrköpfige Familie zu wenig. Das Problem ist, dass bei uns in der Umgebung sich die Mobilfunker die Masten teilen. Das ist gut fürs Ortsbild - aber schlecht für uns - denn die Masten die wir erreichen bieten damit allesamt keinen vernünftigen Empfang. Ich hab das die letzten Jahre x Mal mit A1/DREI/Magenta abgeklärt.

Ich hab die Konsequenz gezogen & hab nun einen Kabelplus Anschluss bei uns herstellen lassen. Vor dem Grundstück hat das Kabelplus bezahlt, auf Eigengrund hat mich das 3.000 Euro gekostet. Hab mir das 300/30 Paket um 40,90 genommen (im ersten Jahr halb Grundgebühr) und erreiche nun ständig 310/31. Für mich völlig ausreichend (es würde auch 500/50 geben).

Telefonie funktioniert auf den Drei Handys bis in den Keller via VoWLAN (je nach Anbieter sonst auch nur zwischen 1 und 3 Empfangsbalken) . Nachdem ich den alten Christmas SIM L Tarif (30 GB, unl. Telefonie) von DREI um 8 Euro habe (Unl. Tel. gerade für die Kids & Frau wesentlich :) ), bekomm ich das sowieso nirgends günstiger.

Unser Nachbar hat nun 5G schon probiert & das Spaß fängt von neuem an - am besten funktioniert bei ihm A1. Selbst mit LTE Cube erreicht er "nur" 100 Mbit/s mit 5G in Randzeiten. Damit fängt der Spaß wieder von vorne an, denn bei LTE wars vor Jahren auch weit besser & seit dem alle im LTE Net hängen ist es bei uns eine Katastrophe.

Fazit für mich nachwievor. Es gibt viele tolle Tarife übers Mobilfunknetzt - auch für den stationären Heimbereich - die sehr günstig sind. Es kommt halt immer drauf an wo man wohnt. Da nützt es dann überhaupt nichts, wenn der Tarif günstig ist, der Empfang aber schlecht.

Am Ende muss es funktionieren und das kommt eben auf den Standort an - in in unserem Fall schafft das hier bei uns nur mit vernünftiger Bandbreite Kabelplus. Wobei die Preise im Marktvergleich fair & im Mittelfeld sind.
 
29 Januar 2016
2.313
812
@mark100 und andere: Hier wurde im anderen Thread auch über Unterschiede zwischen LTE (derzeit auch 5G) und Festnetz diskutiert.
Fakt ist, dass Hybrid auch nicht die "gute" Lösung ist. Festnetz ist immer noch das Beste! (warum ist erklärt, man hat eine Leitung zu sich nach Hause, niemand kann dir die Geschwindigkeit wegnehmen; was bei Mobilfunk -egal welches Netz und welcher Sender- nicht der Fall ist, auch von dir selbst beschrieben)
Wie es in 5 bis 10 Jahren ist, weiß ich auch nicht (habe keine Glaskugel), wir werden es noch sehen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Diesel
8 August 2014
1.858
995
Der Begrif Oberlehrer mag nicht freundlich sein und ich hätte eventuell auch einen anderen verwendet, aber im Grund tut er das Verhalten doch einigermassen richtig beschreiben.
Ich hätte auch einen anderen Begriff verwendet, der das Verhalten eines Oberlehrers in meinem Kontext einigermaßen richtig beschreibt. Nämlich sarkastisch. 🙃
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Forsti
23 Januar 2018
111
34
In der Sache bin ich der Meinung, dass so etwas einfach daneben ist, aber möchte mich entschuldigen, wenn "Oberlehrer" zu viel war 😉
 
24 März 2018
141
97
Hat ja auch niemand geschrieben. Da steht "mBit". Wer da was mit Metern versteht, ist selbst das Problem.
Ähm? :rolleyes:

Screenshot_20211114-160041_Ungoogled_Chromium.png
Da steht eindeutig "m/Bit" und "m/bit" im Titel. Und darauf zielte der Hinweis des anderen Users wohl (mit ein wenig Humor) ab, dass der Schrägstrich an dieser Stelle falsch ist...

Dass das in diesem Kontext kein Mensch wirklich als Meter pro Bit lesen würde, ist eine andere Sache. Darauf hinweisen darf man aber hoffentlich trotzdem. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen