"Braucht" man Apple Pay oder geht es auch ohne?

skoops

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mrz 2014
917
560
„Brauchen“ ist einfach das falsche Fragewort im Titel.
Ich nutze Apple Pay wo immer es geht, weil es für mich weitaus schneller geht mein Handy in der Hand zu haben und damit sofort zu bezahlen, als zuerst mein Karten-Börsel hervorzukramen, die richtige Karte rauszuholen und sie an das Terminal zu halten.
UND ich habe seit über einem Jahr nirgends mehr eine PIN eingegeben. Ich kann 0,20€ oder 2000€ mit dem gleichen Vorgang bezahlen und muss keine PINs eingeben.
Gerade in Zeiten wie diesen, wo man kein Terminal angreifen möchte, ist das nochmal ein zusätzlicher Benefit.

Ausserdem ists schneller. (ja, wirklich, ihr glaubt gar nicht wie langsam manche Menschen sein können, OBWOHL sie mit nfc zahlen.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kofel und RealMartin

andi15101990

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
306
109
Man braucht Apple Pay definitiv nicht, trotzdem ist komfortabel. Missen möchte ich Apple Pay nicht mehr, gerade wenn man mit der Watch bezahlt ist es viel komfortabler als mit der Bankomatkarte zu bezahlen.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.925
1.888
@skoops: Genau so seh ich das auch! 👍 Deshalb ist die Diskussion mehr oder weniger nicht nötig. Es wird wohl jeder selbst am besten wissen was man braucht oder eben nicht braucht.
 

bissfest

Mobilfunk Teilnehmer
16 Mai 2014
251
181
Gab es in den letzten 12 Monaten (Aus-)Fälle, bei denen Apple Pay in Verbindung mit der Erste Bank nicht geklappt hat? Sprich, man musste stattdessen die Debitkarte verwenden. Oder anders gefragt: Wie sicher ist es, das Geldbörserl mit Debitkarte nicht immer dabei zu haben?
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.737
776
Ob Du den NFC-Chip der realen Karte oder jenen des Smartphones / der Watch an den POS hältst, macht keinen Unterschied punkto Funktion, oder von wem die Karte ausgegeben wird usw. Gegen Apple-Pay usw. spricht ja nichts, denn das Service funktioniert einfach. Klar, wenn der Drittanbieter Probleme hat, könnte die reale Karte von Vorteil sein, aber irgendwas kann schließlich immer sein, doch sind das bisher höchst seltene Fälle. ;) Und ein bisschen Bargeld schadet ohnedies nie.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.925
1.888
Technisch mag es keinen Unterschied machen da stimme ich dir jetzt mal zu, aber wiederhole nochmals: praktisch macht es dann doch einen Unterschied. Wenn man mit Apple Pay zahlt muss man nie einen PIN am Terminal eingeben. Da ist's egal ob ich was für 25€ oder beispielsweise 100€ kaufe. Daher & wegen der aktuellen Situation seh ich es auf jeden Fall als Vorteil wenn man mit Apple Pay zahlt, anstatt mit der Karte herumzufuchteln & den PIN bei größeren Beträgen händisch eingeben zu müssen.
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.737
776
Es ist vollkommen Banane, ob ich nun einen PIN eingeben muss oder meinen Griffel auf den Home-Button lege! (Und wer diese Fotoerkennung nutzt, dem ist ohnedies nicht zu helfen!) Zudem habe ich lediglich die Frage von @bissfest beantwortet; also erspar uns bitte eine neuerliche "brauchen"- versus "haben wollen"-Diskussion mit den bereits bekannten Argumenten!
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.925
1.888
Es ist vollkommen Banane, ob ich nun einen PIN eingeben muss oder meinen Griffel auf den Home-Button lege! (Und wer diese Fotoerkennung nutzt, dem ist ohnedies nicht zu helfen!)
Du meinst also das es derzeit keinen Unterschied macht, ob ich nur mein eigenes Handy rauszücke & nur darauf schauen muss/ eine Taste drücken muss & die Sache ist erledigt.

Es sollte dir aber schon klar sein, dass das Feld wo man den PIN händisch eingeben muss möglicherweise unhygienischer ist als deine eigene Hardware, weil jeder die Tasten anfasst das Smartphone hingegen hat man logischerweise nur selbst in der Hand & wird auch hoffentlich öfters mal desinfiziert. Gerade jetzt in Zeiten wo sich das Corona Virus ausbreitet macht's doch mehr Sinn mit Apple Pay zu zahlen wenn's schon möglich ist.

Zu Face-ID noch paar Worte: warum sollte deiner Meinung nach den Leuten "nicht zu helfen sein" die eine sichere/die sicherste 3D Gesichtserkennung nutzen? Das musst mir mal erklären, denn mir ist kein Fall bekannt wo jemand Face-ID ausgetrickst hat, wie denn auch wenn es wie gesagt eine 3D erkennung ist.

Zudem habe ich lediglich die Frage von @bissfest beantwortet; also erspar uns bitte eine neuerliche "brauchen"- versus "haben wollen"-Diskussion mit den bereits bekannten Argumenten!
Schon klar, aber in dem Thread geht's ja um die Frage ob man's braucht oder nicht & genau das Thema wird ja hier diskutiert. (Schau mal auf den Thread Titel.) :)
 

email.filtering

Mobilfunk Teilnehmer
27 Jun 2019
1.737
776
@bissfest ging es aber ganz offensichtlich nur um die "Stabilität" von Apple-Pay im Vergleich zur Karte bzw. hinsichtlich der Frage, ob man trotz Apple-Pay noch die Karte selbst mitnehmen soll(te).

Und bitte nicht überall hin die Corona-Geschichten von wegen Hygiene bzw. Schmierinfektionsgefahr mit rein ziehen! Irgendwann ist's genug! :( Deswegen kauft sich keiner ein sauteures Smartphone und auch keiner besorgt sich deswegen mit allem Krampf irgendwo her Karten die er damit verknüpfen kann. ;) Wer's hat bzw. wo die Möglichkeiten dafür schon gegeben sind kann's ja verwenden, doch das geht auch ohne (D)einen Kreuzzug!


BTW: Es wäre auch nicht das erste Mal, dass ich jemandem dabei zusehen darf, wie ihm sein sauteures Smartphone (selbstredend ohne Schutzfolie oder Cover ausgestattet) fast oder doch aus der Hand entgleitet, weil er damit zahlt und im "Druck" / "Gedränge" was daneben geht. Dieses Risiko wäre mir der vermeintliche oder tatsächliche Komfortgewinn nicht wert.
 

Aktuelle Themen