yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
854
432
Also ich finde ja, dass Drei immer mehr den Anschluss verliert.
Das Gefühl habe ich auch, wenngleich mich der Zustand wundert - hatten doch mal deutlich mehr Ehrgeiz und Vorsprung ... entweder die Luft ist wirklich vorerst draußen, oder es kommt nun wieder eine neue "Ausbau-Welle" ...
 

yum-yum

Mobilfunk Teilnehmer
1 Apr 2014
854
432
@DanObe hat doch schon geschrieben, dass die Testgeräte alle in AT verfügbaren LTE-Bänder und CA-Variationen unterstützt. Inwiefern soll das anders aussehen
Ohne eine entsprechende Behauptung aufzustellen - neuere Geräte sind in der Regel "schneller", dh. auch bei Frequenzwechsel, Netzsuche, neu einbuchen/umbuchen, Leistungsfähigkeit der internen Antennen, ... kann es Vorteile geben. Aber wie oben schon geschrieben - real world ist gängige Hardware, die 2-3 Jahre alt ist ...
 

Koert

Mobilfunk Teilnehmer
3 Feb 2020
60
5
Also ich kann das auch nur bestätigen, dass drei in den letzten Jahren eigentlich schlechter geworden ist.
Das lustige ist auch da beschwert man sich schon bei drei das in der Ortschaft die Sender permanent ausgelastet sind. Aussage von drei ja das ist halt so und da wird sich auch kurzfristig nichts ändern.....

achja und ich betreibe mein LTE mit einen B715 Router von Huawei!
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.377
1.362
Das Gefühl habe ich auch, wenngleich mich der Zustand wundert - hatten doch mal deutlich mehr Ehrgeiz und Vorsprung ... entweder die Luft ist wirklich vorerst draußen, oder es kommt nun wieder eine neue "Ausbau-Welle" ...
Von 2010 bis 2015 war Hutchison nicht der Eigentümer vom "3-Netz" in Österreich und damals war das Netz für ZTE
wohl ein "Vorzeigeprojekt". Auch China selbst hatte ein Interesse an einen erfolgreichen Ausbau mit Produkten
"Made in China". Außerdem ist Hutchison dafür bekannt das man die eigenen Kosten so niedrig wie möglich hält,
was sich auch beim Netzausbau oder bei der Übernahme von "Mitbewerbern" bemerkbar macht.
Dazu kommt das die Deutsche Telekom in den letzten Jahren doch einiges "Kleingeld" in Österreich investiert hat (Netzausbau, UPC-Übernahme) und erfolgreich am MVNO-Markt unterwegs ist. Damit hat man bei "3" wohl auch
nicht gerechnet hat (Die bekommen kein Geld mehr aus Bonn). mfg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealMartin

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.728
2.184
Ich zweifle generell diese Zahlen sehr stark an. Fakt ist trotzdem A1 und Magenta haben immer noch das unfairste Netzwerkmanagement gegenüber den Kunden. Was bei diesen Tests nicht rauskommt, welche Tarife wurden verwendet.
A1 und Magenta haben dies erst letztes Jahr eingeführt und Drei hat hier ihr bestehendes behalten. Also vergleicht man hier Äpfel mit Birnen teilweise. Das es ein Wachstum gegeben hat im Mobilfunkbereich 2019 und höhere Anforderungen aufgrund des schlechten Datenleitungsausbaus auf die Mobilfunknetze liegt klar auf der Hand.

Auch wenn ich selbst gezwungener A1 Kunde bin, dieser Test ist mit viel Vorsicht zu genießen, da A1 und Magenta mit dem intransparenten Netzwerkmanagement "manipulieren"
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
2.981
1.144
Was mich bei 3 besonders wundert, die die alte Antennenausstattung der Sendeanlagen. Selbst in Graz gibt es haufenweise Sender ohne sichtbare RRHs und die Antennen selbst sind auch an vielen Stellen alles Andere als neu...


Im Lesachtal gibt es überhaupt nur A1 und 3 mit LTE. Magenta ist dort vielleicht mit EDGE vertreten. Es kommt halt immer darauf an, wo man sich aufhält.
Meines Wissens hat Magenta bereits vor 1-2 Jahren das Lesachtal mit LTE erschlossen.
 

kofel

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mai 2014
491
270
Na dann haben sie tatsächlich extrem ausgebaut. Davor war dort jedenfalls T-Mobile mäßig "tote Hose"; noch besser. Danke für die Info.
 

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.302
3.713
Im Standard hat Drei zum Zurückfallen erklärt:

"Das Unternehmen erklärt das mit einem Software-Fehler, der zu der Zeit aufgetreten sei, als der Test durchgeführt wurde. "

Nun ja, meine subjektive Erfahrungen decken sich mit den Testergebnissen. Also wird es eher nicht nur ein temporäres Softwareproblem sein, sondern schlicht zu geringe Investitionen und ein generell überlastetes Netz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dieter.k und theFace

KOSH

Mobilfunk Teilnehmer
28 Mrz 2014
4.048
1.920
Mich stört etwas in diesen Testbericht

Erst steht "Kunden müssen für unlimitiertes 5G noch tief in die Tasche greifen "
Und kurz darauf steht "A1 startet bei 65 Euro"

Mal mit der Durchschnitts Kunden-Brille genau gelesen.
1581591996558.png

OK ist ja gar nicht so schlecht

Sind die 65€ jetzt mit einen unlimitierten Netz oder gibt es da wieder Einschränkungen ?
 

theFace

Mobilfunk Teilnehmer
27 Okt 2016
1.868
1.375
Im Standard hat Drei zum Zurückfallen erklärt:

"Das Unternehmen erklärt das mit einem Software-Fehler, der zu der Zeit aufgetreten sei, als der Test durchgeführt wurde. "

Nun ja, meine subjektive Erfahrungen decken sich mit den Testergebnissen. Also wird es eher nicht nur ein temporäres Softwareproblem sein, sondern schlicht zu geringe Investitionen und ein generell überlastetes Netz.
Starkes Stück diese Antwort von 3...
 

Aktuelle Themen