Berndi

Mobilfunk Teilnehmer
24 Jun 2017
497
182
Es gibt doch auch mehr Forum spezifische Themen: Werden wir den anstieg an Internet Traffic mehr wenn ab Montag mal bis Ostern Schüler ab der 9 Stufe und Stundeten zuhause im Selbststudium lernen sollen und dann zb. auf youtube hängen bleiben.

Für die Apple Jünger: Apple hat den Event zur Einführung des iPhone SE2 ende März abgesagt und das iPhone mit 5G soll später kommen.
https://www.teltarif.de/apple-event-maerz-abgesagt/news/79894.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Taurus91 und tommy

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2018
387
270
Werden wir den anstieg an Internet Traffic mehr wenn ab Montag mal bis Ostern Schüler ab der 9 Stufe und Stundeten zuhause im Selbststudium lernen sollen und dann zb. auf youtube hängen bleiben.
https://www.derstandard.at/story/2000115574418/
A1, Magenta und Drei sehen da kein Problem. Und irgendwie haben sie ja recht, zu Weihnachten sind ja auch alle zuhause und streamen, das muss das Netz laut ihnen also verkraften.

Die zunehmende Bandbreite durch Online-Vorlesungen an Unis z.B. wiederum würde ich nicht vernachlässigen. Meine FH hat alle Vorlesungen online verlegt, das muss das Netz erst mal aushalten, wenn jeder einen Stream am laufen hat.
 

tommy

Mobilfunk Teilnehmer
14 Apr 2014
1.553
1.049
Noch eine Frage. Werden die Netzbetreiber Reagieren? Zb. Gratisminuten damit man Oma und Opa anrufen kann?
Mehr Datenvolumen oder "Free Stream" für unser Schüler und Studenten?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: EDGE-Surfer

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.710
2.248
Die zunehmende Bandbreite durch Online-Vorlesungen an Unis z.B. wiederum würde ich nicht vernachlässigen. Meine FH hat alle Vorlesungen online verlegt, das muss das Netz erst mal aushalten, wenn jeder einen Stream am laufen hat.
Glaube nicht das das viel Auswirkungen hat. Wenn die Streams zu den üblichen Vorlesungenzeiten Vormittag und Nachmittags sind ist da nicht viel Unterschied wie zum Abend wo viele vorm TV mit netflix und co sitzen. Man braucht sich nur die Statistik vom VIX anschaunen und sieht das die Peaks immer am Abend sind.

https://www.vix.at/vix_statistics.html?L=1

Da ist untertags noch viel Reserve.


Noch eine Frage. Werden die Netzbetreiber Reagieren? Zb. Gratisminuten damit man Oma und Opa anrufen kann?
Mehr Datenvolumen oder "Free Stream" für unser Schüler und Studenten
Weiß nicht was ich davon halten soll. Einerseits nette Geste anderseits würds mir wie billiges Marketing vorkommen wenn ein Provider aufgrund der Krise damit wirbt.

Und wenn müsste es für alle Kunden sein. Wie will der Provider wissen wer Student oder so ist? Vorher Kopie vom Uniausweis rüber? Wäre maximal eine nette Datensammlung und bis der Provider alle Daten hat ist das mit dem Coronavirus hoffentlich wieder vorbei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Vercetti

tommy

Mobilfunk Teilnehmer
14 Apr 2014
1.553
1.049
Eher nicht. Zuhause ist eh Flatrate.
Willst einen Jugendlichen "einsperren" ?
Mögliches Szenario wäre mit einem Freund/Freundin auf der Parkbank bei einem 🍺 die Lieblingsserie schaun.

Weiß nicht was ich davon halten soll. Einerseits nette Geste anderseits würds mir wie billiges Marketing vorkommen wenn ein Provider aufgrund der Krise damit wirbt.

Und wenn müsste es für alle Kunden sein. Wie will der Provider wissen wer Student oder so ist? Vorher Kopie vom Uniausweis rüber? Wäre maximal eine nette Datensammlung und bis der Provider alle Daten hat ist das mit dem Coronavirus hoffentlich wieder vorbei.
Nicht Falsch verstehn. keine direkte Werbung.
Hab in einem TV Beitrag aufgeschnappt das in Italien Telefonieren Gratis ist.
Kann mir vorstellen das viele Leute verunsichert sind.
Das man sich keine Gedanken beim Telefonieren machen muß wäre eine Sorge weniger.

Schüler und Studenten war nur ein Beispiel!!!
Konkret könnte man sagen: Bis auf weiteres (..) alle Tarife 100gb Daten und Unl. Minuten. (würde keinen Provider in den Ruin stürzen)
 

Metalcist

Mobilfunk Teilnehmer
8 Apr 2015
1.282
1.116
Schüler und Studenten war nur ein Beispiel!!!
Konkret könnte man sagen: Bis auf weiteres (..) alle Tarife 100gb Daten und Unl. Minuten. (würde keinen Provider in den Ruin stürzen)
Grade in der Zielgruppe hat man doch sowieso viele Einheiten inkludiert, und wenn jemand einen ganz "schlechten" Tarif hat, ist das meist von den Eltern so gewollt. Daheim hat man meist sowieso unl. Internet.

Und zur Parkbank, wenn das viele machen, hamma erst wieder Ansammlungen, da kann man sich gleich in die Schule schleppen.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
2.967
1.128
Glaube nicht das das viel Auswirkungen hat. Wenn die Streams zu den üblichen Vorlesungenzeiten Vormittag und Nachmittags sind ist da nicht viel Unterschied wie zum Abend wo viele vorm TV mit netflix und co sitzen. Man braucht sich nur die Statistik vom VIX anschaunen und sieht das die Peaks immer am Abend sind.

https://www.vix.at/vix_statistics.html?L=1

Da ist untertags noch viel Reserve.
Da stimme ich dir voll zu - untertags gibt es definitiv noch Reserve. Was man aber am Decix und VIX sehe kann: Die letzten 2 Tage haben wohl neue Rekordtraffic-Peaks gebracht (wenn auch eher am Abend). Also untertags sehe ich jetzt auch nicht so das Thema (kann sich aber noch ändern).
Wenn wirklich flächendeckendes Home-Office kommt, gibts dann aber andere Probleme: Anzahl der gleichzeitig per VPN eingewählten User in Unternehmen (kann je nach Firewall eine Lizenzfrage sein) und die Anbindung der Unternehmen - auf das sind wohl einige Unternehmen nicht ausgelegt.

Die zunehmende Bandbreite durch Online-Vorlesungen an Unis z.B. wiederum würde ich nicht vernachlässigen. Meine FH hat alle Vorlesungen online verlegt, das muss das Netz erst mal aushalten, wenn jeder einen Stream am laufen hat.
Das ist auch relativ: Ich hatte hauptsächlich Online-Vorlesungen (Skype for Business) in meinem Masterstudium (auch wenn das schon 2 Jahre her ist) und war nur einmal im Monat anwesend (weil sehr gut auf berufsbegleitendes Studieren ausgerichtet). Das war für die FH nicht so das Thema, weil es ein cloudgehosteter Dienst ist (da hat der Bund einen Rahmenvertrag mit Microsoft, den alle Ausbildungsinstitutionen nutzen können). Sowohl die Vortragenden waren an unterschiedlichen Orten und auch die Teilnehmer, das hat einwandfrei funktioniert.
Wenn es FHs/Unis gibt, die meinen, dass eine selbstgehostete Lösung für sie besser ist, werden die wohl Probleme bekommen.

BTW: Auch bei mir war das E-Learning von der FH selbst gehostet. Das war aber halt auch darauf ausgelegt - dort gibt es aber sicherlich noch Optimierungspotential, gerade wenn die x-fache Anzahl an Studenten täglich extessiv darauf zugreift.

Nun wird es wieder politisch hier. Der Admin wird bald kommen und die Diskussion dicht machen denke ich.
Ja, leider. Würde ich schade finden, weil die technischen Auswirkungen durchaus interessant und diskutierenswert sind.
 

Aktuelle Themen