Darf eine Bank für die Auflösung eines Kontos Geld verlangen?

25 März 2014
2.475
1.430
Dürfen oder nicht ... Man macht es halt.

Lass den kleinsten möglichen Betrag auf dem Sparbuch und bitte nach der Behebung dass man es für dich weg wirft.
 
28 März 2014
4.348
2.238
Sie dürfen auch unendlich viel Papier bedrucken und Schulden machen.
Selber horten sie Edelmetalle sehr seltsam.
 
23 März 2014
1.029
483
Also ich finde die Frage durchaus berechtigt und auch wissenswert. Und ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, daß es zumindest bei den Mobilfinkbetreibern (vertragsauflösungs/kündigungs-Gebühr) zwar glücklicher Weise nicht Praxis ist, aber laut Konsumentenschutz nicht illegal wäre.
 
23 März 2014
1.029
483
Btw. Ich hatte vor etwa 20 Jahren mal ein Konto bei der Bawag eröffnet, daß ich dann doch nicht genutzt habe. Also eigentlich habe ich das Konto ja vielleicht noch ^^, denn aufgelõst hab ichs nie. Von der Bawag geört hab ich allerdings auch nix mehr. Das Ganze ist halt nur dann bled wenn man ggf. weiterhin Kontoführungsgebühren zahlen müßte.
 
8 August 2014
1.719
900
Für Sparbücher dürfen sie Gebühren für das Schließen berechnen.
Günstiger kommt es wenn man alles (außer 1 Cent) abhebt und es nicht kündigt.

Bei Girokonten dürfen sie keine Gebühr für das Schließen verlangen. Wenn man es wirklich nicht mehr anrühren will sollte man es kündigen. Denn wenn man es aktiv lässt und sich nicht mehr darum kümmert können schlimme Überraschungen auftreten wie Vertragsänderung mit Ankündigung am Kontoauszug und eventuell eine Kontoführungsgebühr. Nach 20 Jahren ist man dann wenn man Pech hat durch die Kontoführungsgebühr und den entstandenen Zinsen und Zinseszinsen hoch im Minus.
 
3 Januar 2015
308
124
@eigs muss dich leider korrigieren: für Sparbücher gem. OGH Urteil dürfen keine Gebühren berechnet werden, allerdings für Konten gem. ZaDig
 
8 August 2014
1.719
900
Kannst du mir bitte den genauen Paragrafen nennen?
§ 30 Abs 2 Z 2 ZaDiG spricht eher für meine Theorie.
 
3 Januar 2015
308
124
@eigs Paragraphen diesbezüglich sind leider nicht genau bekannt, oute mich allerdings als einer aus der Finanzwelt kommender ;) und muss sagen, dass bei einer Kontoschliessung bei uns die aliquoten Kontospesen verrechnet werden und somit als Verständnis kann man das natürlich als Spesen für Kontoschliessung zu verstehen;

Allerdings beim Sparbuch sind wir der rechtlichen Ansicht gem. Judikatur keine Spesen verrechnen zu wollen und zu dürfen;
 

Aktuelle Themen