eigsi124

Mobilfunk Teilnehmer
6 Apr 2015
821
432
Sehe ich ehrlich gesagt nicht so, solche Netztests können schon eine gewisse Orientierungshilfe bieten. Nur sind in Österreich alle drei Netzanbieter recht nahe beeinander. Wäre der Abstand größer, würde das auch in den Tests deutlicher werden, siehe andere Länder. Dort hätte ich noch nie beobachtet dass ein Anbieter mit schlechten Netzausbau plötzlich überraschend gewonnen hätte. Wenn aber die Abstände so gering sind wie in Österreich, kann es auch schon mal vorkommen, dass je nach Test und Testausrichtung mal der eine oder andere gewinnt. Das ist für mich aber kein Grund gleich alle Netztests zu verteufeln.

Natürlich sind für jeden einzelnen Nutzer je nach individuellen Anforderungen andere Kriterien und Standorte relevant. Nimmt man aber hingegen nur seine eigenen Anforderungen/Erfahrungen, werden diese wiederrum für andere Nutzer nicht relevant sein.

Ein allgemeiner Netztest versucht genau das auf einen gemeinsamen Nennen zu bringen, um eine möglichst allgemeine Aussage treffen zu können. Das sehe ich ehrlich gesagt schon als Gewinn an.

P.S. Auch wenn ein allgemeiner Netztest natürlich nicht ersetzt kann, dass ich mich damit beschäftige, welches Netz bei mir zuhause am Besten funktioniert. Aber ich denke, dass ist klar.
Also ich muss da etwas widersprechen, was bringt mir eine allgemeine Aussage über das Netz, wenn es genau an den Standorten wo ich es benötige dann komplett anders ist?

Ich kauf den Tarif ja für mich und nicht für die Allgemeinheit.

Gut wenn ich Vertreter odgl. und jeden Tag an verschiedensten Orten unterwegs bin, ja da kann ich mich danach richten aber sonst hat es keinen Sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DonKill

neptunus

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
2.233
1.227
Die allgemeine Aussage bringt dann etwas, wenn man sich einfach nicht mehr beschäftigt und auch eigene Tests nicht durchführen will. Hat ma keine auf sich abgestimmten Werte, dann nimmt man die allgemeinen - denn bessere hat man nun mal nicht in der Situation.

Und wenn es an der eigenen Wohnadresse so gar nicht klappt (Webseiten laden nicht/langsam, die Fotos und Videos per WhatsApp flutschen nicht so richtig - EDGE),
dann merkt man das auch ohne Tests vorher und wechselt dann halt zu einem anderen Netz.

Selber nutze ich derzeit A1 - aber nicht weil „teuer und dafür auch gut“ wie es weiter oben jeder geschrieben hat.

Sondern: Billigsdorfer tut es auch.
Ich zahle um die 8 Euro je Monat für 40GB Daten, Netzmanagement habe ich gar keines und bin damit in der besten Stufe.

Da sieht man: Gleiche Entscheidung, die Beweggründe sind aber ganz andere :)

Das Netz ist deshalb aber gleich. Und wo ich mich aufhalte klappen Webseiten und sogar Videos würden problemlos abspielen, in guter Qualität. Das reicht soweit
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
13 Mai 2014
2.672
1.988
Also ich muss da etwas widersprechen, was bringt mir eine allgemeine Aussage über das Netz, wenn es genau an den Standorten wo ich es benötige dann komplett anders ist?

Ich kauf den Tarif ja für mich und nicht für die Allgemeinheit.

Gut wenn ich Vertreter odgl. und jeden Tag an verschiedensten Orten unterwegs bin, ja da kann ich mich danach richten aber sonst hat es keinen Sinn.
Nur dafür kann man Tests aber machen- für den Büroangestellten, der zu Haus & am Arbeitsplatz sowieso WLANhat macht’s wenig Sinn (und ist auch nicht realisierbar).
 

eigsi124

Mobilfunk Teilnehmer
6 Apr 2015
821
432
Nur dafür kann man Tests aber machen- für den Büroangestellten, der zu Haus & am Arbeitsplatz sowieso WLANhat macht’s wenig Sinn (und ist auch nicht realisierbar).
Also ich arbeite im Büro und mir steht kein Firmen WLAN zur Verfügung (bei bisher allen Arbeitgebern) bzw. würd ich das auch nicht verwenden (sperren, sniffing).

Ich kenne auch kaum wem, der in der Arbeit ein Wlan zur Verfügung hat.
 

rage4

Mobilfunk Teilnehmer
5 Jul 2014
2.763
1.734
Und Wien, wo mit gut 2 Millioen Einwohnern mehr als ein Fünftel der gesamten Österreichischen Bevölkerung lebt, nur anzufahren ist auch, um ehrlich zu sein, eine fragwürdige Entscheidung.
Schaut man sich den RTR-Netztest für die letzten 30 Tage an (LTE), dann hat wohl "3" davon profitiert . In Wien hat "3"
die niedrigsten Geschwindigkeiten, während Magenta vom Heimvorteil profitiert (Miteigentümer Stadt Wien) Österreichweit ist "3" aber auch beim RTR-Netztest (LTE) mittlerweile vor Magenta. mfg
 

silentphone

Mobilfunk Teilnehmer
19 Jan 2017
212
34
Magenta hat in meinem Umfeld (und seit Tele.ring zu Magenta wurde) auch etwas Gut gemacht. Entlang der Donau und in den Auen zwischen Tulln und Wien scheinen die Empfangsdaten besser geworden.
Ich verwendete nur den RTR Test zum Messen.
IPv6 wurde aber bei den ex. Tele.ring und SIM only Kunden noch nicht eingeführt.
 

Aktuelle Themen