Datenmitnahme und EU-Roaming

cmeerw

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 15, 2018
25
8
#1
Weiss nicht, ob das Thema schon ausreichend abgehandelt wurde...

Bei spusu ist mir aufgefallen, dass mit Verbrauch des normal Datenvolumens auch das EU-Roaming Volumen aufgebraucht wird - auch wenn noch Datenvolumen aus den vorigen Monaten mitgenommen wurde. Wird das auch bei anderen Anbietern so gehandhabt und ist dieses Vorgehen konform mit der EU Roamingverordnung? Sollte man daher Auslandsaufenthalte eher zu Beginn der Abrechnungsperiode planen?
 

sebinity

Mobilfunk Teilnehmer
Dez 11, 2018
100
79
#2
Das handhaben leider alle Provider so, ist eine Schwäche in der Roaming Verordnung, die sich die Provider natürlich herausnehmen. Also laut meiner Erfahrung handhaben das alle so, dass mitgenommenes Datenvolumen überhaupt nix ändert.
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
Mai 13, 2014
1.959
1.200
#3
Bei allen Verständis für die Situation - die meisten Netzbetreiber streichen das nicht verbrauchte Volumen mit Ablauf der Periode.

Es ist eher ein Goodie dass man Datenvolumen von 2 Monaten (sogar etwas mehr, da Minuten & SMS sich angerechnet werden) mitnehmen kann
 

cmeerw

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 15, 2018
25
8
#4
Also ich seh die Datenmitnahme einfach als anderes Tarifmodell und nicht einfach nur als Goodie. Die Frage ist, ob diese Vorgehensweise in Einklang mit der EU Roamingverordnung ist (bei spusu halt allerdings nicht unbedingt relevant), und ob das ueberhaupt ausreichend klar von den Anbietern beschrieben wird.
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
Mai 13, 2014
1.959
1.200
#5
Nun, mir ist schleierhaft wie einem da was unklar sein kann...

Allein bei spusu (den neuen Tarifen, die über „volles“ Volumen lt. EU-RoamingVO verfügen) braucht man sich nicht mal durch AGBs und EBs hangeln, die Tarifseite sagt ganz klar

„Nutzen Sie alle Minuten, SMS und X GB Datenvolumen auch im EU Roaming“

Weiter unten - im nächsten Absatz - steht dann „daten.trans.fair

...nicht verbrauchte Minuten, SMS und Daten stehen ab dem Folgemonat als zusätzliche Surfkapazität (bis zu XX GB) zur Verfügung.

Daraus ergibt sich wohl dass zuerst das aktuelle Volumen aufgebraucht wird, wenn da nix mehr da ist kommt das zusätzliche ins Spiel.

Du erhoffst dir ja hoffentlich auch nicht dass du dann das EU-Roamingvolumen von den letzten beiden Monaten mitnimmst, oder?

Da muss man schon einiges absichtlich falsch verstehen wollen um das auch zu tun.
 
Gefällt mir: cpt_cook

cmeerw

Mobilfunk Teilnehmer
Nov 15, 2018
25
8
#6
Sorry, aber das macht das eben nicht klar.

Andere Frage - welchen Preis berechnet spusu dann bei EU Roaming, wenn nur mehr zusaetzliche Surfkapazitaet vorhanden ist? (in dem Monat bisher aber noch kein EU Roaming verwendet wurde)
 

alex34653

Mobilfunk Teilnehmer
Mai 13, 2014
1.959
1.200
#7
0,00540 € / MB wenn Paketvolumen vorhanden
0,00940 € / MB wenn Paketvolumen aufgebraucht

(Punkt 2.1 der EBs des 31.000er Tarifs, gültig 2019)

Ich nehme mal an dass die 0,00540 auch noch für das Bonusguthaben gelten, die 0,00940 werden erst schlagend wenn du wirklich schon pro MB zahlen musst - auch in Ö (das ist aber nur meine Interpretation).
 

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen