sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
3.887
2.402
10 gbit lass mich raten A1 bietet um 49,90 dann 70 GB max an :D

Technische Entwicklung ist zwar recht aber zuerst muss mal die bestehende Technologie soweit laufen das auch Datenraten in einem Verhältnis geboten werden können ( Flächendeckend 80 - 90 mbit)
 
H

HP_17

Gast
ach wie märchenhaft das ganze klingt .... und in welche, Frequenz Bereich soll der ganze Spuk ablaufen??? lte Technik benötigt im Endausbau ein 100MHZ breites Frequenzband okay auch wenn es von verschiedenen Bereichen gebündelt werden kann, aber die neue 5G Technik wieviel Frequenz Spektrum benötigt denn dann die und in welchem Bereich ?? kann ja nur weit über 3 GHz der Fall sein und wie ihr wisst, desto höher die Frequenz desto schlechter die Ausbreitung und desto mehr Sendeanlagen werden benötigt....

sollte i jetz an blödsinn geschrieben haben, bitte ich um Korrektur.... Danke und gute Nacht
 

Sin10

Mobilfunk Teilnehmer
23 Mrz 2014
2.539
1.041
im normalfall bringt ein neuer Mobilfunkstandard dann auch bessere frequenz ausnützung mit.
Das heißt nix anderes das du mit 10 Mhz deutlich mehr geschwindigkeit rausholst.

vergleich mal 3G mit 10 Mhz bandbreite und 4 G mit 10 Mhz bandbreite. Und so geht das halt dann weiter auf 5G.
 

Stanglnator

Mobilfunk Teilnehmer
15 Nov 2014
402
117
ach wie märchenhaft das ganze klingt .... und in welche, Frequenz Bereich soll der ganze Spuk ablaufen??? lte Technik benötigt im Endausbau ein 100MHZ breites Frequenzband okay auch wenn es von verschiedenen Bereichen gebündelt werden kann, aber die neue 5G Technik wieviel Frequenz Spektrum benötigt denn dann die und in welchem Bereich ?? kann ja nur weit über 3 GHz der Fall sein und wie ihr wisst, desto höher die Frequenz desto schlechter die Ausbreitung und desto mehr Sendeanlagen werden benötigt....

sollte i jetz an blödsinn geschrieben haben, bitte ich um Korrektur.... Danke und gute Nacht
Da wird das gleiche gemacht wie beim Wechsel von 2G auf 3G (und auch weiter auf 4G).
Eine etwas andere Frequence und/oder (was wichtiger ist) eine neue Codierung samt neuem Protokollcode.

Sollte das da stimmen -> http://www.comsoc.org/blog/latest-update-5g-ieee-communications-society ?

15Ghz wär selbst für Städte bisl zu eng und D2D (Gerät zu Gerät) ohne selbst organisiertes Protokoll wie OSPF etwas doof ;)

Auf jedem Fall wirds noch enger in der Luft ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HP_17

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.150
532
zuerst muss mal die bestehende Technologie soweit laufen das auch Datenraten in einem Verhältnis geboten werden können ( Flächendeckend 80 - 90 mbit)
[Ironie]Da es genug Haushalte gibt zu denen keine Festnetzleitungen liegen sollten wir besser von ziemlich vorne anfangen und flächendeckend Festnetzleitungen legen die ausschließlich zum telefonieren und zur leitungsvermittelnden Datenübertragung gedacht sind. So wäre mal sichergestellt, dass jeder der jetzt in einen Gebiet ohne Festnetzleitungen wohnt mit ca. 56 kbit/s ins Internet kann.[/Ironie]
Warum sollte man flächendeckend alte Technologie verbauen? Wir brauchen übrigens 5G um 80 - 90 Mbit/s wirtschaftlich erreichen zu können.
 

Aktuelle Themen