Dienstliche Apps in der Freizeit abstellen

22 März 2014
2.652
1.346
Ich bekam diese Woche mein iPhone 13 Mini von der Firma. Natürlich laufen auch Apps von der Firma drauf, vor allem MS Teams und das ist ganz praktisch aus dienstlicher sicht.

Es ist ein Gerät mit Privatnutzung, ja sogar privater Aufzahlung, dafür geht es nach 2 Jahren in mein Eigentum über. Ich habe jetzt zwar nicht vor es als alleiniges Gerät privat zu nutzen, aber doch hin und wieder. Dazu ist als zweite Sim eine SPUSU Multisim (ESim) drinnen.

Bei Android gibt es ein eigenes Arbeitsprofil. Einmal deaktiviert und alles dienstliche gibt Ruhe. Beim iPhone gibt es das nicht. Bei mir im Kundenservice ist 24/7 Betrieb und vor allem Teams klingelt ständig und die Mitteilungszentrale ist voll. Wie kann ich dem entkommen, außer das Handy auf lautlos zu schalten oder gleich gar nicht privat verwenden?
 
30 März 2014
1.637
848
Wertfrei gefragt (ohne Vorwurf oder dgl!)

Warum nimmst Du , auch bei Privatnutzung, das Diensthandy heim bzw. in die Freizeit? Ist die Bezahlung so gut das Du für deine Kollegen auch in der Freizeit erreichbar sein möchtest?!

Nimm Dir doch daweil ein zweigerät, warte bis Du dieses Handy erwerben kannst und nutze es erst dann. Dann hast Du diese Herausforderungen gar nicht und wäre auch für die Entspannung um einiges besser gestellt.


(Mein Grundprinzip:)

Diensthandy hat im Privaten Bereich nichts verloren

Ist ausgeschaltet sobald ich einen Schritt aus der Firma mache oder bleibt dort (darum Diensthandy)

Im Krankenstand und Urlaub sowieso

Auch mit Dualsim würde ich dies niemals vermischen

Du kannst gar nicht so abschalten wie es für die Gesundheit gut wäre, weil Du immer reize aus der Arbeit irgendwie mitbekommen würdest (weißt was ich meine?) Du bist auch in der Freizeit mehr oder weniger immer erreichbar weil der ein oder andere Anruf sicher durchkommt
 
9 April 2014
3.207
1.837
Wenn es dir nur um Teams geht, du kannst in Teams selbst Ruhezeiten einstellen. Selbes geht übrigens auch bei Outlook.

Ansonsten, wie schon gesagt wurde: Fokus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.net
22 März 2014
2.652
1.346
Wertfrei gefragt (ohne Vorwurf oder dgl!)

Warum nimmst Du , auch bei Privatnutzung, das Diensthandy heim bzw. in die Freizeit? Ist die Bezahlung so gut das Du für deine Kollegen auch in der Freizeit erreichbar sein möchtest?!

Nimm Dir doch daweil ein zweigerät, warte bis Du dieses Handy erwerben kannst und nutze es erst dann. Dann hast Du diese Herausforderungen gar nicht und wäre auch für die Entspannung um einiges besser gestellt.


(Mein Grundprinzip:)

Diensthandy hat im Privaten Bereich nichts verloren

Ist ausgeschaltet sobald ich einen Schritt aus der Firma mache oder bleibt dort (darum Diensthandy)

Im Krankenstand und Urlaub sowieso

Auch mit Dualsim würde ich dies niemals vermischen

Du kannst gar nicht so abschalten wie es für die Gesundheit gut wäre, weil Du immer reize aus der Arbeit irgendwie mitbekommen würdest (weißt was ich meine?) Du bist auch in der Freizeit mehr oder weniger immer erreichbar weil der ein oder andere Anruf sicher durchkommt
Weil es mich nichts kostet. Die Firma berücksichtigt nur 15 Euro Sachbezug bei der Lohnsteuer. Ich habe eher für das Premium-Gerät aufbezahlt, weil es dann nach 2 Jahren als Diensthandy weg ist und ich daher dann priorisiert werde bei einem neuen. Mein altes musste über 4 Jahre durchhalten, weil ja die, die keines mehr haben eines bekamen. Standard ist halt ein Galaxy A53 oder iPhone SE.

Wenn du in der Signatur liest, dann ist das die Reihenfolge meiner Verwendung. Ich nutze das Handy quasi wirklich nur als privates Dritthandy. Auf längeren Ausflügen praktisch, da ich nicht mit Powerbanks herumtun muss, sondern einfach das nächste Gerät mit vollem Akku hernehme. Oder (bezahlte) Bereitschaft: Da nehme ich dann nur das eine Handy mit und auch in der Firma laufe ich dann nur mit einem Gerät herum.

Die direkten Kollegen haben eh meine private Nummer auch. Außerdem wird nicht leichtfertig angerufen, denn bei uns bekommt derjenige, der sich in der Freizeit einem Problem annimmt gleich mal 100 Euro Prämie + natürlich Überstunden.


Fokus werde ich mir anschauen. Danke für den Tipp. Die Ruhezeiten in Teams sind eher kontraproduktiv bei wechselnden Arbeitszeiten.
 
8 Februar 2021
67
64
Bei Slack gibt es Notification-Einstellungen, die man zum Beispiel nur auf Werktage und zu einer bestimmten Uhrzeit einstellen kann. Ich meine für Teams gibt es das auch. Ich würd mich einfach durch die Einstellungen wühlen, die meisten solcher Programme haben sowas.
 
22 März 2014
5.010
2.446
Bei Slack nutze ich die Funktion, dass ich keine Benachtichtigungen bekomme, wenn ich auf "Benachrichtigungen pausieren" bin. Beim Telefon kann ich auch auf "Bitte nicht stören" schalten (beides mache ich zu Arbeitsende gleich am Laptop).
Ich denke, es sollte eine ähnliche Funktion auch für Teams geben.

Für die Mails würde mir auf die Schnelle nichts einfallen (da habe ich am Handy alle Benachrichtigungen ausgeschaltet).
 
1 April 2014
332
164
Haben eh schon ein paar geschrieben, bei den dienstlichen Apps die Ruhezeiten einstellen und gut ist, Firmen Sim ausschalten wenn Dienstende ist
 
22 März 2014
2.652
1.346
Fixe Ruhezeiten sind keine Lösung bei wechselnden Dienstzeiten rund um die Uhr. Daher schaue ich mir das mit dem Fokus genauer an. Den kann ich aktivieren/deaktivieren je nach Situation.

Firmen Sim ausschalten wenn Dienstende ist

Da wir uns an einer Art Callcenter anmelden, wenn wir Dienst haben und alle Anrufe darüber an den Diensthabenden gehen, habe ich wenig Angst, dass da jemand anruft. Wenn jemand von der Firma anruft, dann auf der Privatnummer. Wenn ich keine Zeit habe, dann ist es ok, ansonsten gibt es eine Prämie. Also das sehe ich ganz gechillt, da das wirklich nur alle paar Monate vorkommt.
 
1 April 2014
332
164
Hmm bei Outlook kann ich sagen dass es keine Benachrichtigung während Besprechungen gibt, dann hätte man was darüber machen können, aber das geht in Teams nicht.
 
22 März 2014
2.652
1.346
fixe Zeiten in einzelnen Diensten sind für mich keine Lösung, wegen wechselnder Arbeitszeit. Wenn muss ich das über ein Profil hin- und herschalten können.

Am Wochenende finde ich eventuell Zeit, um mir den Fokus anzuschauen. Das sieht am vielversprechendsten aus. 1x Fokus Privat und das sollte dann gut sein.
 
24 Oktober 2018
296
155
Ich bin wohl der Einzige der diese Notifications einfach ignoriert …
Nein, da sind wir schon zwei. Auch ist mein Mailcounter nie auf 0, da würde ich ja sofort nervös werden, wenn eine neue Mail reinkommt. Bei einem hohen 3-stelligen Malcounter der ungelesenen Mails ist das viel entspannter.

Wie schon geschrieben, mit Focus lässt sich das Problem des TE lösen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.net und oe6bhe