DKB beendet Erstattung von Bankomatgebühren

11 Juli 2016
46
4
Ich verstehe ja sowieso nicht, warum Leute bevor sie einkaufen gehen einen Umweg machen, um ihre Karte in den Bankomaten stecken zu können, um dann später mit dem Geld im Laden bezahlen zu können.

Da stecke ich die Karte doch gleich im Geschäft und spare mir die Sache mit der Behebung.

Und falls jetzt jemand mit Anonymität usw kommt ...

Im Ausland sind bei jedem Bezahlvorgang Gebühren von ca 1.75 bis manchmal 3% fällig. Diese fallen bei Barzahlung nicht an.
 
25 März 2014
2.475
1.441
Es gibt genug Karten, also für jeden ausreichend verfügbar, wo genau diese Gebühr nicht anfällt.
 
11 Juli 2016
46
4
Außerhalb des Euro-Raumes kostet die Abhebung von Bargeld 0,75 Prozent zuzüglich 1,82 Euro und die Bezahlung mit Karte kostet 0,75 Prozent zuzüglich 1,09 Euro.
Kreditkarten kosten meist 1.75 bis 3%, dafür gibts keinen fixen Anteil.

Nennen sie jetzt eine kostenlose Karte.
 
11 Juli 2016
46
4
Der gesamte Beitrag betrifft aber die Erstattung von Bankomatgebühren von DKB - bezogen auf Länder wie USA oder Thailand. Selbstverständlich zahle ich in AT, oder eigentlich im ganzen Euro-Raum, einfach mit Bankomatkarte.
In den USA zahlen wir bar, geht meistens um einiges schneller und weniger umständlich, aber am meisten störten mich die 1,75% Gebühren auf Dauer (mit Dauer meine ich 12 Monate...).

Dass die DKB die Gebühren nun icht mehr erstattet ist nicht wirklich sehr schlimm. Kostet uns vielleicht 40 Euro im halben Jahr.
 
25 März 2014
2.475
1.441
Steht ein paar Seiten weiter vorne hier im Thread.

www.number26.de
www.revolut.com (DIE internationale Karte)

Weltweit wird zum offiziellen Mastercard-Kurs umgerechnet, zzgl 0% Umrechnung und 0,00 Euro Aufschlag.

Beide mit Push Nachrichten in Echtzeit bei jeder Zahlung auf das Handy. Manchmal ist die Bestätigung schon am Handy, da weiß ein Terminal im Laden/Restaurant erst ein paar Sekunden später dass de Zahlung geklappt hat.

Sperren, Freischaltungen (auch teilweise, zB nur für Geldautomaten, nur für Magnetstreifen, nur Internet) sind per Knopfdruck online bzw in der App möglich und wirken auch in Echtzeit.

Oder www.free.at - eine echte Kreditkarte mit Kreditlinie und Konsumkredit-Eintragung beim KSV. Eine tolle Sache.

Ich habe alle drei, und verwende sie aktiv. Bin bestens zufrieden.

Und brauche ich tatsächlich mal Bargeld, ermöglichen die ersten beiden genannten weltweite kostenlose Behebungen.
 
11 Juli 2016
46
4
Hi

Also bei revolut fallen keine Auslandseinsatzgebühren an, weil ich die Karte in USD führen kann - verstehe ich das richtig?
(Bankomatgebühren aber schon, wenn ich wo $ abheben will)

Klingt ja mal gar nicht so schlecht.
Irgendein Hacken?
 
25 März 2014
2.475
1.441
Das hat mit der Führung der Karte in USD gar nichts zu tun.

Sie ist zwar grundsätzlich in 3 Währungen geführt, ich zB habe aber nur EUR Geld auf der Karte.

Es ist auch völlig egal. Im Moment der Zahlung (etwa 200 Währungen weltweit möglich) wird zum offiziellen Kurs umgerechnet. Dazu 0% Aufschlag und 0,00 Euro Gebühr.

Bei den anderen beiden genannten Karten ist es genauso. Weltweit in allen Währungen bezahlen, ohne Gebühren für die Währungsumrechnung.
 
11 Juli 2016
46
4
Dass das ganze Revolut Zeugs aber ausschließlich über eine App läuft, und nicht mal ein Web-Interface hat, ist für mich schon fast ein Killer. Nervt nur. :-(
Sehr einfach ist es auch nicht gerade..Hauptwährung, Nebenwährung...Buchung wird versucht in Hauptwährung durchzuführen. DCC muss abgelehnt werden. Hat ja ganz schön viele Fallen das Ding ..wenn man sich nciht auskennt.
 
25 März 2014
2.475
1.441
Bankomatgebühren fallen auch keine an, es ist genauso wie bei der DKB lt neuer Regelung. (Ausnahme free.at)
 

Aktuelle Themen