DKB Erfahrungen/Fragen

23 April 2014
626
199
Ich habe vor zwei Wochen ein DKB Konto eröffnet. Wahnsinn, was ist das für ein Mist!? Dagegen wirkt ja das Easybank Konto noch richtig innovativ. :)

Bei meiner ersten Überweisung eines dreistelligen Betrages findet sich im Verwendungszweck folgender Hinweis:
"AWV-MELDEPFLICHT BEACHTEN HOTLINE BUNDESBANK (0800) 1234-111."

Was soll das?

Offenbar ist mir während der Anmeldung ein Fehler bei der Staatsbürgerschaft (DE statt AT) unterlaufen, aber das ist mir leider erst nach dem Video-Ident aufgefallen. Seitdem versuche ich das ändern zu lassen, aber der Support meldet sich einfach nicht. Im Online Banking sehe ich nur Österreich und meine AT Steuernummer habe ich bereits hinterlegt.

Ist mit Problemen zu rechnen? Sperrt DKB auch schnell Konten bzw. friert Gelder ein?
 
23 April 2014
626
199
Eine Suche ergab, dass AWV für Außenwirtschaftsverordnung steht und die AWV-Meldepflicht erst ab €12500 gilt. Was soll also der Hinweis?
 
18 März 2021
94
75
Ich habe das DKB Konto seit 2009 und dieser Hinweis kommt immer schon bei jeder Überweisung außerhalb von DE. Wenn man Wohnsitz außerhalb DE hat, kann man das getrost ignorieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: email.filtering
2 April 2014
193
172
Wie schon von busy beschrieben, wird dieser Hinweis bei allen von außerhalb DE eingehenden Überweisungen mit gedruckt, auch wenn die € 12.500,-- Schwellwert gar nicht erreicht wurden.
Unabhängig davon beträfe dies nur eine statistische Meldung bei der dt. Bundesbank, wo entsprechend höhere Überweisungen für irgendwelche Statistiken kategorisiert werden sollen.
(Hat nichts mit Steuern oder dem Finanzamt zu tun.)
Allerdings betrifft dies bei diesen größeren Beträgen i.d.R. nur Firmen, wo es um Käufe und Zahlungen geht.
Persönliche Eigenüberträge zwischen EU-weiten Konten fallen da grundsätzlich nicht hinein und sind davon ausgenommen.
Falls du dir jedoch über dein deutsches Koto z.B. ein Haus in Spanien kaufen würdest, dann wäre eine derartige Statistikmeldung für diesen Betrag theoretisch vorgeschrieben.
 
14 Mai 2018
534
316
I aber der Support meldet sich einfach nicht.

Diese Erfahrung kann ich teilen - scheinbar hat sich da nichts geändert... . Als die Easybank seinerzeit die OFX Schnittstelle für MS Money eingestellt hat (wie im übrigen alle anderen Banken schon mehr als ein Jahrzehnt davor) wollte ich zur DKB wechseln. Leider habe ich recht rasch festgestellt, dass der Support grausam war. Einen Handytarif ohne Freiminuten ins Ausland sollte man nicht haben...

Nebenbei gabs das Problem (wo natürlich die DKB nichts dafür kann), dass viele österreichische Firmen kein SEPA Mandat mit DEXX Ibans angenommen haben - obwohl sie das eigentlich müßten.

Mir war das am Ende alles zu dumm - vor allem in Hinblick auf den mangelnden Support.

Da ich ohnehin noch das Kontomodell der Easybank aus den 90er Jahre habe (kostenlos ohne Mindestumsatz und Kosten für Bankomat/Kreditkarte) nütze ich dieses weiter....