Drei Indexanpassung / Wertsicherung 2020

palazzo

Mobilfunk Teilnehmer
15 Mai 2014
5.592
4.344
Stimmt es, wie von @presse geschrieben, dass 3 die Tarife um 3,58% erhöht und dabei mit dem VPI argumentiert, T-Mobile/Magenta mit dem selben Argument allerdings nur 1,5% erhöht?
Ja, Magenta erhöht jährlich ab 1 % VPI Erhöhung, 3 immer erst dann, wenn die Schwelle von 3 % überschritten ist. Daher gab es bei den Tarifen, die heuer um 3,58 % erhöht werden, 2019 keine VPI-Anpassung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dieter.k

sergio_eristoff

Mobilfunk Teilnehmer
25 Mrz 2014
4.892
3.152
Was ich mich da immer frage ist ja, wenn die Tarife Wertgesichert sind, bekommt man dann mehr Leistung? Naja doch nicht soviel Zusammenhalt, wir sind für sie da usw.
Hart gesagt hat sich der Kunde die neuen Goodies die komplett Selbstlos vergeben werden, selbst teuer bezahlt....
 

theFace

Mobilfunk Teilnehmer
27 Okt 2016
2.031
1.517
Österreichs MObilfunkkunden haben im Vergleich zu den Nachbarländern (D) hervorragende Netze
Vor allem ist das 3 Netz, was Reichweite und indoorversogung betrifft ja schon sehr rückständig. Stichwort kein 900MHz Ausbau auf 3G und kein LTE auf 800MHz.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.817
1.663
Was ich mich da immer frage ist ja, wenn die Tarife Wertgesichert sind, bekommt man dann mehr Leistung?
Wobei mir eine Wertsicherung weitaus besser verständlich ist, als eine Servicepauschale.

Naja doch nicht soviel Zusammenhalt, wir sind für sie da usw.
Hart gesagt hat sich der Kunde die neuen Goodies die komplett Selbstlos vergeben werden, selbst teuer bezahlt....
Offenbar hast auch du gerade die Erleuchtung, dass es sich bei unseren Mobilfunkern um profitorientierte Unternehmen und keine Wohntäter handelt ;)
 

Diesel

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
995
286
Ein Glück, dass ich im Juni weg von dem Verein bin!
Ich kann nicht weg, weil ich dann den kostenlosen StartNet vermutlich voll bezahlen muss. Vertrag läuft noch bis 30.07.2021. Aber egal, ich hätte das vorher überlegen sollen, war mein Fehler!!
 

jb-net

Mobilfunk Teilnehmer
21 Mrz 2014
1.014
818
Im Endeffekt haben alle drei großen Netzbetreiber eine Indexanpassung. Bei Drei gibt es noch den kleinen Vorteil, dass sie nicht fix jährlich stattfindet, sondern erst nach Überschreiten eines gewissen Levels. Dafür fällt nun die Erhöhung etwas höher aus. Im Vergleich zum jährlichen Modell trotzdem noch ein kleiner Vorteil für den Kunden.

Man darf nicht vergessen auch die Gehälter, Mieten und sonstige Aufwände der Mobilfunkanbieter steigen Jahr für Jahr. So gesehen kann ich den Grund nachvollziehen, im Gegensatz zur Servicepauschale, wo ich die Gegenleistung für den Kunden vermisse (aber das ist ein anderes Thema).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ferdl25

telephon

Mobilfunk Teilnehmer
20 Nov 2018
1.648
1.040
Ich kann nicht weg, weil ich dann den kostenlosen StartNet vermutlich voll bezahlen muss. Vertrag läuft noch bis 30.07.2021. Aber egal, ich hätte das vorher überlegen sollen, war mein Fehler!!
Der kostet selbst ja „nur“ 14 Euro. Mit einem Handyvertrag kommt das auf 7 Euro. Du kannst also riskieren, einen Handyvertrag zu kündigen und auf eine Retention zu hoffen, bei der Du billiger wegkommst. Bekommst Du sie, passt das. Bekommst Du sie nicht, sparst Du schon einmal eine Servicepauschale.

Und, wenn ich nicht irre, berechtigt auch Mobiles Internet zur StartNet-Nutzung im Rahmen des Kombi-Bonus. Du könntest also statt des zweiten Handyvertrages einen Hui-Sim nehmen. Dann hast Du für die effektiv 6,09 Euro auch pro forma eine Gegenleistung und „sparst“ 0,91 Euro verglichen mit den 7 Euro Aufschlag - obwohl das 1 GB das Kraut auch nicht fett macht.
 

Aktuelle Themen