Drei Maxx - LTE CA 1+3+7 und weitere?

sebastian brandner

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2016
26
4
Hallo!

Ich bin mal den Thread bereits überflogen: https://www.lteforum.at/mobilfunk/drei-maxx.16087/seite-10.html

Ich fasse zusammen: B1+B3+B7 kann der Maxx.

Bin nämlich auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen 3HuiGate der in den letzten Tagen verstarb.

Techniker meinte, ich solle auf einen Tripple CA Router setzen weil 1800+2100 bei mir aktuell aktiv sind und der Masten wegen Überlastung bereits zum Ausbau markiert ist und dann den 2600er bekommt.


Ist der Maxx für mich der optimale LTE Router (fernab von jeglicher 5G Verfügbarkeit), auch vor 2600er Ausbau?
Kann der vielleicht auch irgendwie B1+B1+B3 oder was weiß ich so bündeln?


Kenne mich hier leider zu wenig aus, möchte nur wieder einen ordentlich leistungsfähigen Router haben,
da ich vor längerem von 50/20 auf 200/50 umgestiegen bin weil ich mir damit 5€ im Monat erspart habe.


Und wenn ich den Drei Maxx schon gratis bekommen könnte von Drei wäre das natürlich super statt einen anderen Bridge fähigen kaufen zu müssen.


(EDIT)
Also könnte mir der Maxx auch gegenüber meinem aktuell ausgeborgten Huawei B618 Vorteile bringen durch andere Bänderkombinationen? Schneller ist ja immer besser ;-)



LG
Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet:

Berndi

Mobilfunk Teilnehmer
24 Jun 2017
626
248
Ein CAT9 Gerät der Huawei B715 tut es für deine Zwecke. Gibt es bei Willhaben so um die 100€. Oder ein Huawei B818. Drei Maxx nun neu bei deiner Entfernung zum Masten ist etwas teuer dann auch und bringt dort keinen Mehrwert. Für 5G in der Pampa wird man wahrscheinlich später mal auf ein Gerät das n75 kann also auf 1500 MHz und dazu n28 auf 700Mhz setzen. Aber so was gibt es noch nicht zu kaufen.
 

sebastian brandner

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2016
26
4
Ein CAT9 Gerät der Huawei B715 tut es für deine Zwecke. Gibt es bei Willhaben so um die 100€. Oder ein Huawei B818. Drei Maxx nun neu bei deiner Entfernung zum Masten ist etwas teuer dann auch und bringt dort keinen Mehrwert. Für 5G in der Pampa wird man wahrscheinlich später mal auf ein Gerät das n75 kann also auf 1500 MHz und dazu n28 auf 700Mhz setzen. Aber so was gibt es noch nicht zu kaufen.
B715 100 € vs Drei Maxx 0 €
also der Preis kann mal ignoriert werden, da mir das Gerät laut Kundenzone nichts kostet.

Ich bin ca 1,8km vom Sendemasten entfernt.

Also kann der Maxx irgendwie auch anders bündeln?
Ist es technisch überhaupt möglich das ein Router lustig ist und bei Drei B1+B1+B3 oder B1+B3+B3 bündelt?

Ich weiß ja ehrlich gesagt viel zu wenig von dem Frequenzzeug,
hab da nur so gefährliches Halbwissen was man bekommt beim überfliegen. :)


LG
Sebastian
 

NerdTech

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
834
615
Also kann der Maxx irgendwie auch anders bündeln?
Ist es technisch überhaupt möglich das ein Router lustig ist und bei Drei B1+B1+B3 oder B1+B3+B3 bündelt?
Ich weiß nicht genau wofür du bei drei B1+ B1 + B3 oder B1 + B3 + B3 haben willst.
Drei sendet jeweils einmal B1 und B3 4G, mit derzeit jeweils 15 MHz.

Die Frequenzen im B3 sind bis 2034 Versteigert und mittlerweile vollkommen defragmentiert, also wird sich da nichts in nächster Zeit ändern. Außerdem hat drei 20 MHz im B3, also würde sich genau ein voller LTE-Carrier hier möglich sein, wenn sie 2G abschalten oder nur ins B8 auslagern.

Die Frequenzen im B1 wurden dieses Jahr neu versteigert (Laufzeit bis 2044) und die Änderungen werden wohl noch bis Jahresende umgesetzt. Da hat drei aber 5MHz im B1 verloren (nun 20 statt 25 MHz), also wird entweder der 4G Teil von 15 auf 10 MHz geschrumpft oder der 3G Teil von 10 auf 5MHz. Das Spektrum im B1 ist auch vollkommen durchgehend, weshalb Intra-Band 4G hier auch keinen Sinn machen würde.

Jetzt bekommt dein Mast dann ein B7 Upgrade, da wäre das maximum des drei neo (neu/plus) schon erreicht. Und bis 2026 wird sich im B7 auch nichts ändern.

Drei hat dieses Jahr auch im B28/n28 10MHz Spektrum ersteigert. Ob diese nur für 5G oder auch für 4G eingesetzt werden, werden wird sehen. Aber ein Router welcher mindestens vier Bänder bündeln kann (Cat16 oder höher) wäre da vielleicht eine bessere Wahl, auch sind die aktuellen 5G Router allesamt gute 4G Router.

Und wenn ich den Drei Maxx schon gratis bekommen könnte von Drei wäre das natürlich super statt einen anderen Bridge fähigen kaufen zu müssen.


(EDIT)
Also könnte mir der Maxx auch gegenüber meinem aktuell ausgeborgten Huawei B618 Vorteile bringen durch andere Bänderkombinationen? Schneller ist ja immer besser ;-)
Der drei Maxx wäre wohl die zukunftssichere Variante als der neo oder gar der B618 (welcher nur 2CA kann).
Wenn du einen Router von drei nimmst hast dann viellieber aber drei Jahre Bindung.
 

Bergbahnfreak

Mobilfunk Teilnehmer
11 Dez 2016
899
409
Was ich bisher mit der Hmanager App gesehen habe funkt Drei im 3G - Netz bisher schon nur mit 5MHz oder?
 

sebastian brandner

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2016
26
4
Ich weiß nicht genau wofür du bei drei B1+ B1 + B3 oder B1 + B3 + B3 haben willst.
Drei sendet jeweils einmal B1 und B3 4G, mit derzeit jeweils 15 MHz.
wollen ist der falsche ausdruck, ich wollte genau so einen wie dich "triggern" der sich echt gut auskennt und mir das ganze etwas herunter bricht. VIELEN DANK!!

Die Frequenzen im B3 sind bis 2034 Versteigert und mittlerweile vollkommen defragmentiert, also wird sich da nichts in nächster Zeit ändern. Außerdem hat drei 20 MHz im B3, also würde sich genau ein voller LTE-Carrier hier möglich sein, wenn sie 2G abschalten oder nur ins B8 auslagern.

Die Frequenzen im B1 wurden dieses Jahr neu versteigert (Laufzeit bis 2044) und die Änderungen werden wohl noch bis Jahresende umgesetzt. Da hat drei aber 5MHz im B1 verloren (nun 20 statt 25 MHz), also wird entweder der 4G Teil von 15 auf 10 MHz geschrumpft oder der 3G Teil von 10 auf 5MHz. Das Spektrum im B1 ist auch vollkommen durchgehend, weshalb Intra-Band 4G hier auch keinen Sinn machen würde.

Jetzt bekommt dein Mast dann ein B7 Upgrade, da wäre das maximum des drei neo (neu/plus) schon erreicht. Und bis 2026 wird sich im B7 auch nichts ändern.

Drei hat dieses Jahr auch im B28/n28 10MHz Spektrum ersteigert. Ob diese nur für 5G oder auch für 4G eingesetzt werden, werden wird sehen. Aber ein Router welcher mindestens vier Bänder bündeln kann (Cat16 oder höher) wäre da vielleicht eine bessere Wahl, auch sind die aktuellen 5G Router allesamt gute 4G Router.


Der drei Maxx wäre wohl die zukunftssichere Variante als der neo oder gar der B618 (welcher nur 2CA kann).
Wenn du einen Router von drei nimmst hast dann viellieber aber drei Jahre Bindung.
ganz hab ich die CAT noch nicht verstanden weil sie nicht aufsteigend besser werden ( https://www.lte-anbieter.info/technik/kategorien-und-3gpp-release.php ) und daher etwas verwirrend sind wenn man sich gerade das erste mal so etwas durchliest.

Wenn die nächsten 5 Jahre der Drei Maxx alles ausreizen kann was Drei zu bieten hat bin ich zufrieden damit :)

was ich noch nicht ganz herausgelesen hab ist, ob wenn das neue Band am Land für 4G benutzt werden würde, ob der Maxx das dann auch kann, aber das wird wohl nicht so schnell passieren, wenn jetzt erst mal B7 aktiviert wird bei mir.


danke danke danke danke! auf alle fälle ein mega genialer kommentar der einem neuling mal einiges an sachverhalt der frequenzverteilung darlegt!

Chapeau!


lg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bergbahnfreak

Antennenfreak

Mobilfunk Teilnehmer
30 Mrz 2015
871
186
Wenn Du guten Empfang hast, ist der Maxx schon gut. Er hat zwar Antennenanschlüsse, aber die funktionieren nur im 5G Mode. Ansonsten ist der Neo für Dein Vorhaben gut geeignet.
 

sebastian brandner

Mobilfunk Teilnehmer
15 Apr 2016
26
4
Wenn Du guten Empfang hast, ist der Maxx schon gut. Er hat zwar Antennenanschlüsse, aber die funktionieren nur im 5G Mode. Ansonsten ist der Neo für Dein Vorhaben gut geeignet.
ja hab gerade nachgeschaut, der neo ist auch ip-passthrough fähig und somit mal die mindestanforderung erfüllt :)

ich hab schon nachgefragt auf welche bindungsdauer ich dann komme, glaub 09.2023 wirds dann, und ich bekomme eben mit dem PowerNet XL anscheinend alle router gratis. da fischt man sich dann natürlich den besten raus :)

mein aktueller leihrouter, B618, hat den bridge mode nicht und jetzt hab ich die double-nat und kann alle port configs doppelt machen. könnte den haben vom kollegen, aber wozu was zahlen wenns auch was gratis gibt, alternativen hab ich aktuell noch keine, glasfaser kommt erst irgendwann :-(
 

vyth

Mobilfunk Teilnehmer
25 Nov 2014
87
21
Der DreiMaxx kann mehrere Bänder.

Bei mir schaut’s aktuell so aus:

15.0MHz@1800(B3) + 15.0MHz@2100(B1) + 20.0MHz@2600(B7)

Hatte bis vor kurzem an derselben Stelle in der Wohnungen den Drei Neo stehen und bei dem war alles viel langsamer... Download, Upload und Ping..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sebastian brandner

Aktuelle Themen