Transalpler

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
431
102
Hat jemand schon seinen Internetvertrag gekündigt und ein Angebot zu den neuen Powernet Tarifen bekommen? Wäre interessant zu wissen, welche Aktion zur Zeit diesbezüglich läuft.
Ich habe einen Hui30/5 gekündigt. Das Angebot lautete bzw. wollte ich einen Powernet M: Neo für 54 € (bei Neuanmeldung kostet der glaub ich 49). Ich habe das Angebot angenommen - bei VVL kostet der Neo über 100€ mit Bonusgruppe 4 - der Hui30 ist Bonusgruppe 4. Ich wurde um eine Bonusgruppe "upgegraded".
 

papayayoghurt

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
839
375
Hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen DSL-Router? Der kommt ja jetzt nicht mehr von Huawei, sondern von ZTE.
 

mensa

Mobilfunk Teilnehmer
19 Apr 2016
617
73
Upload ist technisch nicht so leicht möglich mit LTE bzw. 5G NR sowie kostet Upload in Österreich verhältnismäßig viel. Das wird sich mit 5G SA dann verbessern
Upload ist teuer in Österreich, das stimmt. Aber ich versteh nicht, warum sich das durch 5G SA ändern soll. Die wahren Kosten für den Upload entstehen dem Provider ja nicht auf der Strecke vom Smartphone zum Sender, sondern dann von dort ins Internet, oder?
 

frunza

Mobilfunk Teilnehmer
1 Nov 2014
596
384
Kosten für den Upload entstehen dem Provider ja nicht auf der Strecke vom Smartphone zum Sender
Gerade bei TDD-Systemen wie z.B. 5G auf >3GHz entstehen genau da indirekt die Kosten. Da hier das selbe Frequenzband für Down- sowie Upload verwendet wird. Je nach (zeitlicher) Aufteilung passt man hier das Verhältnis an
.
sondern dann von dort ins Internet
Da sollte meist alles symmetrisch sein.

Upload ist hauptsächlich aufgrund von irgendwelchen Frequenz- oder Sprektren(GPON)-Aufteilung eher limitiert und dadurch teuer. Da dem 0815-Konsumenten der Download wichtiger ist, werden dahingehend mehr Ressourcen zur Verfügung gestellt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mensa

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
4.170
2.679
Da sollte meist alles symmetrisch sein.
Ja das stimmt. Die ganzen Backbones und so sind symmetrisch ausleget. Auch bei den großen Peerings bekommt man einen symmetrischen Anschluss und nicht 10/1 Gbit oder so. Wenn zahlt man nach durchschnittlichem Traffic Level. Selbst wenn man allen Kunden den doppelten Upload geben würde tät sich da wenig ändern, da die meisten Kunden es eh nicht nutzen würden.

Und bei einem großen Teil der Anschlüsse geht technisch nicht mehr.

DSL: Da teilt sich Up und Down auch das Spektrum. Mehr Download = Weniger Upload. Dann fixe A1 Profile mit eher wenig Upload da man möglichst viel Download raus holen will.

Kabel: Auch wenn technisch mehr möglich wäre meistens noch durch die alte Infrastruktur begrenzt. Der Rückkanal geht nur auf niedrigen Frequenzen. Dosen und Verstärker lassen sonst nichts durch. Also auch nur ein paar Kanäle zum Upload egal ob DOCSIS 3.1 oder so. Tauschen wäre möglich aber das kostet.

Glasfaser: Bei kleineren Providern bekommt man oft symmetrische Anschlüsse. GPON sollten zumindest 2:1 möglich sein. Bei A1 sind die aber auch hier knausrig. Vorallem die LWL Profile mit höherer Geschwindigkeit sind unverhältnissmäßig teuer.
 

Aktuelle Themen