Drei startet Pre5G in Wien

Schuttwegraeumer

Mobilfunk Teilnehmer
1 Jan 2015
2.017
572
Wenn ich daheim bin habe ich eine Seite mit vielen 5G Routern.
Meist gehen die auch auf Band n78.
Nicht alle haben auch n41.
Drei und A1 könnten ihre Frequenzen auf Band 38 als n41 verwenden, haben beide aber nur jeweils 25 MHz.
Was wenn bald n28 kommt?
Habe bisher noch keinen Router gefunden der das kann.
Die Hersteller schreiben nur "SUB 6 GHz" und unterstützen nur n78 und wenn man Glück hat n41.
 

Schuttwegraeumer

Mobilfunk Teilnehmer
1 Jan 2015
2.017
572
Nachtrag zur Empfehlung von Band 41:

Wenn man auf https://www.spectrummonitoring.com/frequencies/index.html#Austria
nachsieht sieht man dass wenn man Band 7 und Band 38 zusammen sieht DREI einmal 50 MHz und dann nochmal getrennt nochmal 25 MHz Bandbreite hat.
Das könnte man so als Band 41 nutzen.
Oder den 50er Block unten als n41 und die 20/25 MHz oben als Band 41 wenn es möglich ist das gleichzeitig so zu nutzen für 5G und 4G.

Grund für den Vorschlag ist dann es scheinbar Stress macht Band 7 und Band 38 gleichzeitig zu nutzen.
In DE hat glaube ich VF ein ähnliches Problem, die bauen scheinbar in den Ballungszentren mehr Band 7 und in der Pampa eher Band 38 aus.
Teilweise sieht der Ausau dort aber auch irgendwie konzeptlos aus denn der Frequenzbereich tut sich am Land recht schwer aber in den USA und CA wird Band 41 gerne zur Anbindung des "Ländle" ans Internet verwendet.
Da das NSA Zeuchs ja 4G braucht könnte man das eh gleich so implementieren und hat idealerweise gleich alles mit gleicher Abdeckung und in einer mMIMO Antenne.
Das GEraffel das DREI zum 5G Start vertickert kann ja scheinbar n41, dann sicher auch Band 41 für 4G?
 

Schuttwegraeumer

Mobilfunk Teilnehmer
1 Jan 2015
2.017
572
Auf FB hat wer von DREI vollmundig geschreiben dass auch B38 und Pre5G weiter ausgebaut wird aber wie ernst darf man das nehmen?
 

Berndi

Mobilfunk Teilnehmer
24 Jun 2017
531
200
DREI hat scheinbar einen Band 38 SEnder in Salzburg beim Grenzübergang Freilassing aufgestellt.

Band 38 Sender in Liefering/Salzburg

Kann da irgendwer eine Strategie heraussehen die mir scheinbar verschlossen bleibt?
Ein Messfehler oder zb die Dt. Tekekom will die vollen 30 mhz nutz zb für 5G zusätzlich auch B3 1800 Mhz und auf B1 2100 Mhz hat ab 2021 O2 viel weniger Bandbreite. Also drei kann dort mit voller Leistung auf B38 Senden.
Bei A1 schon selber gesehen und auch im Forum gelesen besonder in Grenzorten nur auf B7 2600 Mhz.
 

Schuttwegraeumer

Mobilfunk Teilnehmer
1 Jan 2015
2.017
572
Ein Messfehler oder zb die Dt. Tekekom will die vollen 30 mhz nutz zb für 5G zusätzlich auch B3 1800 Mhz und auf B1 2100 Mhz hat ab 2021 O2 viel weniger Bandbreite. Also drei kann dort mit voller Leistung auf B38 Senden.
Bei A1 schon selber gesehen und auch im Forum gelesen besonder in Grenzorten nur auf B7 2600 Mhz.
Messfehler eher weniger, die deutschen Netzbetreiber die B38 verwenden (derzeit ich glaube nur Vodafone) haben andere EARFCN.
Der EARFCN 37900 spricht schon sehr für DREI da auch in der Seestadt und derzeit in der Brünner straße dieser EARFCN verwendet wird.
Mir erschließt sich nur derzeit kein Muster bei der Verwendung von Band 38.
 

Aktuelle Themen