[E-Sim] Achtung! Bei Handywechsel könnte die E-Simkarte nicht mehr funktionieren (A1 ändert im Nachhinein Vertragsbedingungen!)

stormlupus

Mobilfunk Teilnehmer
20 Apr 2014
287
110
Ich habe einen A1 Tarif (Easy Sim Plus) um 15 Euro im Monat.
Ich habe den Tarif seit gut einem Jahr mit einer E-Sim auf meinem iPhone XS Max genutzt, soweit so gut. Nun musste ich gestern auf ein anderes Gerät wechseln und, siehe da, die neue Simkarte (Tauschkarte von A1, also E-Sim) ließ sich nicht mehr aktivieren. Das Ärgernis hielt sich da noch in Grenzen, spazierte also gestern zum A1 Shop, dort erklärt mir die freundliche Dame, dass ich mit dem Tarif überhaupt keinen Anspruch auf E-Sim hätte und sie es komisch fände, dass der überhaupt bei mir funktioniert hat. Alternativ würde sie mir nun eine ZUSATZSIM für 6,90 Euro/Monat anbieten und da begann ich so langsam die Beherrschung zu verlieren: Im Nachhinein Vertragskonditionen zum Nachteil des Kunden ist schon mal eine ganz miese Nummer, noch schlimmer, aber die Tatsache, dass man mir so einen erbärmlichen Lösungsvorschlag kommt. Und als ich meinen Wunsch nachdruckt verleitete und vielleicht etwas lauter wurde, hat sie mir eine E-Sim-Karte aus der Lade gefischt und die versucht mit mir zu aktivieren, ging aber wieder nicht. Anruf bei der Technik, vielleicht mein Gerät defekt? Neues iPhone (?) - sehr unwahrscheinlich, auch weil eine zweite Simkarte (eine physische) bereits im Gerät war.
Sie vertröstete mich also und schrieb mir die Nummer des A1 Service Hotline auf das Kuvert der neuen E-Simkarte und versicherte mich, dass am Abend wahrscheinlich (!) alles funktionierte und ich nur anrufen solle.
Das habe ich gestern Abend auch gemacht, angerufen und eine Computerstimme meinte man wäre gerade überbesetzt und man werde mich so bald wie möglich zurückanrufen.

Nun sind über 24h vergangen und es funktioniert immer noch nicht, ich bin völlig offline und ich brauche die Telefonnummer und will erreichbar sein!

Kann ich A1 verklagen? Habe ich ein Recht auf Schadensersatz? Wie gehe ich mit diesen schrägen Vögel vor?

Danke an jeden der sich meiner annimmt.

#premiumanbieter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bissfest

lfile

Mobilfunk Teilnehmer
10 Mai 2014
1.605
1.294
Einfach dranbleiben, eventuell nochmal in den Shop gehen sollte die Hotline nicht erreichbar sein.
Kann ich A1 verklagen? Habe ich ein Recht auf Schadensersatz? Wie gehe ich mit diesen schrägen Vögel vor?
"Verklagen" das klingt in den Filmen immer so toll. Auf genau was willst du A1 klagen? Schadenersatz gibt es nur wenn auch ein Schaden entstanden ist.

Ich bin sicher in den AGBs von A1 wird so ein Problem abgedeckt sodaß jeder Anwalt nur müde abwinken wird.

Nochmals: Dranbleiben Hotline anrufen und wenn notwendig alles fünfmal erklären bis sie kapieren dass da ein wirkliches Problem vorliegt.
 

stormlupus

Mobilfunk Teilnehmer
20 Apr 2014
287
110
Deine Argumentation ist schon richtig, an das ernsthafte Verklagen denke ich aber nicht im geringsten, trotzdem möchte ich zu meinem Recht kommen. Und ich sehe jedenfalls eine Verletzung der Vertragskonditionen, da mir weder eine Leistung (ich bin weder erreichbar, noch kann ich telefonieren, muss aber trotzdem zahlen!) und trotz mehrmaliger Kontaktversuche auch keine Hilfestellung whatsoever geboten wird.

Das Problem mit 0800 664 100 ist, dass ich nicht zu einem Techniker weitergereicht werde, sondern dass man vertröstet wird "verlässlich" zurückgerufen wird. Man muss sogar der Computerstimme das Problem erläutern:...

Habe es vor einer halben Stunde wieder versucht, leider immer das selbe Spiel.
 

RealMartin

Mobilfunk Teilnehmer
20 Sep 2015
2.967
1.922
Hast du es mal per Chat versucht? Vielleicht meldet sich dort jemand der mehr weiß.
 

rlink

Mobilfunk Teilnehmer
10 Okt 2018
13
5
Was auch oft wunder wirkt wenn man das A1 Team auf Facebook oder Twitter kontaktiert. Dort wird einem noch eher weitergeholfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stormlupus

eigs

Mobilfunk Teilnehmer
8 Aug 2014
1.213
565
Kann ich A1 verklagen?
Ja.
Habe ich ein Recht auf Schadensersatz?
Ja, allerdings musst du deinen Schaden auch begründen können.
Wie gehe ich mit diesen schrägen Vögel vor?
Ich würde wenn sie sich weigern eine schriftliche Stellungnahme dazu von A1 anfordern und danach ein Schlichtungsverfahren bei der RTR einleiten.
Auf genau was willst du A1 klagen?
Ich denke mal auf Vertragserfüllung.
an das ernsthafte Verklagen denke ich aber nicht im geringsten,
Warum fragst du dann ob du das kannst?
 

Berni_B

Mobilfunk Teilnehmer
11 Mai 2020
24
20
wie schon hier mehrfach gesagt wurde, einfach dran bleiben und solang anrufen und sämtliche Kanäle nutzen bis das ärgerliche Problem gelöst ist!

Und hin und wieder hilft es auch in einen anderen A1 Shop zu gehen. Es sind nicht alle mitarbeiter der A1 shops gleich kompetent. Da gibt es auch massive unterschiede.

Aber Klagen- wenn ich das Wort schon höre.... *kopfschüttel*... als ob eine Klage gegen A1 in paar Tagen durch wäre! Das ist ein Prozess der ist zwar rechtlich durchaus berechtigt wenn man auf die nichterfüllung der Vertragsinhalte klagt, nur kann man das auch auf einen normaleren Weg beschreiten!

Auch ich habe in 20 Jahren Kundschaft von A1 sehr viel anhören müssen und warten und vertrösten usw...

aber wenn man ein höfliches Jammermail oder Schreiben schreibt, bekommt man meist eine nette Gutschrift, die durchaus gerechtfertigt ist und den "Schaden" wieder gut macht.

Also in den 20 Jahren Kundschaft hab ich mit Sicherheit schon 300-500 EUR Gutschriften bekommen, ohne, dass ich eine Bindung eingehen musste, sondern lediglich daraus entstanden sind, weil es ähnlich vergleichbare Problemfälle gab wie du es geschildert hast.

Aber immer denken- sowie man in den Wald rein ruft so kommt es zurück! Und wenn man den Oberprolo runterspielt und unhöflich wird (was leider bei vielen Kunden oft der Fall ist) man braucht sich nur gewisse Beiträge der Kunden auf Facebook ansehen, dann wird man natürlich nix bekommen....

Viel Glück jedenfalls- halte uns auf dem laufenden!

LG
 

Aktuelle Themen