educom LTE DATOS+ - Speed leider miserabel

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.250
1.322
was geht mich das aber als Kunde an? Es sind miliardenschwere Unternehmen von denen wir sprechen und ich erwarte einfach ein Netz welches gemeinsam mit der Kundenanzahl mitwächst und die geworbene leistung bietet.
Ja, das verstehe ich soweit schon. Aber auch als Kunde sollte ich mich schon auch ein bisschen mit der Materie beschäftigen - gerade bei Shared Medien wie bei Mobilfunkfrequenzen wird das wohl nicht wirklich besser möglich sein, schon gar nicht in einem Land mit mobilen unlimitierten Tarifen.

Das hast du aber ohnehin bei allen Netzen, auf die man so zugreifen kann. Ist halt einfacher per Kabel, weil die Luftschnittstelle wegfällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey

alcapone

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
15
7
Das hast du aber ohnehin bei allen Netzen, auf die man so zugreifen kann. Ist halt einfacher per Kabel, weil die Luftschnittstelle wegfällt.
Erfahrungsgemäß liefert upc fast immer die geworbene leistung. Wie ich noch bei den Eltern gewohnt habe (Rennbahnweg, 10000 Menschen Siedlung) hatte ich immer volle geschwindigkeit. Leider sind aber die Preise gestiegen. Damals gab es 75mbit für 20€ heute für 25€ nur 30mbit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey

NamePhilip1994

Mobilfunk Teilnehmer
26 Aug 2018
351
69
[QUOTE="derFlo, post: 209620, member
Und das ist auch nur beschränkt vorausplanbar - gerade in Städten entstehen immer wieder mal neue Wohnblöcke. Wenn dann plötzlich mehrere hundert Leute in die neuen Wohnungen einziehen (oder auch in mehreren neuen Wohnblöcken nebeneinander), kann das ziemlich schnell zu Überlastungen führen. Ein zusätzlicher Sender ist dann halt nicht ganz so einfach aufzustellen. Wenn dann zusätzlich der betreffende Sender ohnehin schon alle möglichen Frequenzen abstrahlt, ist das natürlich gleich mehrfach blöQOTE]
Ist aber nicht so, dass die Wohnanlagen über Nacht wachsen, also das Gebiet rechtzeitig mit mehr Masten zu versorgen wäre sicher kein Problem.
 

NamePhilip1994

Mobilfunk Teilnehmer
26 Aug 2018
351
69
Naja, eine Verständigung erhalten die Mobilfunker auch nicht...
Naja in irgendeiner Form sollten sie ja was bekommen, immerhin werden bei Wohnhäusern auch Festnetzkabel (LwL, Kupfer, Koax) verlegt und damit sie dort anbieten können werden sie ja wohl doch informiert.
In St. Pölten bauens auch etliche Wohnanlagen und dort wird fast überall GF verlegt und somit wissen die Anbieter, dass dort auch viele Menschen hinziehen und auch Mal LTE nutzen werden.
 

derFlo

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
3.250
1.322
Naja in irgendeiner Form sollten sie ja was bekommen, immerhin werden bei Wohnhäusern auch Festnetzkabel (LwL, Kupfer, Koax) verlegt und damit sie dort anbieten können werden sie ja wohl doch informiert.
In St. Pölten bauens auch etliche Wohnanlagen und dort wird fast überall GF verlegt und somit wissen die Anbieter, dass dort auch viele Menschen hinziehen und auch Mal LTE nutzen werden.
Die Leitungen werden größtenteils von A1 ausgebaut, während die Mobilfunker nur virtuell entbündeln.
Es stimmt allerdings, A1 erhält Baubescheide im Normalfall auch, die reinen Mobilfunker im Normalfall nicht.

Selbst wenn ein virtueller Entbündler die Leitungen beschalten kann, gibt es meines Wissens keine Benachrichtigung, wenn neue Adressen dazukommen. Ein Entbündler fragt bei A1 um die Adresse an und A1 gibt Auskunft bezüglich Geschwindigkeit & Co. Benachrichtigt werden die Mobilfunker trotzdem nicht bei Bauten (außer sie monitoren jeden einzelnen Baubescheid jeder einzelnen Gemeinde in Österreich).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fabey

alcapone

Mobilfunk Teilnehmer
31 Okt 2017
15
7
Habe gestern am anderen Ende von Wien getestet, gleiches Bild nur diesmal bei vollem Empfang, 10mbps max. Zum glück habe ich schon gekündigt.
 

Kris

Mobilfunk Teilnehmer
17 Jun 2015
26
14
Guten Abend!

Derzeit ist bei mir der Educom Datos+ Tarif mit den Huawei B528 Router (in Graz) im Einsatz! Leider erreiche ich die im Tarif angebenen bis zu 80 Mbit/s eigentlich nie. An meinen Standort wird LTE über 800MHz, 1800MHz und 2600MHz gesendet, der Router steht am Fenster, er kombiniert zwar brav die Bänder aber mehr speed schaut nicht raus, als Test habe ich die Bänder einzelt mittels LTEWatch gewechselt.

Hier meine Empfangswerte:

1552424765929.png

800MHz, DL 11 MBit/s UL 19 MBit/s

1552424642242.png

1800MHz, DL 23 Mbit/s UL 22 Mbit/s

1552424687124.png

2600MHz, DL 6 Mbit/s UL 20 Mbit/s

1.) Hat mein Router ein Problem mit LTE CA ( getestet mit: LTE CA 1800+2600/LTE CA 800 + 1800) oder gibt es einen grund warum ich mit LTE CA gleich viel DL errreiche als ohne im single LTE (800/1800MHz) Band?

2.) Was sagt ihr zu den Empfangwerten, kann ich vielleicht mit einer externen Antenne mehr herausholen?

3.) Spiele mit den Gedanken, mir einen leistungsfähigeren Router ala Huawei B715 oder den Netgear Nighthawk M1 zuzulegen. In meinen Fall sinnvoll oder doch nutzlos?

4.) Ist eigentlich MIMO 4x4 und QAM256 bei A1 schon im Einsatz?

Würd mich über eine Vielzahl von Antworten freuen! LG
 

Aktuelle Themen