Eigenes VDSL Modem verwenden?

zapata

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 23, 2014
73
21
#1
Ich überlege einen Wechsel zu Fonira. Da ich mich über meinen FreeBSD Router einwählen möchte und die vielen Funktionen der Fritz!Box (WLAN, SIP, etc.) nicht benötige, möchte ich auf diese verzichten und ein reines VDSL Modem verwenden, z.B. Draytek Vigor 165 Annex A. Sollte eine Verbindung mögich sein auch wenn das Gerät von A1 nicht angeboten/unterstützt wird? Gibt es ein anderes Modem, das ich für eine 150/20 Mbit/s Leitung verwenden könnte?

Danke.
 
Gefällt mir: fonira

fonira

Mobilfunk Teilnehmer
Feb 8, 2019
90
130
#3
Ich überlege einen Wechsel zu Fonira. Da ich mich über meinen FreeBSD Router einwählen möchte und die vielen Funktionen der Fritz!Box (WLAN, SIP, etc.) nicht benötige, möchte ich auf diese verzichten und ein reines VDSL Modem verwenden, z.B. Draytek Vigor 165 Annex A. Sollte eine Verbindung mögich sein auch wenn das Gerät von A1 nicht angeboten/unterstützt wird? Gibt es ein anderes Modem, das ich für eine 150/20 Mbit/s Leitung verwenden könnte?

Danke.
Grundsätzlich verbieten wir keine eigenen Modems. Im Fehlerfall ist es aber für uns schwieriger, Debugging zu betreiben und A1 ist gelegentlich auch nicht so motiviert, unbekannte Geräte zu supporten.

Am besten wäre die von fonira gestellte FritzBox zu verwenden und PPPoE Passtrough zu aktivieren. Die FritzBox bleibt als "intelligentes" Modem bestehen und der FreeBSD Router wählt sich mit PPPoE ein.

Aber wie gesagt: Wir schreiben keinen bestimmten Hersteller vor, solange die Mindestanforderungen erfüllt werden (was die meisten Geräte machen).
 

zapata

Mobilfunk Teilnehmer
Apr 23, 2014
73
21
#4
Vielen Dank. Ich finde den Hinweis von AVM etwas merkwürdig:

---
Kann die FRITZ!Box als DSL-Modem eingesetzt werden?
Die FRITZ!Box kann nicht als DSL-Modem eingesetzt werden, da der Großteil der Funktionen der FRITZ!Box dann nicht nutzbar wäre. Auch die an vielen DSL-Anschlüssen zusammen mit dem Internetanschluss bereitgestellten Telefonie- und Fernseh-Angebote könnten dann nicht mehr genutzt werden. Richten Sie die FRITZ!Box daher für den Betrieb als DSL-Router ein.

Falls Ihr Internetanbieter den parallelen Aufbau mehrerer Internetverbindungen erlaubt, können Sie in der FRITZ!Box die Funktion PPPoE-Passthrough aktivieren. Dadurch können mit der FRITZ!Box verbundene Computer oder Router zusätzliche PPPoE-Internetverbindungen mit eigenen Zugangsdaten herstellen.

https://avm.de/service/fritzbox/fri...ie-FRITZ-Box-als-DSL-Modem-eingesetzt-werden/
---

Sobald ich umgestiegen bin, werde ich es einfach mal mit dem Draytek testen.
 
Gefällt mir: charmin.armin

Ähnliche Themen

Aktuelle Themen