maxb

Mobilfunk Teilnehmer
31 Mrz 2014
1.744
2.025
Warum einen eigenen APN? Die Zuordnung von Kunden zu Tarif muss man ja trotzdem machen. Eigene APNs für Firmen die dann IPs von deren Netz bekommen gibts eh heute schon. Eine Erkennung von "Gaming" macht man dann vermutlich analog zu ihrem Streaming-Debakel, also wieder netzneutralitätsverletzend.

Nur wird man mit 1GB bei "Gaming" nicht weit kommen. Zumindest wenn man Downloads ebenfalls darüber machen will. Bei den großspurigen Werbewahnsinn mit "1ms" sollen sie ruhig auch "1ms" anbieten. Oder sehr deutlich darstellen dass damit nur die Funkstrecke gemeint war, was natürlich immer vergessen wurde zu erwähnen.

Zum Glück, das hält den Größenwahn der Mobilfunker doch etwas einhalt. Einen Grund warum man für 5G nun von der Netzneutralität abweichen sollte sehe ich nicht. Auch wenn die Mobilfunker kräftig am weinen waren.
du brauchst dann natürlich 2 Tarife oder zumindest eine gaming otpion mit eigenem gateway.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.919
2.459
auf dem Foto sieht man übrigens auch den Ping mit 8ms.
Find ich jetzt nicht so toll wenn man bedenkt das, das die eigenen A1 Speedtest Server sind und alles in Wien war. Via LWL hat man da vlt 1-2 ms innerhalb von Wien.

Den Upload sieht man bei den Fotos auch nie? Vermutlich sehr gering da bei den Tests das TDD komplett auf Downloadspeed getrimmt ist.
 

maultier

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
3.919
2.459
Der Ping ist generell bei 5G (noch) nicht gut. Der Speed natürlich schon .Hier ein paar Tests: https://www.netztest.at/de/Opentests?model=EVR-N29
In den ganzen Pressemeldungen und so zu 5G ist immer die Rede von 1ms Latenz (zwischen UE und Mast). Also in der Praxis werdens dann eher 5ms sein. Diese Testnetze haben auch optimale Bedingungen. Eine Hand voll Nutzer, fast keine Störungen usw. Wies dann in der Praxis in einem belasteten 5G Netz aussehen wird, wird sich zeigen.
 

Quasimodem

Mobilfunk Teilnehmer
22 Aug 2019
457
148
In den ganzen Pressemeldungen und so zu 5G ist immer die Rede von 1ms Latenz (zwischen UE und Mast). Also in der Praxis werdens dann eher 5ms sein. Diese Testnetze haben auch optimale Bedingungen. Eine Hand voll Nutzer, fast keine Störungen usw. Wies dann in der Praxis in einem belasteten 5G Netz aussehen wird, wird sich zeigen.
Höchstwahrscheinlich ganz das selbe wie bei 4G .Jetzt raten einen die Provider bei hoher Auslastung auf 3G umzustellen und dann sicher auf 4G.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.518
1.579
du brauchst dann natürlich 2 Tarife oder zumindest eine gaming otpion mit eigenem gateway.
Ah diesen Aufwand macht man sich nicht. Da sind dann gewisse IPs oder Domains auf der "Gaming"-Liste und kriegen dann eine andere Behandlung. Wie auch bei Free-Stream.

In den ganzen Pressemeldungen und so zu 5G ist immer die Rede von 1ms Latenz (zwischen UE und Mast). Also in der Praxis werdens dann eher 5ms sein. Diese Testnetze haben auch optimale Bedingungen. Eine Hand voll Nutzer, fast keine Störungen usw. Wies dann in der Praxis in einem belasteten 5G Netz aussehen wird, wird sich zeigen.
Zwischen UE und Mast wird aber öfter "vergessen".
 
Zuletzt bearbeitet:

Aktuelle Themen