Ein educated guess: Wann wird Glasfaser das "Standardangebot" in ÖSterreich sein?

Wann schätzt ihr wird Glasfaser Standardtechnologie auch für Billigfestnetz sein, Kupfer abgebaut?

  • 2027

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2030

    Stimmen: 11 9,6%
  • 2035

    Stimmen: 15 13,2%
  • 2040

    Stimmen: 44 38,6%
  • gar nie, Kupfer forever!

    Stimmen: 36 31,6%
  • Festnetz wird mittelfristig im Privatbereich völlig verschwinden

    Stimmen: 8 7,0%

  • Umfrageteilnehmer
    114
26 August 2018
1.131
447
Warum wird nicht das Keyhole Verfahren schon mehr eingesetzt? Würde einiges an Zeit, Arbeit und Kosten sparen. Und da am Grundstück nicht aufgegraben werden muß wäre sicher die Akzeptanz bei den Immobilienbesitzern größer.

https://www.google.com/amp/s/www.computerbase.de/2021-02/ftth-ausbau-telekom-keyhole-verfahren/?amp=1
Da sehe ich nanotrench eher als sinnvolle Lösung, sobald sie alle Genehmigungen haben dauert der Bau mitunter Tage, haben eine Tagesleistung je Maschine von 600 bis 2k m innerorts wo kein Pflug möglich ist aktuell die billigste und schnellste Lösung
 
27 Oktober 2016
2.629
1.992
27 Oktober 2016
2.629
1.992
Meinst du, dass man überhaupt nicht profitieren kann?

Wird schon die ein oder andere Baustelle geben wo sich’s auszahlt.

Meistens ist’s halt so dass man sich bei eine Mitverlegung die Grabungs- und Asphalt kosten teilt. Nur ist halt so eine Wasser oder Abwasserkünette ein vielfaches größer ist als eine LWL Künette. Da ist’s zum Teil besser man Baggert daneben seine eigene Künette.
 
31 März 2015
2.984
1.469
Mutter wird in der ZDF Mediathek kein 4k finden und braucht daher nur 5 Mbit. Ihr würde es als nicht technikaffin kaum auffallen, wenn der Stream auf 480p runtergeht und sie nur mehr 1 MBit braucht.

Vater braucht auch 1 bis 2 Mbit.

Das Kind guckt am Smartphone und auch da muss man genau schauen um zu erkennen, dass es FHD ist. Also auch 1 bis 2 Mbit.

Das ist alles realistisch. Rechne dich deine Annahmen mit der anzunehmenden Zeit hoch und schaue auf welches Datenvolumen du kommst. Dann vergleiche es mit der Realität. Ich brauche 2 TB im Monat und ich gehöre zu denen, die es nutzen, weil es da ist. 200 GB gingen auch, vermutlich noch weniger.

Dann dürfte dein Asus Router einen gewaltigen Berechnungsfehler haben, meine Fritzbox zeigt durchschnittlich 6 - 7 Mbit/s an. Oder ein anderes Gerät hat zugleich Updates heruntergeladen.

Ich habe gerade ein Video von der ZDF Mediathek abgerufen. Kurzfristig geht es auf 40 MBit/s rauf, bei Full HD Content. Ansonsten ist es dann so zwischen 3-10 MBit/s. Es kommt vermutlich auch auf das Video darauf an, wie viel es wirklich braucht.
Um hier nochmal die Diskussion der Streaming Bandbreite aufzuwärmen eine aktuelle Aufzeichnung meines Routers bei einem Stream über die ZDF Mediathek:

PNG-Bild.png

Der durchschnittliche Download liegt bei 7,08 MB/s was einer Bandbreite von ~56 Mbit/s entspricht. Das Maximum sogar bei ~96 Mbit/s. Aber Eurer Ansicht nach ja nur Blödsinn.
 
5 Juni 2016
162
113
Um hier nochmal die Diskussion der Streaming Bandbreite aufzuwärmen eine aktuelle Aufzeichnung meines Routers bei einem Stream über die ZDF Mediathek:

Anhang anzeigen 34431

Der durchschnittliche Download liegt bei 7,08 MB/s was einer Bandbreite von ~56 Mbit/s entspricht. Das Maximum sogar bei ~96 Mbit/s. Aber Eurer Ansicht nach ja nur Blödsinn.

Ja ist es auch.
Deinen Peak hast du wahrscheinlich durch das Pre loading.
Netflix braucht nach eigenen Angaben 25mbit bei 4k Auflösung.

ZDF streamt nichtmal in FullHD und da braucht es bestimmt keine 56mbit, eher so 5-6. Also denke ich mal dass dich dein Router anlügt bzw. etwas anderes im Hintergrund läuft (eventuell andere streams).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NamePhilip1994
31 März 2015
2.984
1.469
Na ich werd ja wohl wissen was in meinem Netzwerk gerade läuft 🤨.
Eventuell liegt es daran ob der Stream über die Mediathek App läuft oder der Red Button Funktion.