endabrechnung SoKü

quadrupes

Mobilfunk Teilnehmer
27 Mrz 2014
24
9
AW: endabrechnung SoKü

Bei welchem Konsumentenschutz hast du angefragt gehabt?
Mich wundert es, dass bei denen die Vorgehensweise von A1 nicht schon bekannt ist.
 

MOM2006

Mobilfunk Teilnehmer
29 Mrz 2014
1.232
414
AW: endabrechnung SoKü

nachdem A1 scheinbar ausgehende zahlläufe nur am monatsanfang macht, brauchst vor anfang august erst gar kein geld erwarten. schlimm nur, dass das scheinbar durch AGB gedeckt ist und hier noch keine AK oder ein konsumentenschutz gegen die AGB vorgegangen ist.
 

Gsicht

Mobilfunk Teilnehmer
22 Mrz 2014
6.249
1.462
AW: endabrechnung SoKü

Aber wehe du zahlst als Kunde mal einen Tag zu spät.
 

djrob

Mobilfunk Teilnehmer
3 Apr 2014
168
22
AW: endabrechnung SoKü

nachdem A1 scheinbar ausgehende zahlläufe nur am monatsanfang macht, brauchst vor anfang august erst gar kein geld erwarten.
Mit den Zahlläufen stimmt nicht ganz, denn Heute, am letzten Tag der angemahnten Zahlungsfrist, ist nun mein Geld gekommen.
Keine Erstattung der Mahnspesen oder Verzugszinsen - wie erwartet, werd aber nichts mehr machen, das wäre alles sinnlos.
Ich für meinen Teil habe mit A1 ENDGÜLTIG abgeschlossen, nicht mal eine Wertkarte wird mehr gekauft.
 

mdb

Mobilfunk Teilnehmer
24 Mrz 2014
52
22
AW: endabrechnung SoKü

ich habe mit der sokü a1 auch die einzugsermächtigung für mein konto entzogen und sie in einem schreiben darauf hingewiesen, dass ein bankeinzug ohne entsprechende ermächtigung den tatbestand des betrugs darstellt. es wurde nichts abgebucht und nach einem monat kam die bestätigung, das das kundenkonto ausgeglichen und die kündigung abgeschlossen ist.

als idee fürs nächste mal...
 

djrob

Mobilfunk Teilnehmer
3 Apr 2014
168
22
AW: endabrechnung SoKü

Es müsste gegen solche Verträge seitens der AK und dem VKI vorgegangen werden, denn ich bin mir sicher, da sind einige rechtswidrige Klauseln drin, denn bei den Banken machen sie das auch. zB: Macht der Kunde keinen Abbuchungsauftrag, wird er mit der Zahlscheingebühr "bestraft", auch wenn das seit 1.11.2009 illegal ist - solange keine Sanktionen gegen die Betreiber erfolgen, machen sie damit weiter. Zahlt er nur einen Tag zu spät, werden ihm schon drakonische Mahngebühren zw. 10 und 20 € aufgebrummt, diese werden auch notfalls eingeklagt, zuvor aber lässt man, da vertraglich vereinbart, noch ein Inkassobüro ordentlich daran verdienen. Das alles darf der Betreiber mit dem Kunden machen, umgekehrt nicht, weil das in den AGB eben so einseitig formuliert ist. Da haben schon einige ordentlich draufgezahlt, ich kenne jemanden, der durch die Schuld von A1 hunderte Euro Mehrkosten hatte; da wurde bei einem Kontowechsel des Kunden die neue Kontoverbindung einer anderen, namensgleichen Kundin zugeordnet und da das alte Konto gelöscht wurde, schlugen die Abbuchungsversuche fehl. Da die Mahnung nur per SMS verschickt wurde und die SIM-Karte jedoch in einem Gateway drin war, konnte man diese nicht lesen. Erst als der Anschluss gesperrt wurde und gleichzeitig der Liebesbrief vom Inkassobüro da war, erlangte die Kundin Kenntnis von einem Problem, erst nach langen Gesprächen mit der Hotline kam man dem Fehler auf der Spur. Weder eine Entschuldigung, noch eine Erstattung der Mahn- und Inkassokosten gabs, selbst 5 eingeschriebene Briefe halfen nichts, die AGB waren eindeutig auf Betreibers Seite. Somit blieb sie auf den Kosten sitzen ohne eine Schuld zu haben, denn A1 hat geschlampt. Daß der Kunde bei sowas angfressen ist und sofort weg möchte, ist klar, aber halt, da komnen wir gleich zur nächsten Schikane. Wenn ein Kunde ausserhalb der MVD gehen möchte, wird er das 3 Monate vorher wissen müssen, denn so lange ist die Kündigungszeit. Die Betreiber verdienen da nochmal etwa 100 €, dazu kommt, daß wenn die jährl. Servicepauschale von 20 € in den 3 Monaten fällig wird, ein schönes Abschiedsgeld für den Betreiber darstellt, da die meisten eine Aliquotierung in den AGB ausgeschlossen haben. Unter Umständen zahlt ein Kunde für den letzten Tag seines Vertrags noch die Servicepauschale fürs kommende Jahr. Und solche Knebelverträge werden täglich von tausenden Menschen unterschrieben.
 

benqt904

Mobilfunk Teilnehmer
26 Mrz 2014
802
261
AW: endabrechnung SoKü

Kann man den Thread - nach erfolgter "Lösung" - nicht langsam mal zu Grabe tragen?
 

Aktuelle Themen