Energie AG PM620 Etwas entäuscht

30 Dezember 2014
19
1
Würde es eine Verbesserung bringen, wenn ich eine Fritzbox 4040 mittels Lan mit dem PM620 verbinde und dann beide Geräte nebeneinander stehen habe? Wie oben ja schon erwähnt möchte ich keine Kabel durch die Wohnung haben, bzw. nur im äußersten Notfall.
 
1 Januar 2019
149
38
Würde es eine Verbesserung bringen, wenn ich eine Fritzbox 4040 mittels Lan mit dem PM620 verbinde und dann beide Geräte nebeneinander stehen habe? Wie oben ja schon erwähnt möchte ich keine Kabel durch die Wohnung haben, bzw. nur im äußersten Notfall.

Die Box ist ja am Papier nicht viel schneller als der PM620.
Ich selbst habe einen Nighthawk 7000 und erreiche die 100 Mbit durch eine 20er Wand auf 5m. Da du aber 2x25er überwinden musst, würd ich z.B. zu etwas stärkerem greifen: Netgear R8000 Nighthawk X6
 
27 Juni 2019
5.292
3.006
Was heißt "stärker"? Mit mehr Sendeleistung als maximal im jeweiligen Land erlaubt darf ja kein Wifi-Teil funken, und der Rest ist schlicht (Bau)Physik. Da an den vier Seiten der beiden Wände wohl auch noch etwas stehen dürfte und natürlich auch dadurch eine Signaldämpfung entsteht, geht es in erster Linie einmal darum einen geeigneten Standort für den Wifi-Teil im Ausgangsraum zu finden. Und das kann durchaus auch ein Standort in 2,3 m Höhe sein. Dann gilt es auch noch auszuprobieren, ob mit 2,4 GHz nicht doch mehr erreicht werden kann als mit 5 GHz, oder eben umgekehrt. Aber mittels simplen Harwareaustausches auf der Netzwerkseite (alleine) wird sich de facto überhaupt nichts an der Situation ändern. Denn eventuell packt auch der Client nicht mehr usw.

Und die Geschichte mit dem "Overhead" beim WLAN von ca. 50 bis 60 % und den vollkommen idiotischen und thereotischen Bruttodatenraten sollte mittlerweile ja hinlänglich bekannt sein. Um netto 100 Mbit/s für einen einzigen(!) Client über ein WLAN "drüber" zu bringen muss die Ausgangsrate (also der Bruttowert) bei mindestens 200 Mbit/s liegen. Selbst dann, wenn beide auf direkte Sichtweite im selben Raum sind. Für jede Dämpfungsquelle (aka Kleiderkasten, Spiegel, Mauer usw.) sowie jeden zusätzlichen Client (ob die nun eh nur eingebucht sind oder auch einen Traffic verursachen ist dabei erst einmal unerheblich) kann man gleich einmal flockige weitere 100 Mbit/s dazurechnen. Und schwupps ist's vorbei mit den erhofften 100 Mbit/s netto.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DanObe und Cyberbob10
30 Dezember 2014
19
1
Bin jetzt eher bei Fritz Powerline 1260E gelandet. Da wäre es allerdings interessant, ob der Empfangsteil dieses Gerätes einen Netzwerkanschluß hat, an dem ich per Lan den PC anhänge.
 
17 Mai 2019
506
273
...evtl Dlan?

Oftmals verschrieen, aber in einigen Bereichen, wenn Du gutes E-Kabelwerk hast und auf relativ kurze Entfernung kann das oft auch Wunder wirken....


Edit: Sry...sehe gerade die Beratung geht bereits in diese Richtung!
 
30 Dezember 2014
19
1
....evtl Dlan? Ist das das oben schon erwähnte Powerline? Meine derzeitigen Überlegungen gehen in diese Richtung. Meine diesbezüglicher Dealer bekommt am Dienstag eine Fritz 1260E herein und Die kann ich einmal testen. Besten Dank einstweilen für eure Tips. Melde mich nach dem Test. Schönes Wochenende
 
27 Juni 2019
5.292
3.006
Die Dinger die das Netzwerk über das Stromnetz schleusen, haben allerlei Bezeichnungen (PowerLAN, dLAN, ...), aber es ist stets der selbe technische Ansatz. Daher nicht verwirren lassen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: utakurt
23 August 2019
582
207
Welche Hardware wird für die Verbindung her genommen?
Wird mit 2,4 oder 5 Ghz verbunden?

2,4 sollte sofern 2 Chain und 40 Mhz Bandbreite mindestens 10 mb/s durch eine 25 cm dicke Stahlbetonbauer schaffen
Sofern keine anderen Störquellen vorhanden sind

wenn man zb sowas verwendet
https://www.amazon.de/TP-Link-Archer-T2U-Nano-Verschl%C3%BCsselungs-Standard/dp/B07KRCW6LZ/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=mini+wlan+stick&qid=1569067515&s=ce-de&sr=1-4

dann braucht man sich auch nicht wundern wenn nichts geht
da hilft dann auch kein neuer Wlan AP


Alternativ zu Dlan (geht ja auch nicht überall gut)
kann man auch noch eine Wlan Brücke machen

zb zwei davon
https://www.amazon.de/Ubiquiti-NanoStation-5AC-Loco-NS-5ACL/dp/B079K3HN3T/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=PIHVH2ORRV02&keywords=ubiquiti+nanostation+5ac&qid=1569067848&s=gateway&sprefix=Ubiquiti+NanoStation%2Caps%2C201&sr=8-2

Zudem wenn es nur eine Mauer ist

Warum kein Kabel ziehen

https://www.amazon.de/Br%C3%BCder-Mannesmann-SDS-Plus-Bohrersatz-M50103/dp/B000V1SMLM/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=sds+bohrer&qid=1569067918&s=gateway&sr=8-7
 
Zuletzt bearbeitet: