Erfahrung mit Lidl Connect

Wissenswertes
Klicke hier um dir die Erfahrungen andere LTEForum Nutzer mit dem Mobilfunkanbieter Lidl connect anzusehen.
31 Mai 2014
1.697
1.170
Ich weiß, dass das A1 ist. Kostet auf 24 Monate zwar € 4,33 weniger als Magenta, bei 40mbit. Aber bei Magenta weiß ich, dass 40 Mbit ankommen. Bei Educom weiß ich das nicht, ich kenne auch keinen der das hat. Und zum Probieren mal kurz bestellen ist mir der Aufwand zu hart. Ich wage auch zu bezweifeln, dass da 40 Mbit ankommen.
Gute Entscheidung auf Kabel/Telefonleitung (DSL) zu setzen!
 
12 März 2021
9
3
Habs von der Webseite übernommen. Da steht zumindest mit bis zu. Vl abhängig welche Verkabelung man hat. 2 oder 4 Draht. Ist aber nur eine Theorie. Hab mich nicht damit beschäftigt.

IMG_20210312_212014.jpg
 
14 Februar 2021
40
19
Es gibt bei fonira schon ein "bis zu", aber bei DSL hängt die maximal mögliche Bandbreite in erster Linie von der Qualität der Leitung ab, aber dafür gibt es bei jeden Tarif eine vertraglich geregelte Mindestbandbreite, was man bei LTE nicht bekommen wird. Die Herstellung mit Bonding (also mit vier Drähten) ist nicht immer empfehlenswert (siehe Herstellungskosten), aber wenn man hohe Geschwindigkeiten haben will und man keine andere Wahl hat, halte ich es für durchaus überlegenswert.
 
27 Juni 2019
4.041
2.119
Was die Kupferleitung am jeweiligen Standort hergibt, sagt einem eben die Abfrage bei telematica und der eReiter "für Technikverliebte". Und entsprechend der dort ausgewiesenen Werte bestellt man dann eben sein Paket. Insofern sind die "bis zu"-Angaben ja irrelevant, weil doch niemand ein 40er-Profil bestellen wird, wenn die Leitungsfähigkeit lediglich mit 18 ausgewiesen ist. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
27 Oktober 2016
2.331
1.739
Ist bei Lidl jetzt eigentlich die 900er LTE Frequenz nutzbar oder auch gesperrt wie bei spusu?
Speed auf 100Mbit gedrosselt?
 
8 April 2021
2
4
Hi zusammen...

Hab hier schon öfter mitgelesen und möchte mich nun mal selbst melden.
Bin vor ca. 2 Monaten zu LIDL Connect gewechselt und habe es seither keine Minute bereut.
Ich wohne am Land und Festnetz-Internet ist bei uns leider eeeeelend langsam (A1 rockt🤣).
Bisher war ich daher bei Drei (Handy) bzw. Spusu (Internet).
Als die Angebote von Lidl (jedes 6. Monat gratis) gekommen sind hab ich zugeschlagen.
Habe nun sowohl meine 3 Handyverträge als auch meine beiden Internetverträge bei Lidl.
Nummernportierung und Kommunikation mit der Hotline war ebenfalls problemlos.
Verbindung und Geschwindigkeit sind für mich voll ok (bin kein Poweruser) und ich nutze
dabei die Hofer-Router. Abends in der Rush-Hour komm ich ungefähr auf 15-20 Mbit...
Aber das Beste ist einfach der Preis. Ich bezahl für 3 x XXL und 2 x Internet dank der Ladebons
in der Lidl App insgesamt nur € 66,20 pro Monat!!! Und dazu auch keine Servicepauschale...
Ich hoffe, dass es die Bons noch lange zu dem Preis gibt aber ich hab mir jetzt mal einen
Vorrat für ca. ein Jahr angelegt 😁😁😁
Also für Leute die auf jeden Cent schauen oder einfach nur gerne sparen ist Lidl optimal.

Sanfte Grüße

PS: Ich weiß, dass ich pro 30 Tage zahle also spart euch bitte Kommentare wie "was ist mit den
übrigen 5 Tagen"...auf die paar Cent wird gefurzt...😂
 
23 November 2015
595
543
Bin am überlegen mal Lidl Connect zu testen bzw. dem Drei Netz mal eine Chance zu geben.

Habe meinem Vater zu Weihnachten eine Sim geholt mit der Aktion das jeder 6te Monat Gratis ist. Er hat sich jedoch von Drei überreden lassen bei Ihnen zu bleiben und weiterhin brav Servicepauschale & mehr € im Monat für weniger Leistung zu bezahlen. Naja, jeder wie er meint. Jetzt würde ich mir diese Simkarte gerne nehmen & testen. Das Angebot ist schon sensationell mit 15 Gig um 9,50 € & jedes 6te Monat Gratis. Also effektiv bezahlt man dann 7,90 € pro 30 Tage mit den 2x Gratis. Da kann nicht viel verhaut sein. Allerdings habe ich ein paar Fragen zumLidl ConnectAngebot.

Wie sieht es aus mit LTE Roaming? Funktioniert das & hat man die selben Roaming Partner wie bei Drei direkt oder ist nur 3G Roaming möglich? Insbesondere die Länder Deutschland, Tschechien, Ungarn, Italien & Spanien wären mir persönlich wichtig.

Wie ist das Netzwerkmanagement von Drei? Ist das ähnlich schlecht wie bei Yesss! im A1 Netz oder so wie HoT bei Magenta mit Gruppe "A"?

Mein Vater ist von Lidl weg gegangen da es mit der automatischen Abbuchung des eingestellten Betrages gegeben hat und er dann auf den Basic umgestellt wurde und jede einzelne Einheit bezahlen musste weil die Aufladung nicht geklappt hat. Ist dieses Problem behoben oder kommt so etwas öfters vor bei Lidl?

Weiters hatte er kurz bevor er sich von Lidl verabschiedet hat und bei Drei eine Vertragsverlängerung gemacht hat nochmals ein Problem dass es mit der Internetverbindung das ganze Wochenende über Probleme gab und er nicht surfen konnte. Ist dieser Fall auch öfters oder waren es eben nur " " Einzelfälle" welche man schon in den Griff bekommen hat und man es in die Kategorie " Startschwierigkeiten" einordnen kann.

ER weiß dass Lidl Connect nur eine Marke von Hutchinson Drei ist und es ganz das gleiche Netz ist aber diese Probleme hatte er bei Drei nie und bei Lidl in 3 Monaten gleich 2x so große Schwierigkeiten wobei er an diesem besagten Wochenende ( bei Lidl ohne Internet) mit seinem Drei Handy ohne Probleme surfen konnte. Das Kundeninterface von Drei hat auch immer funktioniert ohne Probleme & bei Lidl hat die Abbuchung gleich nicht funktioniert und er viel nach dem ersten Monat auf den Basic Tarif was er wohl nicht mitbekommen hat da man die automatische Aufladung ja manuell wieder einstellen musste. In der Zwischenzeit hat er kein Guthaben & musste beim Lidl einen Ladebon holen.

Vielen Danjk im Voraus für eure Antworten und Hilfe zu meinen Fragen bezüglich Lidl Connect.
 
27 Juni 2019
4.041
2.119
Zu all Deinen Fragen gibt's hier bereits Antworten (und das Einlesen ist immer gut investierte Zeit), und ja, diese bisherigen Einzelfälle sind für eine Marke aus dem eigenen Haus zwar ungewöhnlich und selbstverständlich ärgerlich, können aber eben schon mal geschehen. So lange sich derartige Umstände nicht mehr wiederholen, kann man die sicherlich als Startschwierigkeiten im weiteren Sinne abtun. Wer auf das letzte Quäntchen "Stabilität" und Sicherheit aus ist, wird sich wohl einen wesentlich teureren Tarif beschaffen müssen. Doch wie schon von Dir erwähnt, bei nicht einmal 116 EUR pro Jahr (für den von Dir genannten Tarif) kann nicht viel verhaut sein. Da kann man auch durchaus mal das eine oder andere Problem im Kauf nehmen.

Sich einen Ladebon beschaffen zu "müssen" (oder sich selbst ums Aufladen zu kümmern) ist für mich bei einem Prepaid-Tarif kein Nachteil, sondern eben genau der Grund, warum man zu so einem Angebot greift, denn andernfalls tät's ja auch ein SIM-only-Postpaid-Tarif. ;) Immerhin kann man bei Lidl Connect bis zu 200 EUR als Guthaben bunkern, und sich dieses mit der Lidl App derzeit auch noch vergünstigt beschaffen. Wie auch immer: Prepaid wählt man, weil man selbst die Kontrolle behalten möchte, doch wer diese dann nicht ausübt, dem ist ohnedies nicht zu helfen!

Abschließend noch eine "persönliche" Anmerkung: Bei manchen Kleinigkeiten betreffend Lidl Connect merkt man durchaus, dass das Angebot noch sehr jung ist und es Hutchison an einer gewissen "Aufmerksamkeit" beim Aufbau mangelt. Im Laufe der Zeit sollte da also noch einige Verbesserungen erwarten "dürfen"; stets vorausgesetzt, diese Marke soll auf Dauer eindeutig besser laufen als eety.
 
23 November 2015
595
543
Zu all Deinen Fragen gibt's hier bereits Antworten (und das Einlesen ist immer gut investierte Zeit), und ja, diese bisherigen Einzelfälle sind für eine Marke aus dem eigenen Haus zwar ungewöhnlich und selbstverständlich ärgerlich, können aber eben schon mal geschehen. So lange sich derartige Umstände nicht mehr wiederholen, kann man die sicherlich als Startschwierigkeiten im weiteren Sinne abtun. Wer auf das letzte Quäntchen "Stabilität" und Sicherheit aus ist, wird sich wohl einen wesentlich teureren Tarif beschaffen müssen. Doch wie schon von Dir erwähnt, bei nicht einmal 116 EUR pro Jahr (für den von Dir genannten Tarif) kann nicht viel verhaut sein. Da kann man auch durchaus mal das eine oder andere Problem im Kauf nehmen.

Sich einen Ladebon beschaffen zu "müssen" (oder sich selbst ums Aufladen zu kümmern) ist für mich bei einem Prepaid-Tarif kein Nachteil, sondern eben genau der Grund, warum man zu so einem Angebot greift, denn andernfalls tät's ja auch ein SIM-only-Postpaid-Tarif. ;) Immerhin kann man bei Lidl Connect bis zu 200 EUR als Guthaben bunkern, und sich dieses mit der Lidl App derzeit auch noch vergünstigt beschaffen. Wie auch immer: Prepaid wählt man, weil man selbst die Kontrolle behalten möchte, doch wer diese dann nicht ausübt, dem ist ohnedies nicht zu helfen!

Abschließend noch eine "persönliche" Anmerkung: Bei manchen Kleinigkeiten betreffend Lidl Connect merkt man durchaus, dass das Angebot noch sehr jung ist und es Hutchison an einer gewissen "Aufmerksamkeit" beim Aufbau mangelt. Im Laufe der Zeit sollte da also noch einige Verbesserungen erwarten "dürfen"; stets vorausgesetzt, diese Marke soll auf Dauer eindeutig besser laufen als eety.

Danke für die Auskunft. Ich habe mich schon ein bisschen eingelesen jedoch gibt es auch unterschiedliche Wahrnehmungen der User hier ob nun LTE Roaming funktioniert oder eben nicht. Ein User schickte die Antwort vom Serviceteam das nur 3G Roaming möglich ist, andere wiederum berichten dass es sehr wohl ohne jeglicher Probleme funktioniert. Also was jetzt?

Mal sehen, habe mir die Simkarte gestern geholt von meinem Vater und werde es mal probieren. Reisen ist ja derzeit noch nicht möglich so dass ich es probieren könnte ob nun nur 3G Roaming möglich ist oder eben doch 4G.

Bin gespannt wie das 3 Netz so funktioniert bei mir und meinen Aufenthaltsorten.
 

Aktuelle Themen

Wie zufrieden bist du mit Lidl connect?